Frühstücksriegel

Der schnelle Morgensnack!

von | 10. September 2017 | Backen, Frühstück, Gebäcke & Pralinés

Wie steht ihr denn so zum Thema Frühstück?! Wir glauben manchmal, da gibt es nur zwei Extreme. „Frühstück? Brauche ich nicht!“ oder „Frühstück ist ein absolutes Muss. Am Liebsten lang und ausgiebig“.Für uns geht es auf jeden Fall nicht ohne! Am Wochenende zelebrieren wir das auch gerne schön groß. Unter der Woche ist das immer ein anderes Thema … Zeit ist da rar gesät, aber der Genuss soll ja auch nicht zu kurz kommen. Da kommen unsere Frühstücksriegel genau richtig!

Ähnliche Artikel

Am Morgen muss es schnell gehen.

Unser Frühstück an Arbeitstagen besteht daher aus einer Kleinigkeit zum Essen und einer Tasse Kaffee. Jetzt fehlt aber noch etwas zu essen und da es schnell gehen soll, bereiten wir uns gerne Riegel vor. Die könnt ihr auf Vorrat herstellen. So hat man direkt zu Tagesbeginn schon etwas wirklich nahrhaftes und lange sättigendes im Magen. Daher haben wir heute für euch unser Rezept für einen wunderbaren Frühstücksriegel im Gepäck.

Fruchtig und mit leckeren Nüssen und Kernen macht er jeden fit für den Tag und überzeugt vielleicht auch den ein oder anderen Frühstücksmuffel unter euch. Gerade die schnelle Möglichkeit mal den Geschmack zu variieren machen die Frühstücksriegel auch langfristig sehr spannend.

Torsten mag es auch gerne mal etwas kräftiger im Geschmack, so findet auch mal Ingwer seinen Weg in den Riegel. Ich mag Kokos zum Beispiel auch sehr gerne! Aber auch aus einer sportlichen Sicht kann man die Riegel auch perfekt als Proteinquelle nutzen und so seinem Körper etwas Gutes tun.

Ganz egal wie, wir sind große Fans dieser Frühstücksvariante und können sie euch wirklich nur ans Herz legen!

Wie sieht denn so euer Genussmoment am Morgen aus? Habt ihr da vielleicht auch richtige Rituale, die einfach ablaufen müssen? Lasst es uns sehr gerne in den Kommentaren wissen. Wir sind auch für eure Frühstückstipps super dankbar.

Eure Jungs

Frühstücksriegel

Portionen: 1 Backblech (ca. 30×20 cm)

Zutaten

  • 70 g Mandeln
  • 30 g Pistazienkerne
  • 100 g Rosinen
  • 100 g getrocknete Datteln, entsteint
  • 1 großer Apfel
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 3 EL Agavansirup

Zubereitung

  • gebt die Mandeln und Pistazien in einen Foodprozessor und mixt nur solange, dass kleinere und etwas größere Stücke übrig sind
  • die Rosinen und Datteln mixt ihr danach separat darin – allerdings, bis die Trockenfrüchte ganz klein sind
  • mischt beides in einer Schüssel, reibt einen Apfel grob dazu und rührt alle übrigen Zutaten ebenfalls unter
  • legt ein Backblech mit Backpapier aus und heizt euren Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor
  • verteilt nun die Masse darauf und rollt sie mit einem kleinen Nudelholz glatt
  • schiebt das Blech in euren Ofen und backt es für 20 Minuten
  • schneidet dann, noch im warmen Zustand, eure Frühstücksriegel in der Größe, wie ihr es mögt
  • lasst die Riegel richtig auskühlen und lagert sie in einem luftdicht verschließbaren Gefäß

Tipp von den Jungs

Ihr könnt den Müsliriegel nach Herzenslust variieren. Tauscht einfach Obst, Nüsse oder Kerne aus und man läuft nicht der Gefahr, dass das Frühstück irgendwann langweilig wird 🙂
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.