Zimtschnecken aus Dänemark | Unsere unwiderstehlichen Kanelsnegle

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Gerade beim Schreiben unseres neuen Rezeptes sitze ich noch in unserem tollen Farmhaus in Dänemark. Und nebenbei backen im Ofen unsere Zimtschnecken, die wir Euch unbedingt zeigen müssen, damit Ihr sie nachbacken könnt. Ihr glaubt gar nicht, wie krass das ganze Haus nach Zimt riecht. Ich liebe den Geruch und kann kaum die Finger vom Ofen lassen und immer wieder nachschauen, ob sie vielleicht doch schon fertig sind, damit ich sie probieren kann. Normalerweise ist Sascha ja der Ungeduldige von uns beiden, aber bei süßen Schnecken aller Art kann ich mich auch nicht zurückhalten.

Dänische-Woche bei den Jungs

Wir haben uns überlegt, dass wir diese Woche einfach zu unserer Dänischen Woche erklären. Am Sonntag haben wir gemeinsam mit den Gernekochens und Moeyskitchen unsere Reise- und Kulinarikbeiträge zur Region Lolland und Falster (Genießen auf Lolland und Falster | Food- und Travelguide Dänemark) vorgestellt. Heute zeigen wir Euch echt dänische Kanelsnegle oder auch Zimtschnecken. Und original aus dem Grund, weil wir sie nicht nur in Dänemark gebacken haben, sondern das Rezept auch aus einem dänischen Backbuch stammt, das wir auf unserer allerersten Reise ins dänische Hvide Sande gekauft haben. Die “Meyers Bageskole“!

Meyers bageskole

Letzte Aktualisierung am 14.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schon direkt nach unserer ersten Reise wollten wir etwas aus dem tollen Backbuch backen. Aber wie das immer wieder mal passiert, findet man keine Zeit dafür, hat andere Dinge zu tun oder denkt einfach manchmal gar nicht mehr daran. Wobei es fast unmöglich ist, nicht an Zimtschnecken zu denken. Aber nicht nur Zimtschnecken sind im Buch enthalten. Auch viele andere süße und herzhafte Gebäcke, unglaublich leckere Brote und auch Warenkunde finden sich darin. Wer sich dafür interessiert, kann sich das Buch gerne mal im Netz anschauen. Wir sind Fans. Und zudem das Internet genügend Möglichkeiten, sich die einfach geschriebenen Rezepte übersetzen zu lassen.

Ach ja … am Samstag folgt dann natürlich noch eine dänische Nachspeise, die wir für unsere lieben Begleiter:Innen und uns im Farmhaus zubereitet haben. Somit ist die Dänische-Woche dann voll.

Zimtschnecken ... einfach ein Traum.

Zimtschnecken sind für mich einfach etwas, das ich sofort mit Dänemark in Verbindung bringe. Wer von Euch schon einmal in einer dänischen Bäckerei war, der weiß genau, warum ich das so empfinde. Wir haben bisher noch nicht herausgefunden, warum dieses Gewürz in Dänemark so beliebt ist. Hat von Euch da jemand eine Idee? Mit der alten Tradition, dass unverheiratete Jungs am 25. Geburtstag mit Zimt überschüttet und und als Zimtjunge “beschimpft” wird, wird das wohl nichts zu tun haben. Aber diese Tradition wird seit ein paar Jahren zum Glück auch nicht mehr so oft durchgeführt.

Für mich sind Zimtschnecken, beziehungsweise alle Arten von süßen Hefeschnecken einfach der absolute Genuss. Ihr wisst, dass ich ja eher derjenige von uns beiden bin, der die herzhaften Dinge liebt. Klar stehe ich auch auf Desserts, Kuchen & Co., könnte das aber nicht den ganzen Tag über verputzen. Bei mir kommt nach süß eigentlich immer herzhaft. Aber wenn es um Schnecken geht, dann greife ich so gut wie immer sofort zu, ohne darüber nachzudenken. Eines dürfen sie aber nicht sein. Hart! Der Hefeteig muss gut gegangen und die Zimtschnecken luftig gebacken sein. Am besten sofort noch ganz frisch und leicht warm vom Blech schmecken sie mir am Besten.

Zimtschnecken 17 | Gerade beim Schreiben unseres neuen Rezeptes sitze ich noch in unserem tollen Farmhaus in Dänemark. Und nebenbei backen im Ofen unsere Zimtschnecken, die wir Euch unbedingt zeigen müssen, damit Ihr sie nachbacken könnt. Ihr glaubt gar nicht, wie krass das ganze Haus nach Zimt riecht. Ich liebe den Geruch und kann kaum die Finger vom Ofen lassen und immer wieder nachschauen, ob sie vielleicht doch schon fertig sind, damit ich sie probieren kann. Normalerweise ist Sascha ja der Ungeduldige von uns beiden, aber bei süßen Schnecken aller Art kann ich mich auch nicht zurückhalten.

Jetzt höre ich schon die eine oder andere Mama, die ruft, dass man Hefegebäck niemals warm vom Blech essen sollte, weil das immer zu Bauchschmerzen führt. Ist mir noch nie passiert, daher kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen und bleibe dabei, dass sie so am allerbesten schmecken. Aber auch am nächsten Tag sind sie super. Bewahrt sie einfach in einer luftdicht verschließbaren Box oder Dose auf. Dann sind sie auch kalt immer noch richtig gut. Natürlich könnt Ihr sie auch nochmals kurz aufbacken. Da empfiehlt sich eine Heißluftfritteuse, da Ihr so den Backofen nicht lange vorheizen müsst.

So oder so. Wir würden uns riesig freuen, wenn Ihr unser neues “dänisches” Rezept einmal selber ausprobiert und uns erzählt, wie begeistert Ihr von unserem Zimtschnecken seid. Und bis dahin wünschen wir Euch viel Spaß beim Backen und beim Verputzen der leckeren Snegle

Zimtschnecken 20 | Gerade beim Schreiben unseres neuen Rezeptes sitze ich noch in unserem tollen Farmhaus in Dänemark. Und nebenbei backen im Ofen unsere Zimtschnecken, die wir Euch unbedingt zeigen müssen, damit Ihr sie nachbacken könnt. Ihr glaubt gar nicht, wie krass das ganze Haus nach Zimt riecht. Ich liebe den Geruch und kann kaum die Finger vom Ofen lassen und immer wieder nachschauen, ob sie vielleicht doch schon fertig sind, damit ich sie probieren kann. Normalerweise ist Sascha ja der Ungeduldige von uns beiden, aber bei süßen Schnecken aller Art kann ich mich auch nicht zurückhalten.

Zimtschnecken aus Dänemark

Rezept für Zimtschnecken aus Dänemark. Gebäcke mit Zimt sind wohl die typischsten Dinge in dänischen Bäckereien. Und wir lieben sie.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Ruhezeit: 3 Stunden 40 Minuten
10 Schnecken

Zutaten
  

Der Teig

  • 200 ml kalte Vollmilch
  • 35 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 35 g g Zucker
  • 8 g Salz
  • 75 g weiche Butter

Die Füllung

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 20 g Zimt, gemahlen

und was noch ...

    Anleitungen
     

    Der Teig

    • Gebt die Milch in eine Schüssel und bröselt die Hefe hinein und rührt, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Schlagt dann das Ei unter die Hefemilch und gebt die restlichen Zutaten dazu.
    • Knetet mit der Maschine alles zu einem glatten Teig. Das kann ca. 8 Minuten dauern. Lasst den Teig, mit einem sauberen Tuch abgedeckt für 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen.
    • Jetzt knetet ihr erneut für 4-5 Minuten. Lasst nun den Teig für 1 Stunde ebenfalls bei Raumtemperatur (oder im beleuchteten Backofen) abgedeckt gehen.

    Die Füllung

    • Kurz bevor der Teig ausreichend gegangen ist, vermischt Ihr in einer Schüssel alle Zutaten gründlich miteinander.

    Das Rollen und das Backen

    • Bemehlt Eure Arbeitsfläche dann leicht und rollt den Teig auf ca. 50x20 cm aus. Die kurze Seite sollte zu Euch schauen.
    • Verstreicht von unten nach oben den Teig mit der Füllung. Lasst am oberen kurzen Rand aber ca. 5 cm frei und streicht ein wenig Wasser darauf, damit die Schnecken perfekt zusammen kleben.
    • Rollt nun den Teig von der kurzen Seite her nach oben zu einer dicken Rolle zusammen, verpackt die Rolle in Backpapier und stellt sie für 2 Stunden oder über Nacht in de Kühlschrank.
    • Schneidet dann die Rolle mit einem scharfen Messer in 10 Schnecken und setzt sie auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche. Lasst die Schnecken nochmals für 30 Minuten ruhen und heizt währenddessen Euren Backofen auf 200 °C Umluft vor. Bestreicht die Schnecken mit dem aufgeschlagenen Ei und backt beide Bleche nun für ca. 10 Minuten. Lasst die Schnecken auskühlen und verziert sie, wie ihr möchtet mit Schokolade oder Zuckerguss. Wir haben für den Zuckerguss Puderzucker mit Wasser dickflüssig angerührt und darüber verteilt.
    Hast Du das Rezept ausprobiert?Markiere uns mit @diejungskochenundbacken oder nutze den Hashtag #rezeptvondenjungs!

    Autor

    Torsten

    Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

    Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezept Bewertung




    Neue Beiträge

    "Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."