Schoko-Whisky Tarte | Ein Genuss für Schokoladen- und Whisky-Liebhaber

Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.

Unser Rezept ist bereits über 7 Jahre alt und wir haben es seit damals nicht erneut gebacken. Nicht, weil die Tarte nicht lecker ist, sondern weil wir immer so viele neue Sachen ausprobieren und hier vorstellen. Warum wir unsere Tarte aber jetzt gebacken haben? Vor ein paar Wochen haben wir eine Nachricht von einer lieben Leserin erhalten, die direkt 3 verschiedene Rezepte ausprobiert hat und zu diesem Rezept Fragen hatte über die Mengenangaben. Wir sind dann immer gleich total irritiert, wenn das Rezept schon so alt ist, weil man sich ja auf seine Aufzeichnungen verlassen muss. Daher haben wir sie genau nach unserem Rezept neu gebacken. Und was soll ich sagen? Sie war perfekt, wie am ersten Tag. Allerdings hat sich Sascha noch eine tolle neue Deko-Idee einfallen lassen. Schaut selber …

Bereits am veröffentlicht.

Vor einigen Wochen hat uns Kevin von Law of Baking gefragt, ob wir Lust hätten, für seinen tollen Food-Blog einen Gastbeitrag vorzubereiten. Aber was ist das überhaupt für eine Frage?! Wir waren natürlich sofort Feuer und Flamme dafür ..!

 

Dann haben wir hin und her überlegt, was wir denn für ihn backen könnten und die erste Idee war, dass wir etwas ausprobieren, das Torsten schon als Kind immer bei seinen Familienbesuchen in Stockerau und Wien geliebt hat … Salzburger Nockerln. Aber wir haben den Gedanken ganz schnell beiseite gelegt, denn wer möchte schon von einem Kölner Blogger-Pärchen eines der Nationalgerichte Österreichs auf einem österreichischen Foodblog vor gebacken bekommen 😉
Also haben wir uns zweier anderer Leidenschaft bedient, nämlich Schokolade und Whisky!

Whisky Schoko Tarte 4 | Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.
Whisky Schoko Tarte 6 | Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.

Hier mal ein "wunderschönes" Bild von früher:

schuko whisky tarte rezept backen | Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.

Wir hoffen, dass wir euch allen mit unserem Rezept eine leckere Tarte für das Wochenende zeigen konnten, und dass ihr jetzt so richtig Lust bekommen habt, sofort in die Küche zu springen, um sie nachzubacken.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei und vor allem beim Genießen.

Eure Jungs

Rezept

Zutaten:

Für den Teig:

220 g Weizenmehl Type 405
150 g kalte Butter
75 g Zucker
7 g Kakaopulver
1 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

200 g Zartbitterkuvertüre
200 ml Sahne
20 g kalte Butter
3 cl Whisky

Für die Nougat-Sahne:

200 g Sahne
75 g Nuss-Nougat Creme
optional 2 cl Whisky

Zubereitung:

Der Teig
  • Gebt dafür das Mehl, den Zucker und das Kakaopulver in eine Schüssel und schneidet die Butter in Stückchen oben darauf. Zerreibt den Teig mit den Händen oder nutzt einen Food Processor. Wenn der Teig zu trocken ist, gebt etwas kaltes Wasser dazu.
     
