Suche

Falscher Hase mit Bohnen im Speckmantel

Heute melden wir uns im neuen Jahr sofort wieder zurück und hoffen, ihr hattet einige ruhige Weihnachtstage mit vielen Leckereien und seid gut in 2016 angekommen. Wir wünschen euch ein schönes, erfolgreiches und gesundes Jahr!!

Da die vielen Köstlichkeiten, die wir zu den Festtagen mit unseren Familien und Freunden verspeist haben, trotz Sport nicht ganz spurlos an uns vorbei gegangen sind, starten wir heute nicht mit einer Torte, Cupcakes oder anderen kalorienreichen Dingen, sondern haben euch einen “falschen Hasen” (Rinderhack) vorbereitet, der nicht sofort auf die Hüfte geht 😉 Genau das Richtige, um sich von den festlichen Schlemmereien zu erholen ..!

Falscher Hase mit Bohnen im Speckmantel

Recipe by Sascha
Servings

0

Personen
Prep time

0

minutes
Cooking time

0

minutes
Total time

0

minutes

Zutaten

  • Für den falschen Hasen:
  • 500 g 500 Rinderhackfleisch

  • 3 3 Schalotten gewürfelt

  • 1 1 Knoblauchzehe gepresst

  • 40 g 40 Semmelbrösel

  • 1 1 Ei

  • 2 EL 2 Senf

  • Salz/Pfeffer

  • 3 3 Eier hart gekocht (für die Füllung)

  • und für die Speckbohnen:
  • 500 g 500 Prinzessböhnchen

  • ca. Scheiben ca. Bacon

  • 50 g 50 Butter

  • Bohnenkraut

  • Salz

Zubereitung

  • Kocht zunächst die 3 Eier hart und lasst sie abkühlen. Währenddessen könnt ihr alle anderen Zutaten vorbereiten und bereit stellen. Vermischt alles miteinander (bis auf die hart gekochten Eier). Wenn der “Teig” zu klebrig erscheint, einfach etwas mehr Semmelbrösel dazugeben.
  • Legt euch eine Frischhaltefolie bereit und rollt die Hackfleischmischung darauf so groß aus, dass, wenn ihr die Eier nebeneinander in die Mitte legt, ihr diese mit dem Hack einrollen könnt und drückt die Verschlusskante und die Seiten etwas an, so dass sie nicht aufgehen können.
  • Heizt euren Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Legt den Hackbraten in eine Auflaufform, streicht ihn noch mit etwas Olivenöl (oder Rapsöl) ein und ab damit für 45 Minuten in den Ofen auf die 2. Schiene von unten.
  • Sobald der Hase im Ofen ist, stellt einen großen Topf mit Wasser auf und bringt ihn zum Kochen. Säubert unterdessen die Böhnchen, blanchiert sie kurz und lasst sie in kaltem Wasser abkühlen. Trocknet die Bohnen und umwickelt jeweils etwa 10 Stück mit je 1 Scheibe Bacon und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Rost oder Backblech. Schmelzt die Butter, rührt Salz und Bohnenkraut unter und beträufelt die Bohnenpäckchen damit.
  • 10 Minuten, vor Ende der Backzeit des Hackbratens, schiebt ihr die Bohnen auf die 2. Schiene von oben mit dazu und gart sie fertig.

Tipps von den Jungs

  • Wer von euch dazu noch eine Sättigungsbeilage haben möchte, passen Bratkartoffeln immer dazu, die wir aber weg gelassen haben.

Nährwertangaben

  • Serving Size: 0g
  • Carbohydrates: 0g
  • Protein: 0g
  • Fat: 0g
  • Saturated Fat: 0g
  • Polyunsaturated Fat: 0g
  • Monounsaturated Fat: 0g
  • Trans Fat: 0g
  • Cholesterol: 0mg
  • Sodium: 0mg
  • Potassium: 0mg
  • Fiber: 0g
  • Sugar: 0g
  • Vitamin A: 0IU
  • Vitamin C: 0mg
  • Calcium: 0mg
  • Iron: 0mg

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @diejungskochenundbacken auf Instagram mit dem Hashtag #rezeptvondenjungs

Gefällt dir das Rezept?

Folge @diejungs auf Pinterest

Sascha

ad516503a11cd5ca435acc9bb6523536?s=150&d=mm&r=gforcedefault=1 | Heute melden wir uns im neuen Jahr sofort wieder zurück und hoffen, ihr hattet einige ruhige Weihnachtstage mit vielen Leckereien und seid gut in 2016 angekommen. Wir wünschen euch ein schönes, erfolgreiches und gesundes Jahr!!

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu. Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert