Schoko-Nougat Cupcakes

von | 9. September 2015 | Cupcakes & Muffins, Rezepte

In den letzten Wochen haben wir gerade einige Muffin-Rezepte ausprobiert und da dachten wir, dass es wieder Zeit für einen leckeren Cupcake ist. Da das Wetter zwischendurch eher durchwachsen war, hatten wir so richtig Lust auf etwas richtig schokoladiges. Schaut euch also an, was wir in unserem Urlaub bei Sascha’s Eltern für euch gezaubert haben.

Schoko-Nougat Cupcakes_Rezept

Schoko-Nougat Cupcakes_Rezept

 

Schoko-Nougat Cupcakes_Rezept

Schoko-Nougat Cupcakes

Drucken Bewerten
Portionen: 18 Cupcakes

Zutaten

Für das Topping (denn damit fangt ihr an):

  • 200 ml Sahne
  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • Kuchenglasur, Zartbitter

Für den Teig:

  • 130 g Margarine
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier, L
  • 280 g Weizenmehl Type 405
  • 8 g Backpulver
  • 1 TL Baking Soda
  • 2 EL Joghurt
  • 120 ml Milch
  • 80 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Nougat, schnittfest – evtl. vorher in den Kühlschrank legen

Zubereitung

  • Unser Topping besteht dieses Mal aus einer Zartbitterganache. Da diese (am Besten über Nacht) mindestens jedoch 5 Stunden vor der Verarbeitung vorbereitet werden muss, beginnt ihr also damit. Hackt dafür die Kuvertüre in kleine Stücke, gebt sie in eine Schüssel und erhitzt die Sahne in einem Topf. Die Sahne darf aber auf keinen Fall kochen. Ihr solltet also daneben stehen bleiben und sobald die ersten kleinsten Bläschen sichtbar werden, nehmt ihr sie vom Herd und übergießt damit die Schokostückchen. Lasst alles 3 Minuten ruhen und verrührt die Ganache erst dann mit einem Kochlöffel, bis sich alles schön aufgelöst und verbunden hat. Jetzt lasst ihr die Ganache bei Zimmertemperatur abkühlen, bis ihr sie (frühestens 5 Stunden danach) verarbeitet.
  • Für den Teig schlagt ihr die Margarine mit dem Zucker richtig schaumig und gebt nach und nach die Eier hinzu. Vermischt in der Zwischenzeit in einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Baking Soda, Kakao und das Salz und in einem anderen Gefäß die Milch mit dem Joghurt.
  • Gebt nun unter weiterem Rühren abwechselnd die trockene und flüssige Mischung unter. Beginnt und endet jeweils mit der Mehlmischung.
  • Heizt euren Backofen schon einmal auf 155°C Umluft vor und stellt euch 2 Cupcakebleche mit euren Lieblingsförmchen bereit und verteilt den Teig. Wir benutzen dafür eigentlich immer einen Eisportionierter von normaler Größe. Dann gibt’s kein Geklecker 😉
  • Schneidet nun den Nougat in 18 gleichgroße Stücke und „versenkt“ sie vorsichtig in jedem Cupcake. Der Nougat darf aber ruhig noch etwas zu sehen sein …
  • Backt die kleinen Törtchen nun für ca. 14 Minuten. Mit dem Stäbchentest solltet ihr aufpassen, denn der Nougat bleibt ja weich …!
  • Lasst die Cupcakes auf einem Kuchengitter abkühlen. Mit einem Handrührgerät schlagt ihr nun die Ganache kurz auf und spritzt sie mit einem Spritzbeutel als Topping auf die Törtchen. Nun erwärmt ihr die Kuchenglasur, die ihr über der Spitze des Toppings laufen lasst. Wenn die Glasur trocken ist, könnt ihr die kleinen und gehaltvollen Leckereien an eure Freunde verteilen … oder sie einfach selber verspeisen 😉

Lasst die Cupcakes auf einem Kuchengitter abkühlen. Mit einem Handrührgerät schlagt ihr nun die Ganache kurz auf und spritzt sie mit einem Spritzbeutel als Topping auf die Törtchen. Nun erwärmt ihr die Kuchenglasur, die ihr über der Spitze des Toppings laufen lasst. Wenn die Glasur trocken ist, könnt ihr die kleinen und gehaltvollen Leckereien an eure Freunde verteilen … oder sie einfach selber verspeisen 😉

Wir hoffen, dass euch unser Rezept genauso gut gefällt, wie unseren „Testpersonen“ und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Jungs

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.