(Erd)Nussecken – Ist das das neue Lieblingsplätzchen?

„Mein Name ist Nussecke, ERDnussecke!“… ok ok, der war schlecht, aber er trifft den Nagel auf den Punkt. Genau das haben wir nämlich gemacht – super lecker schokoladige und leicht salzige Ernussecken. Für uns ein ganz heißer Anwärter auf unser Lieblingsplätzchen 2020! Sie sind schnell gemacht und machen ruckzuck süchtig und wir werden wohl diese Woche noch für Nachschub sorgen müssen.

Erdnuss "Plätzchenstar"!

Es gibt einen Grund, warum wir so große Fans der Erdnuss sind – sie ist nämlich so unglaublich vielseitig. Wir lieben es, Erdnüsse in der herzhaften Küche zu verwenden, aber auch in Süßspeisen ist sie der Hit. Aus diesem Grund sind sie bei uns auch fester Bestandteil der Weihnachtsbäckerei und schon im letzten Jahr haben unsere Erdnusspralinen zu Weihnachen viele Fans gefunden. 

Dieses Jahr haben wir gemeinsam mit ültje gegrübelt, wie wir dafür sorgen, dass die Erdnuss den Titel „Plätzchenstar“ abräumt. Ihr könnt uns glauben, mit den Erdnussecken hat sie die besten Chancen auf den Titel! Wir sind schon ganz gespannt, wie sie in unseren Plätzchenbeuteln, die wir an unsere Lieben verteilen, ankommen.

Viele Plätzchen sind ja oft einfach süß. Das ist auch an sich in Ordnung, dennoch freuen wir uns immer über geschmackliche Vielfalt auf dem Plätzchenteller. Süße Plätzchen, würzige Plätzchen, extravagante Plätzchen, schokoladige Plätzchen und eben auch leicht salzige Plätzchen.

Die letzte Kategorie wird von unseren Erdnussecken perfekt abgedeckt und genau diese Kombination von süß, schokoladig und leicht salzig machen sie so unwiderstehlich. Schokolade und Salz sind sowieso immer eine gute Idee und bringen ein wahres Geschmacksfeuerwerk mit sich, daher verwendet auf jeden Fall salzige Erdnüsse. Ansonsten geht euch echt ganz viel verloren und das will ja niemand, oder?!

Nussecken zu Weihnachten

Nussecken gehen definitiv zu jeder Jahreszeit, aber in der Miniform sind sie bei uns und  bei vielen von euch, auch zu Weihnachten ein sehr beliebtes Plätzchen. Torsten ist ja verrückt danach und schon seit Jahren redet er davon, eine Erdnuss-Variante machen zu wollen – der Zeitpunkt ist gekommen. Warum ihr auch unbedingt (Erd)Nussecken backen solltet?

(Erd)Nussecken

Eine Kombination zum Verlieben.

Zarter Schoko-Mürbeteig

Als Basis dient ein wunderbar zarter Schoko-Mürbeteig, der im Mund förmlich dahin schmilzt.

Oma Lores Zwetschgenmus

Auf dem Mürbeteig kommt eine fruchtige Schicht aus Zwetschgenmus. Aber auch Aprikosenmarmelade ist eine tolle Variante.

Masse aus salzigen Erdnüssen und cremiger Erdnusscreme

Gehackte salzige Erdnüsse verbinden sich mit Erdnusscreme zu einer unwiderstehlichen Masse, die das Herzstück der Erdnussecken ist!

Schokoglasur

Die darf natürlich nicht fehlen und sorgt für den letzten Schliff!

Wenn ihr also noch auf der Suche nach dem etwas anderen Plätzchen seid, dann backt die Erdnussecken auf jeden fall nach. Punkt 2, warum wir so unglaublich verliebt in das Rezept sind, ist der geringe Aufwand. Die Erdnussecken habt ihr also auch noch ganz fix vor Weihnachten gebacken und mit jedem Tag in der Plätzchendose werden sie besser und besser.

Kennt ihr das auch?

MANCHE PLÄTZCHEN WERDEN DURCH DAS LAGERN BESSER UND BESSER. AUCH UNSERE erdNUSSECKEN SIND NACH EIN PAAR TAGEN in der Plätzchendose noch zarter und aromatischer.

Probiert sie aus und lasst uns unbedingt wissen, wie ihr und eure Liebsten sie finden. Erdnüsse gehören so oder so in die Weihnachtsbäckerei und wenn ihr auch schon tolle Plätzchen damit gebacken habt, dann lasst es uns in den Kommentaren wissen. Viel Spaß beim Nachbacken und noch mehr beim Naschen.

Eure Jungs

Erdnussecken ueltje 12 | "Mein Name ist Nussecke, ERDnussecke!"... ok ok, der war schlecht, aber er trifft den Nagel auf den Punkt. Genau das haben wir nämlich gemacht - super lecker schokoladige und leicht salzige Ernussecken. Für uns ein ganz heißer Anwärter auf unser Lieblingsplätzchen 2020! Sie sind schnell gemacht und machen ruckzuck süchtig und wir werden wohl diese Woche noch für Nachschub sorgen müssen.

Erdnussecken

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Ruhezeit des Teiges 1 Std.
Gericht Plätzchen, Snack
Portionen 60 Stück

Zutaten
  

Der Mürbeteig

  • 220 g Weizenmehl Type 550
  • 30 g Kakao
  • 120 g weiche Butter
  • 90 g Puderzucker gesiebt!
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Größe L

Die Erdnussmasse

  • 180 g ültje Erdnuss Creme creamy
  • 100 g Zucker
  • 180 g ültje Ofen Erdnüsse gesalzen

Und was noch?

Anleitungen
 

Der Mürbeteig

  • Gebt alle Zutaten gemeinsam in eine große Schüssel (oder Schüssel der Küchenmaschine) und verknetet alles komplett, aber schnell miteinander. Wir arbeiten hier oft mit einigen Stößen der Pulse-Taste und dann einmal kurz für ca. 10 Sekunden auf Dauerbetrieb. So bleibt der Teig schön mürbe.
  • Rollt eine kleine Rolle aus dem Teig, verpackt sie mit einem Wachstuch oder Folie und stellt sie für mind. 1 Stunde kalt. Danach rollt ihr sie auf einem Blatt Backpapier auf ca. 1/2 Zentimeter Dicke aus und legt das Papier auf ein Backblech. Stellt jetzt euren Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor.

Die Erdnussmasse:

  • Schreddert in einem Mixer die Erdnüsse mittelgroß. Es müssen nicht alle komplett kaputt gehen. Beim Mixen habt ihr dann ein wenig Erdnussmehl, aber auch fast ganze Erdnüsse. Aber die Mischung macht's.
  • Erhitzt in einem kleinen Topf die Erdnuss Creme gemeinsam mit dem Zucker. (Mittlere Temperatur) Rührt so lange, bis die Creme dickflüssig ist und der Zucker sich aufgelöst hat und rührt die vorbereiteten Erdnüsse unter.
  • Streicht gleichmäßig zunächst das Zwetschgenmus und dann die Erdnussmasse auf dem ausgerollten Teig aus und backt die Erdnussecken für ca. 25 Minuten.
  • Während des Auskühlens könnt ihr schon kleine Dreiecke aus dem gebackenen Boden schneiden, die ihr, sobald sie ganz kalt sind, in erhitzter Schokoladenglasur teils eintauchen und auf dem schon benutzten Blatt Backpapier, trockenn lassen könnt.

Tipp von den Jungs

Ihr solltet, wenn euer Puderzucker bereits geöffnet war, auf jeden Fall durchsieben, bevor ihr den Zucker zu den übrigen Zutaten gebt. Wir hatten das selber nicht gemacht, beim ersten Rezeptversuch und somit blieben große Stück vom weißen Puderzucker im braunen Teig zurück, die wir kaum verkneten konnten ...
Stichwörter Erdnuss | Kartoffelplätzchen | Nussecken | ültje | Weihnachtsplätzchen
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.
Position

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."