Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Melanzane alla Parmigiana oder auch Parmigiana di Melanzane

Kennt ihr das mega leckere italienische Gericht Melanzane alla Parmigiana? Vielleicht auch unter dem Namen Parmigiana di Melanzane? Ich liebe diesen gebackenen Gemüseauflauf so sehr. Aber könnt ihr uns vielleicht sagen, warum es diese beide Namen für dasselbe Gericht gibt? So oder so. Nach so vielen Jahren, in denen ich dieses Rezept schon auf den Blog bringen möchte, haben wir es endlich geschafft. Und wir sind sicher, dass es euch genauso gefallen wird, wie uns.

Gemüseauflauf aus Sizilien.

“Stellt euch vor, Sizilien 1988 …” Ok. Ich kann Sophia Petrillo nicht korrekt zitieren, denn 1922 war ich noch nicht auf der Welt. Aber 1988 war mein erster und leider bisher letzter Urlaub, den ich auf Sizilien erleben durfte. Ich war damals mit meinem sehr guten Freund Filippo und dessen Familie gemeinsam bei seinen Großeltern in Agira in der Region Enna. Insgesamt waren es fast 3 Wochen und ich habe in der Tat 14 Kilo zugenommen ..! Da das Essen seiner Nonna, erfrischende Granita und buttriges Brioches zum Frühstück mich so schwer haben zurück kommen lassen, war mir nicht klar, aber es definitiv wert.. Aber um das klarzustellen – die Parmigiana di Melanzane war daran definitiv nicht Schuld! Übrigens, 11 Kilo davon habe ich zum Glück dann aber auch super schnell wieder verloren … 

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Weitere Italienische Klassiker bei uns

Die italienische Küche ist für uns ja ohnehin eine der tollsten, da sie mit wenigen guten Zutaten, so tolle Gerichte zaubert, die uns immer richtige Wohfühlmomente  mit Freunden und der Familie bescheren. Und hier sind 5 weitere Klassiker aus Italien.

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.
Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Und genau in Sizilien, in der Nähe von Taormina, habe ich meine erste Melanzane alla Parmigiana gegessen und sie nie wieder aus dem Kopf bekommen. Sogar direkt nach dem Urlaub habe ich sie nach dem alten Familienrezept von Filippos Nonna aus Agira eine Parmigiana für meine Familie zubereitet. Da war ich zwar noch echt frisch in der Küche, was das Kochen angeht, aber sie war unfassbar lecker. Als Auflauf in einer großen Form hatte ich sie gebacken und dann, wie bei einer Lasagne, in Stücken abgestochen und sie an jeden verteilt.

Unsere Parmigiana und die Aubergine

Was die Art angeht, wie wir sie dieses Mal gebacken haben, da unterscheiden wir uns ein wenig von der damaligen Version. Denn wir haben solche kleinen Auflaufformen, die für 1 Person perfekt ausreichend sind. Ok … für mich könnten sie noch etwas größer sein! Dann muss man gar nicht erst die Stücke verteilen, sondern jeder hat seine ganz eigenen Melanzane alla Parmigiana auf dem Tisch und kann sie komplett alleine mit einem frischen Stück Ciabatta auffuttern. Ihr könnt unser Rezept natürlich genauso gut in einer großen Auflaufform backen. Allerdings erhöht sich dann die Backzeit, damit auch alles richtig gar und miteinander verbunden ist.  Da haben wir aber Tipps für euch im Rezept.

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.
Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Rezept

Zutaten:

2 Auberginen
etwas Salz zum entwässern
etwas Mehl
etwas Olivenöl
optional Chiliflocken

250 g Mozzarella, in Scheiben oder gezupft
200 g Parmesankäse, gerieben
1 Handvoll Basilikumblätter
1 kg Tomatensauce*, gewürzt

* Im Tipp unser Napoli-Rezept

Zubereitung:
Schneidet die Auberginen in ca. 6 mm dicke Scheiben und salzt sie von beiden Seiten. Legt sie auf Küchenkrepp und lasst sie 1/2 Std. ziehen. Trocknet sie vom ausgetretenen Wasser und bemehlt sie ebenfalls von beiden Seiten (optional gebt noch Chiliflocken mit ins Mehl).

Erhitzt in einer Pfanne Olivenöl und bratet nach und nach die Auberginescheiben von beiden Seiten richtig schön an, dass sie Farbe bekommen und legt sie zur Seite.

Heizt euren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor und bringt die Tomatensauce kurz zum Kochen.

Nehmt euch eure Auflaufformen oder -form und schichtet jetzt etwas Sauce, Auberginen, Mozzarella und etwas geriebener Parmesankäse. Dann dasselbe nochmal. Gerne könnt ihr auch schon Basilikumblätter dazwischen schichten.

Backt die kleinen Auflaufformen für 20 Minuten und eine große für mindestens 35-45 Minuten (je nach Größe der Form).

