Rezept für einen schnell gemachten Nudelauflauf. Feta, Tomaten, Oregano und Peperoni machen dieses Gericht zu einem griechischen Aromenfeuerwerk. Probier es einfach aus!

Schneller griechischer Feta-Nudel-Auflauf

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Juhu … es ist wieder soweit! Ein neues Rezept aus der Kategorie #FIXAUFDEMTISCH ist da und das Thema wird euch gefallen. Es dreht sich alles um Aufläufe! Wir und unsere lieben Bloggerfreunde wissen, dass schnelle Küche und Aufläufe einfach zusammengehören. Also haben wir uns alle dem Thema angenommen, um euch viele tolle Rezepte zu präsentieren. Bei uns ging die Reise nach Griechenland und wir haben eine unsere Lieblingsvorspeisen in einen super schnellen griechischen Feta-Nudel-Auflauf verwandelt.

So bekommt man einfach jede hungrige Meute satt.

Ich bin mit etlichen leckeren Aufläufen groß geworden – wer nicht?! Für meine Mutter war das immer der sichere Weg, 3 Jungs ordentlich satt zu bekommen, ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Aufläufe sind in der Regel schnell gemacht, gut vorzubereiten und eben auch unkompliziert in größerer Menge zu machen! Unser Highlight aus Kindertagen ist heute übrigens auch dabei – Nudel-Schinken-Gratin!

Ich weiß noch genau, dass die Tatsache, die Nudeln einfach ungekocht in die Auflaufform zu geben der „Gamechanger“ schlechthin war. Aber auch wir wollten es in unserem Rezept so unkompliziert wie möglich machen, auch wenn die Nudeln vorgekocht sind. Ihr müsst nur ein wenig Gemüse schneiden und dann kann auch schon alles in die Auflaufform. 30 Minuten später habt ihr einen herrlich duftenden griechischen Feta-Nudel-Auflauf, fix auf dem Tisch!

Rezept für einen schnell gemachten Nudelauflauf. Feta, Tomaten, Oregano und Peperoni machen dieses Gericht zu einem griechischen Aromenfeuerwerk. Probier es einfach aus!

Auflauf = unendliche Möglichkeiten

Der Grund, dass diese Art Rezepte so beliebt ist, ist wohl die Tatsache der schier unendlichen Möglichkeiten. Fast mit allem und aus allem lässt sich ein Auflauf kreieren! Auch wir haben hier schon ein paar unglaublich leckere Aufläufe gezeigt, wie die gefüllten Zucchini oder die Mangoldlasagne

Erst bei meinem letzten Heimatbesuch hat meine Mama ein lange vergessenes Lieblingsgericht von mir gekocht. Das ganze nennt sich Bauernomelette und ist so unglaublich lecker – das steht definitiv auf dem Plan für den Blog. Vielleicht kennt es der eine oder andere, ansonsten freut euch aufs Kennenlernen.

Ein weiterer großer Pluspunkt von Aufläufen ist, dass die sich perfekt zur Resteverwertung eignen. Was auch immer an Gemüse noch im Kühlschrank ist, kommt mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln und einer leckeren Sauce in die Auflaufform! Aber auch als Abwandlung eignen sich solche Aufläufe perfekt. 

Wir haben eine absolute Lieblingsvorspeise bei unserem Stammgriechen im Oberbergischen – Gebackener Feta in Tomatensauce. Also haben wir uns gefragt, ob das nicht auch irgendwie als Hauptspeise funktionieren kann. Die Antwort ist wohl jetzt klar! Natürlich geht das – mit Nudeln und ein wenig Gemüse habt ihr ein unglaublich leckeres flottes Essen fix auf dem Tisch.

Wenn wir aber schon über Vielfalt sprechen, dann wollen wir euch natürlich auch nicht die Aufläufe der anderen Foodblogs vorenthalten:

Wir würden mal sagen, nehmt die Auflaufformen aus dem Schrank und los geht’s! Wir haben uns schon ein paar der anderen Rezepte abgespeichert und freuen uns aufs Kochen. Wir hoffen, ihr habt euch unseren schnellen griechischen Feta-Nudelauflauf auch schon notiert und er landet ganz fix auf eurem Tisch! Viel Spaß beim Nachkochen und noch viel mehr Spaß beim Schlemmen.

Eure Jungs

Rezept für einen schnell gemachten Nudelauflauf. Feta, Tomaten, Oregano und Peperoni machen dieses Gericht zu einem griechischen Aromenfeuerwerk. Probier es einfach aus!

