Jedes Jahr im Herbst, stellen wir uns dieselbe Frage: Machen wir ein neues Rezept mit Kürbis? Wie einige von Euch wissen, kam der Kürbis früher so gar nicht in unserer Küche vor. Wir beide hatten überhaupt keine positiven Erfahrungen mit dem herbstlichen Gemüse. Allerdings hat sich das über die Jahre stark geändert. Vermutlich, weil sich angeblich auch alle 7 Jahre der Geschmack von uns allen verändert. Wir sind auf jeden Fall sehr froh darüber, denn sonst hätten wir unser neues Rezept für Gebackener Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen nicht gemeinsam mit unserem Partner ültje auf den Tisch bekommen.

Kürbis in unserer liebsten Form

Gebackener Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen ist unser neuestes Kürbisrezept für die Saison 2022. Wobei die Saison an regionalen Kürbissen ja viele Monate anhält. Daher könnt Ihr unser Gericht fast das ganze Jahr über zubereiten. Frisch gibt es sie ab ca. Juli bis zum ersten Frost. Danach eignen sich viele Sorten von Kürbissen sogar für eine lange Lagerung, sodass nur zwischen April und Juni gar keine davon mehr zu bekommen sind. Mittlerweile ganz oben auf unserer Liste für die Zubereitung von Kürbis – im Ofen gebacken!

Das Nüsse grundsätzlich ein toller Partner an der Seite von Kürbis sein kann, das haben wir ja schon in einigen Rezepten gezeigt. Zum Beispiel unsere Herzhafte Kürbistarte. Vor allem aber haben wir unser Linsencurry mit Kürbis und Erdnuss schon einige Male zubereitet. Und einige von Euch waren davon auch ganz große Fans. Daher freuen wir uns jetzt auch ganz besonders, Euch mit unserem gebackenen Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen wieder ein großartiges und vor allem schnell zubereitet Gericht vorzustellen, das hoffentlich genauso gut bei Euch ankommen wird. Die Zubereitung ist schnell gemacht. Einfach den Kürbis würfeln, mit Öl, Salz und Pfeffer backen. In der Zwischenzeit einen Teil der pur-Nussmischung hacken und die Tahinisauce herstellen und schon kann es ans Genießen gehen.

pur Nuss & Frucht.

Die pur-Familie von ültje hat Nachwuchs bekommen. Die neue pur-Nussmischung heißt “pur Nuss & Frucht”. Und wir sind schon jetzt richtig begeistert davon. Denn wir haben sie schon mehrfach auch zum Kochen & Backen verwendet. Der pure Nussgenuss ohne Zweifel, und da wir ja wissen, dass sich an Rosinen die Menschheit spaltet, finden hier Cranberries ihren Platz in der Mischung. Nüsse und Frucht sind aber in jeder Form für uns immer eine gute Wahl! 

Die ültje pur Nuss & Frucht enthält blanchierte Mandeln, Pekannüssen und Cranberries und ist dadurch eine perfekte Vitamin E-Quelle. Die Nüsse sind, wie bereits erwähnt, weder mit zusätzlichem Fett geröstet, noch gesalzen. Aus dem Grund bieten sie sich auch super für sowohl herzhafte, als auch süße Gerichte an. Der Gedanke für den gebackenen Kürbis kam uns vor allem daher, weil wir uns die Kombination von Kürbis und Cranberry so gut vorstellen konnten. Das alles sollte doch einfach gut miteinander harmonieren – und das hat es auch! Ein geniales Herbstgericht mit einem Hauch Orient und ganz viel Biss und Aroma.

Wir hoffen, dass wir Euch mit unserem so schnellen, einfachen und so leckeren Gericht, die Laune auf Kürbis und Nuss so richtig schmackhaft machen können, denn Ihr solltet unser Rezept unbedingt ausprobieren. Super ist natürlich, dass Ihr sogar eine große Menge davon zubereiten könnt und somit auch gleich eine große Anzahl an Freunden satt bekommt … Also legt gleich mal los und überzeugt Euch selbst vom gebackenen Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen. Lasst es Euch schmecken,

Eure Jungs

geroesteter Kuerbis ueltje 20 | Jedes Jahr im Herbst, stellen wir uns dieselbe Frage: Machen wir ein neues Rezept mit Kürbis? Wie einige von Euch wissen, kam der Kürbis früher so gar nicht in unserer Küche vor. Wir beide hatten überhaupt keine positiven Erfahrungen mit dem herbstlichen Gemüse. Allerdings hat sich das über die Jahre stark geändert. Vermutlich, weil sich angeblich auch alle 7 Jahre der Geschmack von uns allen verändert. Wir sind auf jeden Fall sehr froh darüber, denn sonst hätten wir unser neues Rezept für Gebackener Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen nicht gemeinsam mit unserem Partner ültje auf den Tisch bekommen.

Gebackener Kürbis mit Tahinisauce und Nüssen

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Der Kürbis

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis, gewürfelt
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauknolle, halbiert

Die Tahinisauce

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 2 TL Tahini
  • ½ Zitrone (der Saft davon)
  • 1 TL Honig
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Packung ültje pur Nuss & Frucht
  • 2 Stängel Koriander, gehackt

Anleitungen
 

Der Kürbis

  • Heizt Euren Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vor und belegt ein Backblech mit Backpapier.
  • Wascht den Kürbis, entfernt die Kerne und schneidet etwas daumendicke Würfel daraus. Legt sie auf das Blech, würzt die Würfel mit Salz & Pfeffer, gebt Olivenöl darüber und verrührt alles miteinander. Setzt nun die 2 Hälften der Knoblauchknolle zwischen die Kürbiswürfel und backt alles für 20 Minuten.

Die Tahinisauce

  • In der Zwischenzeit verrührt Ihr in einer Schüssel alle Zutaten, bis auf die Nussmischung und den Koriander miteinander und stellt die Sauce zur Seite.

Was noch?

  • Hackt etwa die Hälfte der Nussmischung pur Nuss & Frucht grob mit einem Messer, sowie den Koriander etwas feiner und stellt beides ebenfalls zur Seite.
  • Sobald der Kürbis fertig gegart ist, richtet Ihr ihn auf einem Teller an, verteilt etwas Tahiinisauce darüber und garniert mit den gehackten, ganzen Nüssen und dem Koriander. Spart nicht bei der pur Nuss & Frucht Mischung, denn die gibt bringt das volle Aroma ins Gericht.

Notizen

Wer den Kürbis etwas dunkler haben möchte, kann für die letzten 5 Minuten die Grillfunktion des Ofens dazu anstellen.
Stichwort gebackener Kürbis, Hokkaido, Kürbis, Nussmischung, Ofenkürbis, vegetarisch
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."