Dänisches Erdbeerdessert mit Zitronenmelisse-Baiser. Das ist der dritter Beitrag, der unsere dänische Woche abschließt. Klar, dass wir dafür ein Dessert zubereitet haben. Gemeinsam mit Maja von Moeyskitchen und Theres & Benni von Gernekochen haben wir in unserem wundervollen VIPP Farmhaus in Dänemark für den letzten Abend ein tolles 3-Gang-Menü zubereitet. Dafür haben wir einige regionale Hersteller auf Lolland & Falster besuchen dürfen, die uns für unsere Kochaktion im Food.Blog.Friends.-Style tolle Lebensmittel mitgegeben haben.

Kochen im Ferienhaus.

Wenn wir beide unterwegs sind – vor allem wenn wir Urlaub machen – ist es zwar immer wieder mal schön, in einem Hotel zu wohnen. Das Zimmer täglich gesäubert zu bekommen und sich verwöhnen zu lassen. Eigentlich genau das, was einen abschalten lässt. Und da wir so gerne neue Restaurants ausprobieren und uns durch die landestypische Küche futtern, passt das auch für einen Urlaub perfekt. Aber genauso gerne laufen wir durch fremde Supermärkte oder noch besser, über die Wochenmärkte im Ausland und schauen, welche Vielfalt an Produkten es dort zu kaufen gibt. Für unser Erdbeerdessert gab es auf Lolland/Falster zum Beispiel frischeste Erdbeeren.

Dann kommt oftmals so ein kleines Gefühl von “wie gerne würden wir jetzt hier etwas vom frischen Fisch oder Gemüse kaufen und damit etwas leckeres auf den Tisch bringen”. Daher lieben wir es eben auch total, wenn wir uns ein schönes Apartment mit Küche nehmen oder auch in einem Ferienhaus wie auf Lolland schöne Tage verbringen können. Dann können wir uns mit den frischen Lebensmitteln der Region eindecken und zum Beispiel ein dänisches Erdbeerdessert genießen. Und was das Ausprobieren von Restaurants angeht … die Mischung macht es eben. Auch wir stehen dann nicht jeden Tag in der Küche und kochen. Aber eine so schöne Möglichkeit geboten zu bekommen, ist für uns beide immer eine tolle Abwechslung!.

Unser Dänemark Menü.

Irgendwie bleiben wir zwei immer wieder am Dessert “hängen”, wenn wir mit anderen zusammen ein Menü kreieren wollen. Soll nicht heißen, dass wir uns da beschweren wollen, denn Sascha ist ja der absolute Dessert-Fan. Und so kamen wir dann auch zu unserem dänischen Erdbeerdessert. Das durften wir mit den frischesten Erdbeeren aus Bos Hofladen Gårdbutikken Marielyst, dem unglaublichen Kirsch-Vermouth von Harald vom Hofgut Frederiksdal und Gerts aromatischer Zitronenmelisse von Den Grønne Verden zubereiten. Frischer und regionaler kann man in seinem Urlaub einfach kein Essen zu bereiten. Mehr dazu findet ihr in unserem Food- Und Travelguide, den wir euch hier verlinken.

Mit Majas Vorspeise, Theres’ und Bennis Hauptgericht und unserem dänischen Erdbeerdessert hatten wir alle einen richtigen Abendschmaus und mussten im Anschluss noch eine Runde raus, um uns die Füße zu vertreten. Die beiden anderen tollen Rezepte von moyeskitchen und Gernekochen müsst Ihr Euch daher auch unbedingt noch anschauen. Maja war total verliebt in neue kleine Kartoffeln, aus denen sie den schönsten Kartoffelsalat auf den Tisch gebracht hat, den ich je gesehen habe. Fast zu schade, um angerührt zu werden. Theres und Benni haben mit einem unglaublich saftigen Stück Rinderhüfte und einer Jus aus leckerstem Kirschwein unsere Fleischeslust befriedigt.

Vorspeise - Moeys Kitchen

kartoffelsalat 6 e1657910364277 | Dänisches Erdbeerdessert mit Zitronenmelisse-Baiser. Das ist der dritter Beitrag, der unsere dänische Woche abschließt. Klar, dass wir dafür ein Dessert zubereitet haben. Gemeinsam mit Maja von Moeyskitchen und Theres & Benni von Gernekochen haben wir in unserem wundervollen VIPP Farmhaus in Dänemark für den letzten Abend ein tolles 3-Gang-Menü zubereitet. Dafür haben wir einige regionale Hersteller auf Lolland & Falster besuchen dürfen, die uns für unsere Kochaktion im Food.Blog.Friends.-Style tolle Lebensmittel mitgegeben haben.
Dänischer Kartoffelsalat - mit neuen Kartoffeln, frischen Erbsen, eingelegten Radieschen und Dill-Dressing

Hauptspeise - Gernekochen

visitdenmark foodie food essen guide tipps lolland falster gernekochen 73 | Dänisches Erdbeerdessert mit Zitronenmelisse-Baiser. Das ist der dritter Beitrag, der unsere dänische Woche abschließt. Klar, dass wir dafür ein Dessert zubereitet haben. Gemeinsam mit Maja von Moeyskitchen und Theres & Benni von Gernekochen haben wir in unserem wundervollen VIPP Farmhaus in Dänemark für den letzten Abend ein tolles 3-Gang-Menü zubereitet. Dafür haben wir einige regionale Hersteller auf Lolland & Falster besuchen dürfen, die uns für unsere Kochaktion im Food.Blog.Friends.-Style tolle Lebensmittel mitgegeben haben.
Rinderhüfte mit Ofengemüse und Kirschsoße

Wir hoffen, dass Ihr jetzt genügend Lust bekommen habt, unser 3-Gang-Menü selber einmal für Euch und Eure Liebsten nach zu kochen. Alles in allem ist der Zeitaufwand für alle 3 Rezepte perfekt miteinander vereinbar und Ihr steht wirklich nicht den ganzen Vormittag oder Abend in der Küche. Daher schaut Euch auf jeden Fall alle Rezepte genau an und überlegt Euch den perfekten Tag dafür. Wir sind gespannt, wie Euch unsere Kreationen gefallen werden und freuen uns auf Eure Rückmeldung.

Dann können wir Euch nur noch viel Spaß beim Nachmachen und Genießen wünschen.

Eure Jungs

Rezept für Dänisches Erdbeedessert mit Zitronenmelisse-Baiser. Easy zubereitet und schmeckt auch perfekt mit anderen saisonalen Früchten.

Dänisches Erdbeerdessert mit Zitronenmelisse-Baiser

Rezept für Dänisches Erdbeedessert mit Zitronenmelisse-Baiser. Easy zubereitet und schmeckt auch perfekt mit anderen saisonalen Früchten.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Dessert
Portionen 6 Personen

Zubehör

  • 1 Spritzbeutel

Zutaten
  

Das Zitronenmelisse-Baiser

  • 1 Eiweiß
  • 60 g Puderzucker
  • ½ TL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 5 Blatt Zitronenmelisse ganz fein gehackt

Die Erdbeeren

  • 300 g Erdbeeren
  • 5 EL brauner Zucker
  • 50 ml roter Vermouth z.B. Kirsch-Vermouth
  • 1 Vanilleschote

Die Creme

  • 250 g Sahne
  • 2 EL Vanillezucker
  • 150 g Creme frâiche

Anleitungen
 

Das Zitronenmelisse-Baiser

  • Heizt Euren Backofen auf 100 °C Ober-/Unterhitze vor und stellt Euch ein Backblech mit Backpapier bereit.
  • Schlagt das Eiweiss mit allen Zutaten, außer der Melisse, richtig steif auf, verrührt dann die fein gehackte Zitronenmelisse darunter und spritzt die Baisermasse mithilfe eines Spritzbeutels auf das Backblech. Backt das Baiser nun für ca. 90 Minuten und lasst es dann auf dem Backblech abkühlen.

Die Erdbeeren

  • Sobald das Baiser im Ofen ist, verrührt Ihr in einer Schüssel den Zucker mit dem Vermouth und dem Vanillemark (gebt auch gerne die Schote dazu) und rührt die Erdbeeren (geviertelt oder geachtelt) darunter. Lasst sie nun für den Rest der Back- und Abkühlzeit im Kühlschrank abgedeckt ziehen.

Die Creme

  • Schlagt die Sahne mit dem Vanillezucker steif und verrührt sie mit der Creme frâiche.

Das Zusammensetzen

  • Stellt Euch 6 Gläser bereit und schichtet nacheinander Creme, Erdbeeren, Baiser. Wiederholt dies, bis Eure Gläser gefüllt sind. Zum Abschluss garniert mit etwas Zitronenmelisse, Baiser und Erdbeer und lasst Euch unser Dessert schmecken.

Notizen

Wenn Ihr unser Dessert mit anderen Früchten abwandelt, passt einfach die Farbe des Vermouths entsprechend an ...
Stichwort Baiser, Dänemark, dänisch, Dänisches Dessert, Erdbeeren, Glasdessert, Zitronenmelisse
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."