    Passt aber auf, dass ihr nicht zu lange daran „herum knetet“, sonst wird der Teig schnell sehr fest nach dem Backen.
  • Formt den Teig zu einem Ballen, packt ihn in Frischhaltefolie und ab damit in den Kühlschrank.Heizt euren Backofen auf 160°C Umluft oder 180°C Ober-/Unterhitze auf.
  • Danach bemehlt ihr eure Arbeitsfläche und rollt den mürben Teig vorsichtig aus. Rollt ihn auf das Nudelholz, legt ihn auf die Form und drückt ihn am Boden und an den Rändern fest an. Die Überstände schneidet ihr ab. Stecht einige Male mit einer Gabel den Boden ein oder legt ein Stück Backpapier mit Backerbsen beschwert darauf, damit der Boden nicht hochkommt.Backt die Tarte für ca. 20 Minuten und lasst sie abkühlen.
Die Ganache
  • In der Zwischenzeit hackt ihr die Kuvertüre in kleine Stückchen und gebt sie in eine Schüssel, erhitzt die Sahne in einem Topf, bis sie fast kocht. Dann über die Schokostücke geben und für 3 Minuten ruhen lassen. So kann die Schokolade langsam schmelzen. Dann verrührt ihr die Masse mit einem Teigschaber, bis sich alles gut verbunden hat. Nun kommt noch die kalte Butter darunter und zum Schluss der Whisky. Füllt nun die Ganache auf den gebackenen Mürbeboden.
Nougat Sahne
  • Schlagt die Sahne steif, hebt vorsichtig die Nuss-Nougat-Creme unter. Ggf. rührt den Whisky noch unter die Sahne. Mit einer Spritztülle die Sahne auf die Creme drapieren.
  • Die Tarte sollte am Besten über Nacht kühl gelagert werden, aber wenn ihr es auf keinen Fall aushalten könnt, so, wie wir heute Abend, dann könnt ihr euch auch schon nach 2 Stunden daran zu schaffen machen ?
     
    1 Stunde vor dem Servieren sollte er aber auf jeden Fall aus dem Kühlschrank kommen, damit ihr auch den ganzen Geschmack mitbekommt.
Whisky Schoko Tarte 2 | Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.
Whisky Schoko Tarte 4 | Seid ihr Fans von der Kombination Schokolade und Whisky? Dann auf jeden Fall weiterlesen. Aber auch die von euch, die Whisky nicht gerne oder gar nicht trinken, sind hier goldrichtig. Die Whiskynote unterstreicht lediglich den Schokoladengeschmack und macht unsere Schoko-Whisky-Tarte komplett rund.

Schoko-Whisky Tarte

4.67 from 3 votes
Course Kuchen, Tarte
Servings 1

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Zubehör

  • 1 rechteckige Tarteform 35 x 11 cm
  • optional: runde Tarteform ø 18-20 cm

Ingredients
  

Der Teig

  • 220 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g kalte Butter
  • 75 g Zucker
  • 7 g Kakaopulver
  • 1 EL kaltes Wasser

Die Ganache

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 ml Sahne
  • 20 g kalte Butter
  • 3 cl Whisky

Nougat Sahne

  • 200 g Sahne
  • 75 g Nuss-Nougat Creme
  • 2 cl Whisky optional

Instructions
 

Der Teig

  • Gebt dafür das Mehl, den Zucker und das Kakaopulver in eine Schüssel und schneidet die Butter in Stückchen oben darauf. Zerreibt den Teig mit den Händen oder nutzt einen Food Processor. Wenn der Teig zu trocken ist, gebt etwas kaltes Wasser dazu.
    Passt aber auf, dass ihr nicht zu lange daran „herum knetet“, sonst wird der Teig schnell sehr fest nach dem Backen.
  • Formt den Teig zu einem Ballen, packt ihn in Frischhaltefolie und ab damit in den Kühlschrank.Heizt euren Backofen auf 160°C Umluft oder 180°C Ober-/Unterhitze auf.
  • Danach bemehlt ihr eure Arbeitsfläche und rollt den mürben Teig vorsichtig aus. Rollt ihn auf das Nudelholz, legt ihn auf die Form und drückt ihn am Boden und an den Rändern fest an. Die Überstände schneidet ihr ab. Stecht einige Male mit einer Gabel den Boden ein oder legt ein Stück Backpapier mit Backerbsen beschwert darauf, damit der Boden nicht hochkommt.Backt die Tarte für ca. 20 Minuten und lasst sie abkühlen.

Die Ganache

  • In der Zwischenzeit hackt ihr die Kuvertüre in kleine Stückchen und gebt sie in eine Schüssel, erhitzt die Sahne in einem Topf, bis sie fast kocht. Dann über die Schokostücke geben und für 3 Minuten ruhen lassen. So kann die Schokolade langsam schmelzen. Dann verrührt ihr die Masse mit einem Teigschaber, bis sich alles gut verbunden hat. Nun kommt noch die kalte Butter darunter und zum Schluss der Whisky. Füllt nun die Ganache auf den gebackenen Mürbeboden.

Nougat Sahne

  • Schlagt die Sahne steif, hebt vorsichtig die Nuss-Nougat-Creme unter. Ggf. rührt den Whisky noch unter die Sahne. Mit einer Spritztülle die Sahne auf die Creme drapieren.
  • Die Tarte sollte am Besten über Nacht kühl gelagert werden, aber wenn ihr es auf keinen Fall aushalten könnt, so, wie wir heute Abend, dann könnt ihr euch auch schon nach 2 Stunden daran zu schaffen machen ?
    1 Stunde vor dem Servieren sollte er aber auf jeden Fall aus dem Kühlschrank kommen, damit ihr auch den ganzen Geschmack mitbekommt.
Stichwort Ganache, schokolade, Whisky
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

6 Responses

  1. 4 stars
    Hallo Jungs,
    Habe das Rezept getestet – sehr lecker! Auf ein kleines Eckchen habe ich zusätzlichvversuchsweise etwas Fleur de Sel gegeben. Passte.
    Die Tarte mache ich definitiv wieder!
    LG, Heike

    1. Hallo Heike,

      ganz vielen Dank für Deinen schönen Kommentar.
      Das Fleur de Sei passt auf Schoko doch immer perfekt.
      Danke Dir für Deinen Tipp, den bestimmt auch andere Leser:Innen auch gerne anwenden werden.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

  2. 5 stars
    Habe von meiner lieben Nachbarin Lea den Link zu Eurer Seite bekommen:
    Ich mag Whisky, ich mag Schokolade und ich mag Gebäck! Habe nun meine absolute Lieblingstarte gefunden!
    Toll!!! Vielen Dank für das herrliche Rezept. Habe jetzt Lust auf mehr von Euch. ?

    1. Hallo liebe Elke,
      sorry für unsere späte Rückmeldung, aber durch Saschas Geburtstag hatten wir irgendwie so viele Dinge im Kopf ?.
      Wir freuen uns sehr, dass Du uns gefunden hast. Wenn auch mit “Hilfe” ?.
      Die Whisky-Tarte solltest Du auf jeden Fall einmal ausprobieren. Wir sind selber immer noch hin und weg.
      Vor allem mit der neuen “Optik” und dem zusätzlichen Geschmacks-Highlight.
      Wir hoffen, dass wir noch viele weitere Rezepte für Dich auf Lager haben.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

  3. 5 stars
    Hallo Ihr lieben Jungs,
    vielen Dank für das tolle Rezept, ich hatte die Tarte zum Geburtstag serviert und die Gäste waren hin und weg. Jeder wünscht sich nun diese Leckerei von mir ?. Die Tarte ist einfach gemacht und hat so einen feinen Geschmack, sie zergeht auf der Zunge, ein Traum.
    Liebe Grüße Andrea

    1. Wow. Vielen lieben Dank an Dich Andrea,
      für Deinen tollen Kommentar. Die Whisky-Tarte ist vor allem eine meiner (Torsten) Lieblingskuchen/-tartes von unseren Rezepten.
      Ich könnte sie einfach immer wieder backen und natürlich essen.
      Toll, dass wir Dir und Deinen Gästen ein schönes Rezept geliefert haben. ?
      Liebe Grüße, Deine Jungs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating