Gegrillter Spitzkohl

mit Sauce Bernaise und Skirt Steak

So … nachdem ihr ja schon 3 Beiträge unserer Sommeredition von Food.Blog.Friends. bei Gernekochen und Ye Olde Kitchen gesehen habt, geht es heute bei uns mit einem tollen Rezept vom Grill weiter. Gegrillter Spitzkohl. Das ist das, was wir uns für unseren Schlemmertag mit den vieren überlegt haben.

Warum wir unbedingt Spitzkohl gewählt haben, liegt daran, dass meine Muddi alle paar Wochen zum Mittagessen dieses leckere Gemüse auf den Tisch bringt. Das klingt vielleicht unspektakulär, aber wir beide freuen uns immer, wie Bolle, wenn uns schon im Treppenhaus, der leichte Geruch von gebratenem Kohl in die Nase steigt. Muddi macht den eigentlich immer in der Pfanne. Klar braucht man da eine etwas größere, aber damit ist sie ja zu Genüge ausgestattet.

Schon beim ersten Mal vor einigen Jahren haben wir sie gefragt, was sie da spezielles mit anstellt, dass er immer so yummy schmeckt und ganz ehrlich – sie würzt ihn immer nur mit Salz und etwas Pfeffer.

Das neue Universalgewürz …

Wir wollen ihr heute zwar nicht den Rang ablaufen im Spitzkohl zubereiten, aber wir haben uns dann doch noch etwas anderes zum Würzen überlegt. Denn schon seit einigen Monaten gibt es bei Spicebar ein Gewürz, das wirklich zu fast allem passt. Passenderweise heisst es auch noch „Universalgewürz“. Wir haben es schon so oft genutzt, um Hähnchenbrüste damit zu würzen und wir sind davon hin und weg. Das Schöne daran ist aber, dass diese neue Mischung von unseren lieben Freunden Theres & Benni von Gernekochen entwickelt wurde. Da habt ihr euch wirklich etwas ganz Feines ausgedacht.

Mit einem guten Klecks unserer einfach hergestellten Sauce Bernaise haben wir das ganze dann noch abgerundet.


Skirt am Stück mit Edda
Skirt beim Aufschneiden
Skirt aufgeschnitten
Universalgewürz

Was ist denn ein Skirt-Steak????

Weil wir aber nicht nur Gemüse zum Hauptgang reichen wollten, haben wir bei Eatventure, dem Fleischlieferanten unseres Vertrauens, einmal durch den Shop gescrollt und uns für etwas entschieden, das wir beide zwar schon gegessen, aber noch nie selber zubereitet haben. Skirt Steak vom Biru Wagyu. Wer sich damit noch nicht auseinander gesetzt und es noch nie probiert hat, der sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass es sich genau genommen um eine Innerei handelt und es dennoch ausprobieren. Auch wenn ihr keine Freunde von Leber und Nierchen seid. Vergesst, was ihr geschmacklich mit Innereien in Verbindung bringt und denkt lieber daran, dass das Skirt ein Steak ist. Es lohnt sich auf jeden Fall!!

Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir mit diesem Grillgang, zwei tolle Produkte zusammen bringen konnten, die wir so sehr mögen. Und damit ihr es auch zum Wochenende selber probieren könnt, legen wir gleich mit unserem Rezept los.

Schaut in den nächsten Tagen immer mal wieder bei Gernekochen und Ye Olde Kitchen vorbei. Ihr werdet dort noch leckere Rezepte für den Sommer finden, die wir gemeinsam bei uns geschlemmt haben.

Eine Frage aber noch: Habt ihr schonmal Skirt Steak probiert? Wir sind gespannt, wenn ihr es getestet habt.

Eure Jungs



Spitzkohl auf dem Grill

Gegrillter Spitzkohl

Gericht: Grillgericht
Keyword: Bernaise, Skirt, Spitzkohl
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4

mit Sauce Bernaise und Skirt Steak

Drucken

Zutaten

Die Bernaise

  • 60 ml Weißweinessig
  • 120 ml Weißwein trocken
  • 3 Zweige Estragon
  • 1 Schalotte gehackt
  • 3 Zweige Petersilie
  • 1/2 TL Cumeo Pfeffer
  • 2 Eigelb
  • 2 Prisen Salz
  • 175 g Butter geschmolzen

Der Spitzkohl

  • 1 1/2 Spitzkohl
  • 70-80 ml gutes Rapsöl
  • 5 TL Universalgewürz Spicebar

Das Skirt Steak

  • 3 Skirt Steaks
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Für die Bernaise gebt ihr alle Zutaten bis einschließlich des Pfeffers in einen Topf, bringt es zum kochen und lasst es so lange köcheln, bis nur noch 2 EL Flüssigkeit zurück bleiben. Lasst sie abkühlen und vermengt sie in einem hohen Gefäß mit dem Eigelb und Salz. Stellt einen Stabmixer hinein und füllt mit der geschmolzenen, aber leicht abgekühlten Butter auf. Emulgiert dann in einer langsamen Aufwärtsbewegung des Mixers eure Sauce Bernaise.

  2. Entfernt die äußeren Blätter vom Kohl und schneidet 6 längs geviertelte Stücke daraus. Vermischt das Universalgewürz mit dem Öl und streicht den Kohl von den Innenflächen damit ein. Sollte die Menge an Würzöl nicht ausreichen, mixt einfach etwas nach. Heizt euren Grill vor und grillt jedes Viertel vorsichtig und bei mittlerer Temperatur von allen Seiten.

  3. Wenn ihr einen Beefer habt, heizt ihn auf höchster Stufe vor, beeft nacheinander jedes Skirt darauf für ca. 1-2 Minuten je Seite. Stellt sie mit Alufolie bedeckt zur Seite, bis ihr ans Servieren geht. Schneidet das Steak in Streifen und würzt mit Meersalz und Pfeffer.

  4. Dann gehts nur noch ans Anrichten und einen guten Appetit!!

Tipp von den Jungs

Wenn der Spitzkohl in Viertel geschnitten ist, hält er sehr gut zusammen. Wenn er dann auf dem Grill gegart wird, dann passt beim Wenden auf, dass er nicht auseinander fällt. Am Besten nehmt ihr dazu einen oder noch besser, zwei Pfannenwender. Dann klappt das ganz ohne Probleme. Ich mag Spitzkohl am liebsten, wenn er von außen schon recht dunkel ist. Dann kommen die Röstaromen umso besser raus. Wer ihn lieber heller mag, kann ihn einfach bei niedriger Temperatur oder einfach kürzer grillen. Wenn ihr keinen Beefer habt, dann heizt euren Grill so richtig auf, dass er die bestmögliche Temperatur auf dem Rost entwickeln kann. Grillt dann die Skirt Steaks auf beiden Seiten für ca. 3-4 Minuten.


1 Kommentar

  1. Das hört sich super an. Und ein Skirr hatte ich auch noch nie. 😊👌

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.