Rotweinstollen

von | 10. November 2014 | Rezepte, Weihnachtsbäckerei

Rotweinstollen

Drucken Bewerten
Portionen: 4 Stollen

Zutaten

  • 400 g Rosinen
  • 400 g gewürfelte Datteln
  • 500 ml Rotwein
  • 1/8 l Rum
  • 1400 g Weizenmehl Type 405
  • 3 Würfel frische Hefe
  • 250 g Zucker
  • 2 Pckg. Vanillezucker
  • 200 ml Rotwein
  • 50 ml Milch
  • 500 g Butter
  • 300 g gehackte Mandeln
  • 1 Fläschchen Bittermandel-Aroma
  • 1 Zitrone, den Abrieb davon
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 400 g Marzipan, in 4 Teile geteilt und dünn ausgerollt
  • 200 g Blockschokolade, geraspelt
  • 150 g Butter, geschmolzen
  • 200 g Zucker
  • 1 Pckg. Vanillezucker

… FÜR DIE ARBEITSFLÄCHE UND DEN ÜBERZUG

  • etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges
  • Zartbitterschokoladen Glasur

Zubereitung

  • Legt am Vortag zunächst die Rosinen und die gewürfelten Datteln in Rotwein und Rum ein und deckt sie ab. Am Tag der Zubereitung lasst ihr die Früchte gut abtropfen (die Flüssigkeit auffangen) und beginnt mit dem Teig.
  • Dafür löst ihr den Zucker und Vanillezucker im leicht erwärmten Rotwein-Rumgemisch + 200 ml Rotwein und der Milch auf, bröckelt die Hefe dazu und gießt das ganze in eine Mulde, die ihr in das Mehl gedrückt habt. Vermischt die Flüssigkeit mit ein wenig Mehl und lasst die Hefe für ca. 15 Minuten gehen. Knetet nun den Teig gründlich durch (von Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine).
  • Schlagt jetzt die Butter schaumig und verbindet die Hälfte davon mit den Zutaten von Mandeln bis Lebkuchengewürz. Knetet dies unter den Teig. Nun vermischt ihr die andere Hälfte der Butter mit den abgetropften Früchten und knetet auch dies unter den Teig.
  • Je gründlicher ihr den Teig durchwirkt, desto besser ist die Qualität des Stollens.
  • Wenn ihr habt, fettet nun eure Stollenbackformen oder stellt 2 Backbleche mit Backpapier bereit.
  • Teilt nun den Teig in 4 Teile, rollt jeden auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe eurer Stollenform aus, gebt den ausgerollten Marzipan darauf und bestreut diesen mit den Schokoraspeln. Rollt nun den Stollen zusammen, ab damit in die Form und für 30 Minuten darin gehen lassen.
  • Ohne Stollenequipment formt ihr ein ovales Teigstück daraus, verpasst ihm noch in der Mitte seine typische „Stollenform“ und lasst es auf dem Backblech ebenso lange gehen.
  • Heizt in der Zwischenzeit euren Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze* bzw. 150 Grad Umluft** auf und backt die Stollen (* jeweils 2 pro Backgang / ** alle 4 zusammen) für ca. 40 Minuten. Lasst sie kurz abkühlen und pinselt sie ordentlich mit geschmolzener Butter ein. Reibt sie anschließend mit einem Zucker/Vanillezucker-Gemisch ein.
  • Wenn die Stollen komplett ausgekühlt sind, packt jeden einzelnen, luftdicht verschlossen, in Folie ein und lässt ihn ca. 2-3 Wochen durchziehen. Bevor ihr den Stollen servieren möchtet, übergießt ihn mit geschmolzener Zartbitter-Schokoladen-Glasur.

 

Rotweinstollen

 

Rotweinstollen

Rotweinstollen

Wir hoffen, ihr habt ganz viel Spaß bei den letzten Vorbereitungen zu Weihnachten und werdet es noch schaffen, unsere Spitzbuben auszuprobieren.

Wir wünschen euch eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.

Eure Jungs

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.