Griechischer Feta-Nudel-Auflauf

Rezept für einen schnell gemachten Nudelauflauf. Feta, Tomaten, Oregano und Peperoni machen dieses Gericht zu einem griechischen Aromenfeuerwerk. Probiert es einfach aus!
2.5 von 2 Bewertungen
Gericht Mittagessen, Nudelgericht, Vegetarisch
Land & Region Griechenland
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Auflauffrom {ca. 22x28 cm}

Zutaten
  

  • 300 g Kritharaki griechische Nudeln
  • 2 Auberginen falls erhältlich japanische
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 10 Cocktailtomaten halbiert
  • 400 g Tomatenfruchtfleisch Dose
  • 10 Peperoni
  • 500 g Tomatenpassata
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 TL Oregano getrocknet
  • 300 g Feta
  • etwas Salz

Anleitungen
 

  • Beginnt damit, die Nudeln in ordenltich gesalzemem Wasser nach Packungsanleitung zu kochen. Schüttet sie ab und stellt sei dann zur Seite.
  • Heizt den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Halbiert die Tomaten, schneidet die Frühlingszwiebeln in schmale Streifen und die Auberginen in Scheiben (max. 1 cm dick). Legt die Auberginenscheiben auf ein Küchenkrepp und gebt Salz darüber, so können die Scheiben entwässern. Nehmt euch ca. 6 Peperoni {wer es schärfer mag auch gerne mehr} und schneidet sie auch in Stücke.
  • Jetzt schichtet ihr alles ein wenig wie eine Lasagne. Dazu gebt ihr das Tomatenfruchtfleisch in die Auflaufform und verteilt ca. ⅓ der Nudeln darüber. Streut nun ebenfalls ca. ⅓ Tomaten, Auberginenscheiben, Peperoniescheiben, Frühlingszwiebeln und Feta darüber. Verteilt nun 1 TL Oregano, 1 EL Olivenöl und etwas Salz darüber. Als Abschluss kommt ⅓ der Passate darüber.
  • Nun verteilt erneut eine Schicht Nudeln, Gemüse, Gewürze und Öl darüber. Schließt mit der Passata ab und gebt den Rest der Nudeln und dann alle anderen Zutaten darauf. Jetzt kommen auch noch die restlichen ganzen Peperoni dazu und der Nudelauflauf kann auch schon in den Ofen.
  • Der Auflauf benötigt ca. 25 Minuten und wenn ihr die Möglichkeit habt, schaltet für die letzten 5 Minuten die Grillfunktion eures Ofens dazu, damit der Auflauf noch etwas mehr Farbe bekommt.

Tipp von den Jungs

Wie schon erwähnt, geht in so einem Auflauf eigentlich fast alles, vor allem auch was man so an Resten da hat. Habt ihr andere Nudeln übrig? Perfekt, dann nehmt diese. Habt ihr Gemüse, das dringend weg muss? Na dann schneidet es klein und gebt auch dieses dazu, denn hier passt so ziemlich alles geschmacklich.
Stichwörter Auflauf | Einfache Rezepte | Fix auf dem Tisch | schnelle Rezepte
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.
Position

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

5 Antworten

  1. 1 star
    Nach 25 Minuten war der Auflauf noch nicht essbar, das Gemüse(Auberginen, Zucchini) waren noch fast roh. Geschmacklich sehr gut. Eine zweite Bewertung gibt es nach dem 2. Test. Der Auflauf ist noch im Ofen.

    1. Hallo Simone,
      vielen Dank für Dein Feedback.
      Da wir keine Zucchini verarbeitet haben, können wir Dir dazu leider nicht sagen, ob sie bei uns genügend gegart gewesen wären.
      Die asiatische Aubergine ist dünner, als die italienische. Welche hast Du verwendet? Wenn die dicke italienische kann das natürlich
      sein, dass sie nicht ganz durch war – ist aber immer die Frage wie knackig man es mag.

      Wir hoffen der 2. Test ergab mehr als einen Stern.

      Wir hoffen, dass Du dennoch andere Rezepte auf unserem Blog findest, die Dir besser gefallen.
      Liebe Grüße
      Deine Jungs

  2. Hallo!
    Der Auflauf ist im Ofen, auf den Fotos sieht man die Aubergine nicht richtig. War etwas unsicher wie klein man die schneiden muss, damit dass mit dem Wasser entziehen klappt. Ich hab nun recht große Scheiben und hoffe dass die gar werden.🤔
    Die Auberginen-Scheiben fand ich im Essen doch zu groß, ich werde sie nächstes Mal vierteln oder durch Zucchini ersetzen Ansonsten war es sehr lecker.

    1. Liebe Evi,
      wir haben bei dem Auflauf die dünnen japanischen Auberginen verwendet. Die haben wir in
      ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten und wurden so auch gar. Aber auch mit den üblichen
      sollte das so funktionieren. Aber mit Zucchini den Auflauf auszuprobieren, klingt auch super
      lecker.
      Ganz lieben Dank für Dein Nachmachen 😃 und ganz liebe Grüße
      Deine Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."