Auch wenn ihr eine Form höher, als mit 2 Schichten belegt, dauert die Backzeit länger, als die hier angegebene.

Tipp:
Unser Rezept für die Napoli Tomatensauce:
Bedeckt den Boden eures Topfes mit Olivenöl und bratet darin 2 fein gewürfelte Zwiebeln an und gebt, sobald sie glasig sind, 2 gehackte Knoblauchzehen dazu. Bratet alles leicht an und fügt 1-2 TL Oregano, 1,5 TL Salz und 1 TL schwarzen Pfeffer dazu. Füllt dann sofort mit 1,5 Liter Tomatenpassata auf und lasst alles für mindestens 30-40 Minuten leicht köcheln.
Wir lieben einen Schuss Balsamico darin. Das könnt ihr aber weglassen, wenn ihr das nicht mögt.

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Was wir tatsächlich nicht wussten ist, dass die Aubergine schon im frühen Mittelalter durch arabische Händler aus Asien nach Europa gekommen ist. Aber sie wurde als ein Nachtschattengewächs nicht wirklich beachtet und daher wird die Melanzane alla Parmigiana erst 1839  das erste Mal erwähnt. Den Auflauf, also eine Parmigiana gab es schon viel früher. Aber da wurden meist Zucchini verwendet. Übrigens ein Tipp, den ihr auch super mal nachmachen könnt, wenn euch die Aubergine eigentlich so gar nicht zusagt.

Also ob als Auflauf mit Zucchini oder als Melanzane alla Parmigiana mit der Aubergine, ihr solltet dieses so leckere sizilianische und neapolitanische Gericht auf jeden Fall einmal ausprobieren. Ihr werdet es immer wieder kochen, denn der Auflauf wird euch aus den Fingern gerissen werden. Versprochen. Eins Stück Ciabatta dazu und etwas Olivenöl. Was kann es Leckereres geben?!

Also jetzt macht euch auf und kauft die fehlenden Zutaten, startet die Motoren und möge die beste Parmigiana gewinnen.

Viel Spaß dabei und beim Genießen.

Eure Jungs

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.

Melanzane alla Parmigiana

Rezept für Melanzane alla Parmigiana. Unser absoluter Lieblingsauflauf aus der süditalienischen Küche. Ob mit Auberginen im Original oder mit Zucchini gemacht. Ein Traum.
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Portionen 4 Portionen

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Zutaten
  

  • 2 Auberginen
  • etwas Salz zum Entwässern
  • etwas Mehl
  • etwas Olivenöl
  • optional Chiliflocken
  • 250 g Mozzarella in Scheiben oder gezupft
  • 200 g Parmesankäse gerieben
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 kg Tomatensauce* gewürzt
  • * Im Tipp unser Napoli-Rezept

Anleitungen
 

  • Schneidet die Auberginen in ca. 6 mm dicke Scheiben und salzt sie von beiden Seiten. Legt sie auf Küchenkrepp und lasst sie 1/2 Std. ziehen. Trocknet sie vom ausgetretenen Wasser und bemehlt sie ebenfalls von beiden Seiten (optional gebt noch Chiliflocken mit ins Mehl).
  • Erhitzt in einer Pfanne Olivenöl und bratet nach und nach die Auberginescheiben von beiden Seiten richtig schön an, dass sie Farbe bekommen und legt sie zur Seite.
  • Heizt euren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor und bringt die Tomatensauce kurz zum Kochen.
  • Nehmt euch eure Auflaufformen oder -form und schichtet jetzt etwas Sauce, Auberginen, Mozzarella und etwas geriebener Parmesankäse. Dann dasselbe nochmal. Gerne könnt ihr auch schon Basilikumblätter dazwischen schichten.
  • Backt die kleinen Auflaufformen für 20 Minuten und eine große für mindestens 35-45 Minuten (je nach Größe der Form).
  • Auch wenn ihr eine Form höher, als mit 2 Schichten belegt, dauert die Backzeit länger, als die hier angegebene.

Notizen

Tipp:
Unser Rezept für die Napoli Tomatensauce:
Bedeckt den Boden eures Topfes mit Olivenöl und bratet darin 2 fein gewürfelte Zwiebeln an und gebt, sobald sie glasig sind, 2 gehackte Knoblauchzehen dazu. Bratet alles leicht an und fügt 1-2 TL Oregano, 1,5 TL Salz und 1 TL schwarzen Pfeffer dazu. Füllt dann sofort mit 1,5 Liter Tomatenpassata auf und lasst alles für mindestens 30-40 Minuten leicht köcheln.
Wir lieben einen Schuss Balsamico darin. Das könnt ihr aber weglassen, wenn ihr das nicht mögt.
Stichwort Aubergine, Auflauf, Basilikum, Klassiker, Melanzane, Mozzarella, Parmesan, Parmigiana, passierte Tomaten
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating