Grillmarinade mit Almdudler und Zitrone | Urlaubsfeeling auf dem Grill

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Ihr werdet merken … wir sind dieses Jahr so richtig in Stimmung, was das Grillen angeht. Und lasst es euch gesagt sein, da kommen noch ein paar weitere tolle Rezepte, die ihr auf dem Grill zubereitet könnt. Und das geht, sofern es nicht total regnet und schneit, in wirklich jeder Jahreszeit. Die Jahreszeit für unser neues Rezept für eine leckere Grillmarinade erinnert mich allerdings immer sofort an Sommer. Warum, das erzähle ich euch sofort. Vorher sollet ihr aber noch wissen, wer der Star in unserem leicht zu machendem Rezept ist. Aber der Name verrät es ja schon. Wir zeigen euch unsere neue Grillmarinade mit Almdudler und Zitrone. 

Direkt in den Urlaub ... Kindheitserinnerung pur!

Warum ich mich so unglaublich darüber freue, dass Almdulder uns gefragt hat, ob wir ein schönes Grillrezept mit dem Almdudler Sirup kreieren möchten? – Das liegt daran, dass meine Eltern mit mir früher immer nach Österreich in Urlaub gefahren sind. Das erste Mal mit 3 Jahren. Es ging immer nach Velden am Wörthersee zur Pension von „Oma Hertha“ oder zu entfernten Verwandten nach Salzburg. Und nach einer so langen Autofahrt in der meist heißen Sonne gabs als aller erstes ein großes Glas mit Almdudler – eiskalt natürlich! Aber auch schon meine Muddi war als Kind mit Oma Lore und Opa Günter sehr oft im Urlaub in Salzburg. Und auch sie liebte die erfrischende Alpenkräuterlimonade aus Wien. Ein Geschmack, den wir beide definitiv und auf Ewig mit einem schönen und sonnigen Urlaub in Österreich verbinden.

Und mit dem Almdudler Sirup können wir uns dieses Urlaubsgefühl auch nach Hause holen. Da Sascha und ich ja komplett unterschiedlich ticken, was den Kohlensäuregehalt in Getränken und vor allem Wassern angeht, können wir mit dem Sirup jeder sein persönliches Almdudler zubereiten. Sascha sprudelt sich einfach eine Flasche Wasser auf und mixt das Almdudler Sirup dort hinein. Ich verwende dann lieber ein stilles Wasser. Und das beste daran ist, dass ich mir die für mich perfekte Menge dazu geben kann.

Almdudler als Grillmarinade?

Die Aufgabe, die wir von Almdudler gestellt bekommen haben, war, mit dem Sirup eine leckere Marinade oder einen kalten Drink zu kreieren. Nicht, dass wir nicht gerne in der Bar mixen, aber wir hatten beide sofort eine Grillmarinade im Kopf. Und die ist super schnell und easy hergestellt. Klar muss das Fleisch dann noch ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen, aber wenn ihr eine kleine Grillparty plant, dann ist das ja auch perfekt am Morgen für den Abend vorbereitet.

Weil der Almdudler Sirup schon aus einer Vielzahl an Alpenkräutern besteht, zum Beispiel Sonnenhut, Salbei, Enzian, Holunderblüte und mit Zitronenmelisse verfeinert ist, wollten wir nicht mit weiteren Kräutern, die zuviel Geschmack abgeben, daherkommen. Nur ein kleiner Akzent von Petersilie sollte in unsere Marinade hinein kommen. Und die schon vorhandene Säure haben wir nochmal mit Zitronensaft und Zitronenzesten unterstützt. Wir finden, es ist eine wirklich tolle Marinade dabei heraus gekommen.

Unsere Favoriten an Fleisch, für die unsere Grillmarinade mit Almdudler und Zitrone wirklich perfekt eingesetzt werden kann, sind helle Fleischsorten, wie Schwein und Geflügel. Sollet ihr aber auch Rind dabei im Kopf haben, dann sollet ihr auf jeden Fall noch eine gewisse Schärfe mit Chili oder für Lammfleisch ein wenig mehr Knoblauch darin verarbeiten. Ihr seht schon – unsere Grillmarinade eignet sich perfekt zum Ausprobieren und zum Variieren. Daher probiert die Almdudler-Marinade einfach einmal mit hellem Fleisch aus und entscheidet selbst, dass es eine geniale Grillmarinade ist …

Wir wünschen euch noch viel Spaß in der Grillsaison und vor allem mit unsere Grillmarinade mit Almdudler und Zitrone.

Eure Jungs

Almdudler Grillmarinade 15 | Ihr werdet merken ... wir sind dieses Jahr so richtig in Stimmung, was das Grillen angeht. Und lasst es euch gesagt sein, da kommen noch ein paar weitere tolle Rezepte, die ihr auf dem Grill zubereitet könnt. Und das geht, sofern es nicht total regnet und schneit, in wirklich jeder Jahreszeit. Die Jahreszeit für unser neues Rezept für eine leckere Grillmarinade erinnert mich allerdings immer sofort an Sommer. Warum, das erzähle ich euch sofort. Vorher sollet ihr aber noch wissen, wer der Star in unserem leicht zu machendem Rezept ist. Aber der Name verrät es ja schon. Wir zeigen euch unsere neue Grillmarinade mit Almdudler und Zitrone. 

Almdudler-Zitronen-Marinade

Rezept für eine fruchtige Grillmarinade mit Almdudler. Perfekt für helles Fleisch und ein Highlight für den nächsten Grillabend!

Zutaten
  

  • 2 Handvoll Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 TL fermentierter Kampotpfeffer alternativ 2-3 schwarze Pfefferkörner
  • 2 TL Salz
  • ½ Zitrone der Abrieb davon
  • 4 EL Zitronensaft
  • 10 EL Rapsöl
  • 8 EL Almdudler Sirup

Anleitungen
 

  • Gebt alle Zutaten zusammen in einen Mixer und püriert alles so lange, bis sich alles zu einer schönen feinen Marinade verbunden hat. Alternativ könnt ihr das auch in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer machen.
  • Damit die Marinade gut in euer Grillfleisch einziehen kann, bestreicht eure Fleischstücke gründlich damit und legt sie zusammen in eine verschließbare Form. Lasst euer Grillgut für mindestens 8 Stunde ziehen.

Tipp von den Jungs

Tipp von einer lieben Leserin:
Solltet ihr den Almdudler Sirup bei eurem Händler nicht finden, kocht einfach Almdulder solange ein, bis es ein leicht zähflüssiger Sirup geworden ist. Danke für die tolle Idee ..!
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

2 Antworten

  1. Almdudler Marinade hört sich sehr interessant an. Leider bekommen ich bei Edeka keinen Almdudler-Sirup. Habe jetzt einfach Almdudler eingekocht. Hoffe, dass das auch klappt.?

    1. Hallo Steffi,
      Da ist ja leider nicht jeder Supermarkt gleich sortiert.
      Aber Dein Tipp für das Einkochen ist wirklich perfekt.
      Wir nehmen das gleich noch in den Tipp zum Rezept mit auf,
      Sollte jemand den Sirup nicht sofort finden können.
      Ganz lieben Dank und liebe Grüße
      Deine Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."