Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Mediterrane Antipasti | Eingelegtes Gemüse

Mediterrane Antipasti? Die liebe ich. Sascha ist da eher nicht so der größte Fan davon. Vor allem, weil die meisten eingelegten Variationen an Antipasti, die gemeine Paprika enthalten. Aber dazu gleich noch ein paar Worte. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das allererste Mal das angebratene und dann in Öl und Gewürzen eingelegte Gemüse gegessen habe. Aber seither mag ich sie so sehr und freue mich, dass ich Sascha überreden konnte, endlich ein mega schnelles und leckeres Rezepte dafür auf den Blog zu bringen. Wobei … umgesetzt hat das wieder mal unsere liebe Lea. Sieht fast so aus, als ob wir nur noch unterwegs sind und ihr die Arbeit überlassen …

Mediterrane Antipasti - so vielfältig wie lecker

Ich kann Sascha da schon verstehen. Er verträgt einfach keine Paprika. Zumindest keine, die als Gemüse oder Salat serviert wird. Paprikapulver als Gewürz macht ihm überhaupt nichts aus. Das ist auch manchmal ein Problem, wenn wir in einem Restaurant essen gehen und wir zu beginn schon sagen, dass die Paprika nicht geht. Da wird in einigen Restaurants gleich ein. Fass aufgemacht und sie verwenden dann auch gleich kein Pulver mehr. Vor allem im Ausland ist da die Kommunikation immer sehr lustig. Aber damit auch Sascha unsere Antipasti probieren kann, hat Lea für ihn ein paar Gläser abgefüllt, die gar keine Paprika enthalten. 

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Wie sieht die Beliebtheitsskala von Antipasti in Deutschland aus?

Weil unsere eingelegten Gemüse als mediterrane Antipasti aktuell nur auf Platz 4 liegen, solltet ihr dringend mit unserem Rezept etwas dagegen tun … 

  • Bruschetta: Tomaten, Knoblauch und Olivenöl auf geröstetem Brot ist sehr beliebt und einfach zuzubereiten.
  • Caprese: Der einfache Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum ist aus keinem italienischen Restaurant wegzudenken.
  • Carpaccio: Das dünn geschnittene Rindfleisch mit Olivenöl und Parmesan steht bei jedem guten Italiener auf der Karte.
  • Oliven und eingelegtes Gemüse: Ein Klassiker in vielen italienischen Restaurants. Und so gut vorzubereiten.
  • Prosciutto e Melone: Süß trifft salzig, ein Klassiker, den ich schon als Kind gerne gegessen habe.
  • Vitello Tonnato: Gekochtes und dünn geschnittenes Kalbfleisch mit einer Sauce aus Thunfisch und Kapern. Yummy!
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Also ihr merkt schon. Auch für diejenigen, die ein bestimmtes Gemüse nicht so gerne mögen, hier könnte ihr super variieren. Und aus diesem Grund hatten wir auch schon in der Phase der Rezeptentwicklung darüber gesprochen, direkt 3 verschiedene Variationen von mediterranen Antipasti herzustellen, damit ihr auch seht, wie vielfältig das so ist, auch wenn die Machart natürlich bei jeder Sorte fast identisch ist. Bis auf ein paar kleine Unterschiede. Ob in der Würze oder auch beim Anbraten. Unsere 3 Sorten sind die Balsamicoschalotten (was auch super mit kleinen Zwiebeln funktioniert), dann der Supergau von Sascha, eingelegte Paprika und am spannendsten finde ich die Variante Sommergemüse. Und die lässt jedem ja am meisten Spielraum, einfach das zu verwenden, was ihr noch im Kühlschrank übrig habt oder was bei euch im Garten zur Ernte ansteht.

Mediterrane Antipasti - Verschiedene Wege zum Ziel.

Als Lea sich an unsere mediterranen Antipasti gemacht hat, waren wir bei Saschas Eltern in Trier und haben es uns dort gut gehen lassen. Wobei wir selber an einem Tag noch einen kleinen Dreh im Garten umgesetzt haben, da wir dort einfach mehr Platz hatten. Lea hat dann morgens alle nötigen Zutaten eingekauft und war dabei auch wieder mal kreativ. Denn die Balsamicoschalotten waren ganz ihre Idee. Und ich muss sagen, sie sind ein kleines Träumen geworden. Vielleicht auch daher, weil wir ja schon so lange kleine Balsamico Genießer sind und mit den leckeren Essigen schon so einige Rezepte umgesetzt haben.

Rezept

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Balsamicozwiebeln (ca. 3 Gläser à 230 ml)

Zutaten:

  • 500 g Schalotten
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 6 EL Balsamico
  • 2 EL Balsamicocreme
  • Olivenöl zum Anbraten
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen
 

Zubereitung:

Halbiert die Schalotten längs und bratet sie in Öl an. Gebt Zucker und Salz dazu und lasst sie leicht karamellisieren. Nun löscht ihr mit dem Balsamicoessig ab und gebt die Balsamicocreme ebenfalls darüber. gebt die Schalotten vorsichtig in entkeimte Gläser, sodass sie nicht zerfallen. Lasst bis zum Rand des Glases ca. 1 cm Platz beim Befüllen. Gießt mit dem warmen Öl auf, sodass alles bedeckt ist. Verschließt das Glas mit dem Deckel und lagert es kühl.
—————

Eingelegte Paprika (ca. 3 Gläser à 230 ml)

Zutaten:

  • 200 g Bratpaprika (Pimientos)
  • 200 g Snackpaprika (kleine bunte Paprika)
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Balsamico weiß
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen
 

Zubereitung:

Bratet die Paprika im Ganzen rundherum in Öl an. Gebt die Knoblauchzehen etwas später hinzu, damit sie nicht verbrennen. (z.B. wenn die erste Seite der Paprika gegart ist)

Füllt nun alles in eine Schüssel und mariniert das Gemüse mit Essig, Salz und den Kräutern. Verteilt das Gemüse bunt gemischt in die Gläser. Achtet auch hier darauf, im Glas ca. 1 cm nach oben Platz zu lassen. Gießt dann mit dem warmen Öl auf, so dass alles bedeckt ist.

—————

Sommer Gemüse (ca. 7 Gläser à 230 ml)

Zutaten:

  • 200 g braune Champignons
  • 1 große Zucchini
  • 2 Auberginen
  • 1/2 rote Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 2 TL Salz
  • 6 EL Balsamico weiß oder dunkel
  • Olivneöl zum Anbraten
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen
 

Zubereitung:

Halbiert oder viertelt die Champignons (je nach Größe) und schneidet die Zucchini und die Auberginen in Halbmonde. Schneidet die Chili und die Knoblauchzehen in Scheiben. Bratet die 3 Gemüse einzeln in Öl an. Sobald sie angebraten sind, gebt ihr sie gemeinsam dem Knoblauch, der Chili nochmal in die Pfanne und bratet nochmal kurz an. Nun vermengt ihr alles mit dem Essig, dem Salz und den Kräutern zum Marinieren in einer Schüssel. Verteilt das Gemüse bunt gemischt in die Gläser. Achtet auch hier darauf, im Glas ca. 1 cm nach oben Platz zu lassen. Gießt dann mit dem warmen Öl auf, so dass alles bedeckt ist.

Lea hat sich auf jeden Fall dafür entschieden, die verschiedenen Sorten an Gemüse, in einer Grillpfanne anzubraten. Und ich bin da super happy drüber, denn somit bekommt jedes einzelne Stück davon, ein schöne Röstspur auf den Seiten. Das sieht einfach nochmal so hübsch aus, als sie nur in der Pfanne anzubraten. Eine zweite Möglichkeit ist aber – und machen wir uns nichts vor, das spart nochmal mehr Zeit – die Gemüsescheiben oder -spalten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, mit Öl bestrichen, bei Umluft mit dem Obergrill zu garen. Auch da bekommt ihr Röstaromen, aber eben keine Röststreifen. Aber das muss jeder selber für sich entscheiden, denn auch die Grillpfannen-Version dauert nicht sehr lange. In einer halben Stunden seid ihr schon fertig mit allem und habt die mediterranen Antipasti im Glas.

Leckere Stuzzicchini Rezepte

Auch wenn Apperitivo-Rezepte eher zu einem Drink serviert werden, könnt ihr sie auch super als Antipasti auf den Tisch bringen

Habt ihr schon einmal mediterrane Antipasti selber zubereitet und im Glas für eine zeitlang aufbewahrt? Was wären da eure liebsten Gemüsesorten, die ihr auf diese Weise haltbar machen würdet? Mit unseren Rezeptideen habt ihr auf jeden Fall schon ein paar schöne Ansätze. Macht sie doch einfach mal nach oder erzählt uns davon, was ihr noch verändert oder optimiert habt. Wir sind da ja immer super offen, wenn ihr mit schönen weiteren Ideen bei uns aufschlagt.

Jetzt wünschen wir euch aber erst einmal viel Spaß beim Nachmachen und natürlich wie immer beim Genießen.

Eure Jungs

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Balsamicoschalotten

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Prep Time 10 minutes
Cook Time 10 minutes
Course Antipasi
Servings 3 Gläser à 230 ml

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

  • 500 g Schalotten
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 6 EL Balsamico
  • 2 EL Balsamicocreme
  • Olivenöl zum Anbraten
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen

Instructions
 

  • Halbiert die Schalotten längs und bratet sie in Öl an. Gebt Zucker und Salz dazu und lasst sie leicht karamellisieren. Nun löscht ihr mit dem Balsamicoessig ab und gebt die Balsamicocreme ebenfalls darüber.
  • Gebt die Schalotten vorsichtig in entkeimte Gläser, sodass sie nicht zerfallen. Lasst bis zum Rand des Glases ca. 1 cm Platz beim Befüllen. Gießt mit dem warmen Öl auf, sodass alles bedeckt ist. Verschließt das Glas mit dem Deckel und lagert es kühl.
Stichwort Antipasti, Basamico, Knoblauch, Schalotten
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Eingelegte Paprika

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Prep Time 10 minutes
Cook Time 10 minutes
Course Antipasti
Servings 3 Gläser à 230 ml

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

  • 200 g Bratpaprika Pimientos
  • 200 g Snackpaprika kleine bunte Paprika
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Balsamico weiß
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen

Instructions
 

  • Bratet die Paprika im Ganzen rundherum in Öl an. Gebt die Knoblauchzehen etwas später hinzu, damit sie nicht verbrennen. (z.B. wenn die erste Seite der Paprika gegart ist)
  • Füllt nun alles in eine Schüssel und mariniert das Gemüse mit Essig, Salz und den Kräutern. Verteilt das Gemüse bunt gemischt in die Gläser. Achtet auch hier darauf, im Glas ca. 1 cm nach oben Platz zu lassen. Gießt dann mit dem warmen Öl auf, so dass alles bedeckt ist.
Stichwort Antipasti, Bratpaprika, bunte Paprika, Knoblauch, Paprika, Snackpaprika
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!
Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.

Sommergemüse

Rezept für mediterrane Antipasti. Gleich drei verschiedene Varianten. Baslamicoschalotten, eingelegte Paprika und Sommergemüse. Schnell und easy zubereitet und ab ins Glas.
Prep Time 10 minutes
Cook Time 15 minutes
Course Antipasti
Servings 7 Gläser à 230 ml

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

  • 200 g braune Champignons
  • 1 große Zucchini
  • 2 Auberginen
  • 1/2 rote Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 2 TL Salz
  • 6 EL Balsamico weiß oder dunkel
  • Olivneöl zum Anbraten
  • warmes Olivenöl zum Aufgießen

Instructions
 

  • Halbiert oder viertelt die Champignons (je nach Größe) und schneidet die Zucchini und die Auberginen in Halbmonde. Schneidet die Chili und die Knoblauchzehen in Scheiben. Bratet die 3 Gemüse einzeln in Öl an. Sobald sie angebraten sind, gebt ihr sie gemeinsam dem Knoblauch, der Chili nochmal in die Pfanne und bratet nochmal kurz an. Nun vermengt ihr alles mit dem Essig, dem Salz und den Kräutern zum Marinieren in einer Schüssel. Verteilt das Gemüse bunt gemischt in die Gläser. Achtet auch hier darauf, im Glas ca. 1 cm nach oben Platz zu lassen. Gießt dann mit dem warmen Öl auf, so dass alles bedeckt ist.
Stichwort Antipasti, Aubergine, Champignons, Chili, Gefüllte Zucchini, Knoblauch, Olivenöl
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating