Spiegeleikuchen

von | 1. Oktober 2016 | Kuchen & Torten

Spiegeleikuchen

Portionen: 1 Blech
Drucken

Zutaten

  • 250 g Margarine
  • 250 g feinster Zucker
  • 3 Eier M
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Und für den Belag:

  • 2 Pck Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 1 l Milch
  • 80 g feinster Zucker
  • 600 g Schmand
  • 1 gr. Dose Aprikosen alternativ Pfirsiche
  • 2 Pck klarer Tortenguss

Anleitungen

  1. Heizt den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor und startet damit, Butter und Zucker mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät schaumig zu schlagen. Einzeln die 3 Eier mit unter schlagen.
  2. Mischt in einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz mit einem Schneebesen durch und gebt es Löffel für Löffel zur rührenden Buttermasse.
  3. Streicht den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst ihn für 15 Minuten auf der mittleren Schiene vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und diesen auf 180°C runterstellen.
  4. Währenddessen kocht ihr den Pudding mit Milch und Zucker nach der Angabe der Packungsbeilage und lasst ihn abkühlen (die Schüssel in eine mit einigen Eiswürfeln gefüllte größere Schale gesetzt und rühren, beschleunigt das Abkühlen ungemein ..). Jetzt könnt ihr den Schmand unterrühren und die Pudding-Schmand-Crème auf dem gebackenen Boden verstreichen.
  5. Lasst die Aprikosen mit einem Sieb abtropfen und fangt den Fruchtsaft auf. Verteilt die Aprikosenhälften auf dem Kuchen und backt ihn erneut für 10-15 Minuten (passt auf, dass er nicht dunkel wird).
  6. Holt den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn wieder abkühlen. In der Zwischenzeit dickt ihr den Fruchtsaft (evtl. mit Wasser auffüllen) nach der Angabe auf der Tortengusspackung an und überzieht den Kuchen damit.

Tipp von den Jungs

Der Kuchen schmeckt am Besten, wenn ihr ihn über Nacht stehen lasst, aber wenn's schnell gehen muss, kann er auch angeschnitten werden, sobald er komplett kühl ist.

Spiegeleikuchen gehört auf jeden Fall zu den Kindheitserinnerungen … was sind eure süßen Träumereien von damals? Sagt uns, welche Kuchen ihr so mit eurer Kindheit verbindet …

Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Schlemmen 🙂

Die Jungs

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.