Saftige Hähnchenfrikadellen | Aus der Heißluftfritteuse

Saftige Hähnchenfrikadellen. Klingt das für euch genauso lecker, wie für mich? Ich liebe Frikadellen einfach so sehr und könnte vermutlich täglich eine davon essen. Der Vorteil von unserem Rezept, das wir frisch für euch – und natürlich auch für uns – entwickelt haben, ist, dass die Frikkas kaum Fett enthalten und trotzdem super saftig sind. Sogar nach dem Aufwärmen am nächsten oder übernächsten Tag. Dieses Rezept ist ein absolutes Muss für alle, die genauso große Fans sind, wie ich. Also ran an die Buletten, Fleischküchle, Hackhuller, Fleischlaiberl oder Fleischpflanzerl!

Saftige Hähnchenfrikadellen - schnell und einfach zubereitet.

Habt ihr schon einmal Hähnchenfrikadellen selber zubereitet? Wenn nicht, dann solltet ihr das unbedingt einmal machen und die leckeren Fleischpflanzerln probieren. Wir beide machen das schon eine ganze Weile, aber irgendwie haben wir nie darüber nachgedacht, unser Rezept auch hier einmal vorzustellen. Manchmal denken wir einfach nicht mit …! Allerdings sind wir froh, dass wir das erst jetzt machen. Denn nach vielem Ausprobieren und Verändern unseres Rezeptes, können wir jetzt wirklich sagen, dass es richtig saftige Hähnchenfrikadellen sind. Trotzdem wir für das Hackfleisch Kikok-Hähnchenbrust verwendet haben, die ja super fettarm ist und man meine könnte damit werden die Frikadellen trocken. Wie das funktioniert und die Fleischlaiberl trotzdem so saftig bleiben können, das seht ihr gleich unten im Rezept.

Gefluegelfrikadellen 1 | Saftige Hähnchenfrikadellen. Klingt das für euch genauso lecker, wie für mich? Ich liebe Frikadellen einfach so sehr und könnte vermutlich täglich eine davon essen. Der Vorteil von unserem Rezept, das wir frisch für euch - und natürlich auch für uns - entwickelt haben, ist, dass die Frikkas kaum Fett enthalten und trotzdem super saftig sind. Sogar nach dem Aufwärmen am nächsten oder übernächsten Tag. Dieses Rezept ist ein absolutes Muss für alle, die genauso große Fans sind, wie ich. Also ran an die Buletten, Fleischküchle, Hackhuller, Fleischlaiberl oder Fleischpflanzerl!
Gefluegelfrikadellen 4 | Saftige Hähnchenfrikadellen. Klingt das für euch genauso lecker, wie für mich? Ich liebe Frikadellen einfach so sehr und könnte vermutlich täglich eine davon essen. Der Vorteil von unserem Rezept, das wir frisch für euch - und natürlich auch für uns - entwickelt haben, ist, dass die Frikkas kaum Fett enthalten und trotzdem super saftig sind. Sogar nach dem Aufwärmen am nächsten oder übernächsten Tag. Dieses Rezept ist ein absolutes Muss für alle, die genauso große Fans sind, wie ich. Also ran an die Buletten, Fleischküchle, Hackhuller, Fleischlaiberl oder Fleischpflanzerl!

Die gesamte Zubereitung, sogar wenn ihr die Hähnchenbrust selber durch den Fleischwolf jagt, dauert gerade mal eine gute halbe Stunde. Denn das Wolfen, Zusammengeben aller anderen vorbereiteten Zutaten, das Mischen und Formen der Buletten, dauert nur etwas länger, als das Garen in der Heißluftfritteuse. Wer noch keine hat, sollte jetzt trotzdem weiter lesen, denn ihr könnt unsere saftigen Hähnchenfrikadellen natürlich auch im Ofen bei Umluft oder traditionell in der Pfanne zubereiten. Hier könnt ihr ja dann auch mit dem Fett haushalten, das ihr zum Braten verwendet und die fertigen Hackhuller auf einem Küchenkrepp ruhen lasst, damit das überschüssige Fett darin zurück bleibt.

Unsere 4 Beilagen zu Hähnchenfrikadellen.

  1. Kartoffel-Möhren-Stampf – gehört zu unseren absoluten Lieblingen, wenn es um eine sättigende Beilage geht.

  2. Tzatziki – ist einfach ein perfekter Begleiter zu so vielen Leckereien. Da sind unsere Hähnchenfrikadellen keine Ausnahme.

  3. Krautsalat – in unserem Fall lieben wir ihn leicht asiatisch gewürzt und damit es auch schnell geht, aus Spitzkohl zubereitet.

  4. Schnelle Zwiebelsauce – dafür gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch in etwas Fett dunkel anbraten, mit ein wenig Brühe ablöschen und warten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Dabei darf es so richtig nach Röstaromen riechen. Den Vorgang ein paarmal wiederholen und mit Brühe aufgießen und langsam runter köcheln lassen. Am Ende noch würzen und eventuell andicken. Ein Rezept werden wir aber bald noch dazu hier vorstellen …

Saftige Hähnchenfrikadellen oder Meatballs.

Wenn ihr euch an unser schnelles und super einfach gemachtes Rezept macht, dann wundert euch bitte nicht, dass die Hackfleischmasse, wenn ihr alle Zutaten miteinander vermengt habt, noch recht feucht anfühlt. Das ist natürlich Sinn der Sache. Denn nur so werden unsere Hähnchenfrikadellen genauso saftig, wie wir das alle wollen. Und deshalb bietet sich die Masse auch perfekt dafür an, sie als kleinere Meatballs für euren nächsten Spiele-Abend oder als Party-Food zuzubereiten. Natürlich sollet ihr dann die Zubereitungsdauer in der Heißluftfritteuse, Ofen oder Pfanne etwas reduzieren.

Rezept

Zutaten:

Die Hackmasse
1 große Zwiebel fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe gerieben
1 TL Olivenöl
1 EL Sojasauce
1 kg Hähnchenbrust gewolft
50 g gekochter Reis
2 Eier
2 EL Tomatenmark
1 TL scharfer Senf
1 Brötchen in Wasser eingeweicht und ausgedrückt
1 EL Paprikapulver
1 ½ TL Salz
1 TL Oregano
1 Messersp. Pfeffer
1 EL kernige Haferflocken

Zum Panieren
3 EL Paniermehl

Zubereitung:

Die Hackmasse
Erhitzt eine Pfanne und bratet im Olivenöl bei mittlerer Temperatur die Zwiebelwürfel und den geriebenen Knoblauch glasig an und löscht mit Sojasauce ab. Gebt die Zwiebelwürfel dann in eine große Schüssel.
Gebt nun das gewolfte Hähnchenbrusthackfleisch dazu, sowie alle übrigen Zutaten.

Zum Panieren und Garen
Teilt nun die Masse in ungefähr 12-14 bleichgroße Fleischklopse und formt daraus mit beiden Händen feste Frikadellen. Drückt beide Seiten kurz in das Paniermehl und bratet sie in eurer Heißluftfritteuse bei 200 °C für ca. 12-15 Minuten.
Genießt sie noch heiß oder bewahrt sie, sobald sie völlig ausgekühlt sind, in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank auf.

Gefluegelfrikadellen 2 | Saftige Hähnchenfrikadellen. Klingt das für euch genauso lecker, wie für mich? Ich liebe Frikadellen einfach so sehr und könnte vermutlich täglich eine davon essen. Der Vorteil von unserem Rezept, das wir frisch für euch - und natürlich auch für uns - entwickelt haben, ist, dass die Frikkas kaum Fett enthalten und trotzdem super saftig sind. Sogar nach dem Aufwärmen am nächsten oder übernächsten Tag. Dieses Rezept ist ein absolutes Muss für alle, die genauso große Fans sind, wie ich. Also ran an die Buletten, Fleischküchle, Hackhuller, Fleischlaiberl oder Fleischpflanzerl!

Wer bis jetzt noch keine Lust darauf bekommen hat, unsere saftigen Hähnchenfrikadellen sofort auf dem Teller haben zu wollen, ist selber schuld. Dann können wir all denen nur unsere mega leckeren Walnussfrikadellen anbieten (das Foto stammt aus 2014 – also bitte nicht daran stören). Auch die können wir euch nur empfehlen. Aber zurück zur Hähnchenfrikka. Wir sind gespannt, wer sie von euch ausprobiert und sind gespannt auf Euer Feedback. Wie immer gerne hier in den Kommentaren, auf Instagram oder als Email.

Ganz viel Spaß beim Zubereiten und natürlich noch mehr beim Genießen.

Eure Jungs

Gefluegelfrikadellen 4 | Saftige Hähnchenfrikadellen. Klingt das für euch genauso lecker, wie für mich? Ich liebe Frikadellen einfach so sehr und könnte vermutlich täglich eine davon essen. Der Vorteil von unserem Rezept, das wir frisch für euch - und natürlich auch für uns - entwickelt haben, ist, dass die Frikkas kaum Fett enthalten und trotzdem super saftig sind. Sogar nach dem Aufwärmen am nächsten oder übernächsten Tag. Dieses Rezept ist ein absolutes Muss für alle, die genauso große Fans sind, wie ich. Also ran an die Buletten, Fleischküchle, Hackhuller, Fleischlaiberl oder Fleischpflanzerl!

Saftige Hähnchenfrikadellen

Rezept für saftige. Hähnchenfrikadellen
Prep Time 20 minutes
Cook Time 15 minutes
Course Fleischgericht
Servings 12 Stück

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

Die Hackmasse

  • 1 große Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gerieben
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 kg Hähnchenbrust gewolft
  • 50 g gekochter Reis
  • 2 Eier
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 Brötchen in Wasser eingeweicht und ausgedrückt
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1 Messersp. Pfeffer
  • 1 EL kernige Haferflocken

Zum Panieren

  • 3 EL Paniermehl

Instructions
 

Die Hackmasse

  • Erhitzt eine Pfanne und bratet im Olivenöl bei mittlerer Temperatur die Zwiebelwürfel und den geriebenen Knoblauch glasig an und löscht mit Sojasauce ab. Gebt die Zwiebelwürfel dann in eine große Schüssel.
  • Gebt nun das gewolfte Hähnchenbrusthackfleisch dazu, sowie alle übrigen Zutaten.

Zum Panieren und Garen

  • Teilt nun die Masse in ungefähr 12-14 gleichgroße Fleischklopse und formt daraus mit beiden Händen feste Frikadellen. Drückt beide Seiten kurz in das Paniermehl und bratet sie in eurer Heißluftfritteuse bei 200 °C für ca. 12-15 Minuten.
  • Genießt sie noch heiß oder bewahrt sie, sobald sie völlig ausgekühlt sind, in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank auf.

Notes

Natürlich könnt ihr aus der Hackmasse auch viel mehr kleine Meatballs rollen und sie in der Heißluftfritteuse garen. Die Garzeit ist dann natürlich viel kürzer. Wir würden mal bei 8-9 Minuten schauen, ob sie von innen schon gar sind.
Stichwort EasyFry, easypeasy, Frikadellen, Geflügelhack, Hähnchenbrust, Heißluftfritteuse, herzhafter Snack, saftig
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating