Spekulatius

mit Punsch-Balsamico-Glasur

Bei uns ist das Plätzchenfieber schon länger dran, haben wir es doch endlich mal geschafft die Weihnachtsbäckerei tatsächlich nicht erst auf den letzten Drücker zu starten. Wir können euch sagen, nach 3 Weihnachten als Blogger hat man schon so viele Plätzchenrezepte durch, da muss man sich echt schon was länger Gedanken machen 🙂

Oder aber, man backt etwas, das schon soooo lange auf der Plätzchen-To-Do-Liste steht. Somit gibt es dieses Jahr das erste mal selbst gemachten Spekulatius, der nochmal mit einer Punsch-Balsamico-Glasur gepimpt wird.

Wenn der Duft dieser leckeren Plätzchen durch eure Wohnung schwebt, spätestens dann werdet ihr in Weihnachtsstimmung kommen.

Kaum eine andere Jahreszeit verbinden wir beide derart mit Düften … alleine daher müssen wir die ganze Zeit vor Weihnachten backen, damit uns immer dieser gemütliche, würzige Weihnachtsduft um die Nase schwirrt.

Was macht Weihnachten für euch aus? Welche Dinge sind für euch untrennbar mit dieser Zeit des Jahres verbunden?

Eure Jungs

Zutaten

Für den Teig:

  • 500 Weizenmehl Type 405
  • 100 Zucker
  • 125 brauner Zucker
  • Ei
  • 200  weiche Butter
  • 2 EL  Milch

Für die Spekulatius-Würzmischung:

  • Muskatblüten
  • Kardamonkapseln
  • Tonkabohne
  • TL Zimt gemahlen
  • Pimentkörner
  • Zimtblüten
  • Bergpfefferkörner

Für die Glasur:

  • 125 Puderzucker
  • 1-2 TL  Mazzetti Balsamico Testa Rossa
  • 1-2 EL  Punsch

Anleitungen

  1. mörsert oder hexelt alle Zutaten der Gewürzmischung, eventuell nochmal sieben, um die groben Stücke aufzufangen
  2. gebt alle Zutaten inkl. der Gewürzmischung in eure Küchenmaschine und verknetet alles zu einer homogenen Masse
  3. in Folie verpackt, lasst ihr ihn für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen
  4. wenn ihr eine Spekualtiusform habt, einfach etwas Teig darauf geben, mit dem Nudelholz darüber rollen, die Teiglinge herauslösen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen
  5. ansonsten rollt den Teig in mehreren Etappen zwischen zwei Backpapierstreifen auf ca. 0,5 cm Dicke aus
  6. nun einfach Plätzchen ausstechen und ebenfalls aufs Blech legen
  7. der Teig eignet sich übrigens auch sehr gut für Keksstempel
  8. heizt den Backofen auf 180°COber-/Unterhitze vor
  9. backt die Spekulatius jeweils für ca. 10 Minuten und lasst sie komplett auskühlen
  10. rührt nun die Glasur an, dazu einfach alle Zutaten mit dem Schneebesen vermengen
  11. die Glasur sollte recht flüssig werden, ggf. noch etwas Punsch dazugeben und dann mit einem Backpinsel auf die Spekulatius streichen

MerkenMerken

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.