Rezept für den Dessertklassiker mit einer ganz neuen Komponente. Bierlikör und ein kräfitges Choclate Stout Bier machen dieses Tiramisu zu etwas ganz Besonderem! #tiramisu #dessert #süßspeise #bier

Bieramisu

Heute haben wir eine so richtig echte Zusammenarbeit mit ganz lieben Freunden. Ein Rezept, das gemeinsam entstanden ist und daher heute nicht nur bei uns veröffentlicht wird, sondern eben auch bei Schlemmerkatze. Und wenn Cat mit im Spiel ist, dann kann der Brauonkel nicht weit weg sein. Und wo der Brauonkel ist, da ist auch Bier im Spiel. Die Beiden hatten die Idee einen Dessertklassiker ein wenig auf den Kopf zu stellen und was ist dabei rausgekommen – ein Bieramisu, also ein Tiramisu mit Bier!

Gemeinsam lecker!

Diesen Sommer hatten wir ein Wochenende Cat und Jörg zu Besuch. Die Beiden haben ein wenig Urlaub in Köln gemacht und wir haben uns riesig auf ein paar Tage mit den Beiden gefreut. Der Beste Part war – wir haben absolut nichts geplant! Einfach eine schöne Zeit und mal sehen was wir machen. Am Ende waren wir einfach auf dem Balkon haben Wein & Bier getrunken, gechillt, ohne Ende gequatsch und natürlich eine ganze Menge Leckereien gekocht.

Kein Instagram, kein Facebook – nichts. Wir haben heiß gegessen, was eine gänzlich neue Erfahrung war. Aber Spaß beiseite wir haben die Zeit sooooo sehr genossen. Es gibt Menschen mit denen man auch einfach perfekt “Nichts machen” kann und trotzdem die allerschönste Zeit hat. Cat und Jörg sind einfach die unkompliziertes Freunde aller Zeiten.

So haben wir ohne Ausnahme genießen können. Der Brauonkel hatte natürlich eine wundervolle Auswahl an Bieren im Gepäck, wir haben die Neuheiten unseres Schnapsregals präsentiert. SPOILERALARM: Danke der diesjährigen Reisen war das eine Menge! Und in unserem Tiramisu ist ja auch Alkohol! Also nix für Kinder.

Tiramisu mit Bier – Da muss man uns nicht überreden!

Eine einzige Aktivität stand an dem Wochenende auf dem Plan. Unser Veedel in Kalk veranstaltet schon seit einigen Jahren ein Sommerfest. Dort kommen eine Menge Nachbarn zusammen und machen was Kölner eben am Besten können!

“Kölsch trinken, schunkeln, futtern und das Leben in vollen Zügen genießen!”

Außerdem konnten wir Cat & Jörg so ein wenig kölsches Gefühl zeigen. Es wird traditionell gegrillt und jeder steuert etwas zum Buffet mit! Da jeder die komischen Foodblogger in der Nachbarschaft kennt, wird von uns immer eine süße “Schweinerei” erwartet. Das waren schon Brownies, Cupcakes, Cookies und und und. Auf jeden Fall etwas, das problemlos für eine große Menge vorzubereiten ist. Dafür ist ein Tiramisu auf jeden Fall perfekt und mit Bier hat das bestimmt noch keiner unseren Nachbarn probiert!?

Cat hat uns von einem genial leckeren Bieramisu erzählt und hatte auch die wichtigste Zutat im Gepäck – das passende Bier. So haben wir unser Tiramisu-Rezept mit ihrem vereint und eine neue verrückte Kreation eines Tiramisu kreiert. Hierfür nimmt man aber nicht irgendein Bier – ihr denkt bestimmt schon wir haben einfach Kölsch auf den Biskuit geschüttet – hmm… ob das auch schmeckt?!

Nein, wir haben ein kräftig dunkles Schokoladenbier verwendet. Das Aroma passt einfach perfekt aber steuert noch eine total spannende herbe Note zu diesem Dessert hinzu. Unsere Nachbarn sind gewohnt, dass wir gerne mit etwas außergewöhnlichen Kreationen um die Ecke kommen. Unsere Schwarzbier-Cupcakes waren vor einigen Jahren schon der Renner. Daher war auch das Bieramisu ruckzuck weg.

Alle waren super begeistert aber auch ein wenig verwundert, dass es nun nicht ausschließlich nach Bier schmeckt. Aber das war auch nicht der Plan! Es geht um neue Aromen und Nuancen. Daher können wir nur empfehlen auch bei den Klassikern mal hier und da zu experimentieren. Nichts übertriebenes, auch Kleinigkeiten verleihen altbekanntem eine überraschenden Aspekt.

Tausen Dank an Cat & Jörg für das wundervolle Wochenende und dieses geniale Rezept! Ihren Post findet ihr hier.

Also hier kommt es nun und das müsst ihr ausprobieren. Es ist ein absolutes Highlight.

Eure Jungs

Solltet ihr aus der Nähe von Marburg sein, dann können wir euch nur empfehlen eines von Jörgs Biertastings oder Braukurse zu besuchen. Auch seine eigenen Bierkreationen dürft ihr euch nicht entgehen lassen!!! Wen ein Mensch soviel Leidenschaft in sich hat, dann ist es einfach das schönste diese Leidenschaft zu erleben. Also auf nach Marburg!!!

Hier findet ihr die aktuellen Termine.

Bieramisu

Recipe by Sascha
Course: DessertCuisine: Italien
Servings

1

rechteckige Springform 24×37 cm
Prep time

30

minutes
Cooking time

15

minutes
Total time

45

minutes

Rezept für den Dessertklassiker mit einer ganz neuen Komponente. Bierlikör und ein kräfitges Choclate Stout Bier machen dieses Tiramisu zu etwas ganz Besonderem!

Zutaten

  • Für den Biskuit:
  • 8 8 Eier

  • 350 g 350 Zucker

  • 2 Pck 2 Vanillezucker

  • 400 g 400 Weizenmehl Type 405

  • 4 TL 4 Backpulver

  • Für die Mascarpone- Masse:
  • 1 kg 1 Mascarpone

  • 8 8 Eigelb

  • 125 g 125 Puderzucker

  • 60 ml 60 Bierlikör

  • Als Tränke für den Boden und für den Abschluss stellt euch noch bereit:
  • 2 Tassen 2 Espresso

  • ½ Flasche ½ Bier Chocolate Stout

Zubereitung

  • Zubereitung Biskuit:
  • Trennt zunächst die Eier und schlagt dann das Eiweiß schaumig. Danach rieselt den Zucker und Vanillezucker hinzu und schlagt es ganz steif. Der Zucker soll sich komplett auflösen, dann ist der Eischnee perfekt. Das erkennt ihr an der glänzenden Farbe. Jetzt wird noch das Eigelb mit unter den Schnee gerührt.
  • Vermischt das Mehl mit dem Backpulver und hebt es vorsichtig unter die Masse.
  • Erhitzt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze und fettet und bemehlt ein tiefes Backblech, bevor ihr den Teig gleichmäßig darin verteilt.
  • Sobald der Ofen die richtige Temperatur hat, lasst ihr den Biskuit für ca. 15-20 Minuten backen und danach auf einem Kuchengitter abkühlen.
  • Zubereitung der Mascarpone- Masse:
  • Das Eigelb wird mit dem Zucker richtig schaumig geschlagen – gerne 3-4 Minuten. Dann kommt der Mascarpone dazu. Zum Schluss hebt den Bierlikör noch unter.
  • Finish:
  • Kocht die 4 Tassen Espresso und vermischt sie mit dem Bier. Stellt die Mischung zur Seite und lasst sie abkühlen.
  • Wenn jetzt der Biskuitboden etwas ausgekühlt ist, schneidet ihn in 2 Hälften. Nehmt euch eine Auflaufform und gebt die erste Hälfte hinein. Tränkt diesen jetzt mit der Espresso-Bier-Mischung und verteilt etwa die Hälfte der Mascarpone-Crème darauf. Die zweite Hälfte des Bodens legt ihr nun auf die Crème und drückt ihn vorsichtig etwas an. Auch dieser Biskuit wird dann getränkt und mit der restlichen Masse gleichmäßig bestrichen.
  • Bedeckt die Springform und lasst euer fast fertiges Tiramisu mindestens über Nacht, besser noch einen ganzen Tag lang im Kühlschrank durchziehen.
  • Kurz bevor ihr euer Dessert servieren möchtet siebt auf die Oberfläche ordentlich Kakaopulver.

Equipment

  • tiefes Backblech
  • Aufflaufform (ca. 34×24 cm)

Nährwertangaben

  • Serving Size: 0g
  • Carbohydrates: 0g
  • Protein: 0g
  • Fat: 0g
  • Saturated Fat: 0g
  • Polyunsaturated Fat: 0g
  • Monounsaturated Fat: 0g
  • Trans Fat: 0g
  • Cholesterol: 0mg
  • Sodium: 0mg
  • Potassium: 0mg
  • Fiber: 0g
  • Sugar: 0g
  • Vitamin A: 0IU
  • Vitamin C: 0mg
  • Calcium: 0mg
  • Iron: 0mg

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @diejungskochenundbacken auf Instagram mit dem Hashtag #rezeptvondenjungs

Gefällt dir das Rezept?

Folge @diejungs auf Pinterest

Sascha

Sascha

Kreativer Part, Autor & Schleckermaul

Das Fotografieren war schon immer meine Passion. Das Ganze dann auch noch mit der Leidenschaft für
Essen, Genuss & Reisen zu verbinden, ist ein wahr gewordener Traum. Auch wenn der manchmal etwas chaotisch ist.

2 Antworten

  1. 5 Sterne
    Ach ihr zwei…. Tausend Dank für die lieben Worte. ♡ Wir haben die handyfreie Zeit ohne Kamera und dafür mit warmen Speisen auch sehr genossen. 🙂 Und wir lieben Zeit mit unkomplizierten Menschen! Wir sollten das in jedem Fall wiederholen. In unserem Gästezimmer ist immer Platz für euch! Fühlt euch gedrückt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert