Poke Bowl mit Korean Beef Balls und Erdnüssen

Der Sommer in der Schüssel

Wenn man um einen Foodtrend 2018 kaum herum gekommen ist, zumindest ging es uns in Köln so, dann ist es die Poke Bowl. Also wurde es höchste Zeit, dass wir unsere eigene Poke Bowl kreieren. Da wir verschiedene Küchen gerne kombinieren haben wir dazu Korean Beef Balls gemacht und eine gute Ladung gesalzene ültje Erdnüsse dazu gegeben – so schmeckt der Sommer aus der Schüssel!

Bowls erobern die Küchen 

Vielleicht geht es euch ja auch so? Aber bei den ganzen „Bowls“ der letzten Jahre, kann man schon mal den Überblick verlieren.

Smoothie Bowl, Buddha Bowl, Buritto Bowl und nun eben auch noch die Poke Bowl! Das ursprünglich hawaiianische Gericht aus der Schüssel kommt einfach super gut an. Kein Wunder! Auch wir lieben den herrlich frischen und exotischen Geschmack.

Generell sind die Gerichte aus der Schüssel einfach unglaublich praktisch, lassen sich super variieren und auch mitnehmen. Das entspricht einfach unserem Zeitgeist. Aber für uns ist die Poke Bowl vor allem so spannend, da man darin ganz fantastisch verschiedene Aromen kombinieren kann und ein wirklich spannendes Geschmackserlebnis erzeugt. Eine Freundin meinte, die Poke Bowl sei Sushi aus einer Schüssel und der Vergleich ist durchaus nachvollziehbar.



ültje Erdnüsse gehen bei uns immer

Aber man kann eben nicht nur mit Aromen spielen, sondern auch mit Konsistenzen. Daher war die Erdnuss unsere erste Wahl, um den nötigen Biss zu bekommen!

Wir haben euch ja schon unseren asiatischen Nudelsalat mit ültje gezeigt und freuen uns, ein weiters Gericht mit unserer liebsten „Nuss“ zu entwickeln. Da die Poke Bowl auch eine ordentliche Vitamin-Bombe ist, reiht sich die Erdnuss hier wunderbar ein und bietet die perfekte Proteinquelle für unsere Bowl.

Wir benutzen unglaublich gerne die gesalzenen Erdnüsse in Rezepten. Sie verleihen vielen Gerichten eine tolle Note und dabei ist es egal, ob beim Kochen oder sogar beim Backen. Witzigerweise sind die gesalzenen Erdnüsse von ültje gar nicht so salzig – bei den meisten Sorten findet sich nur 1g Salz auf 100g Erdnüsse. Ein Butterkeks hat mehr Salz … das aber nur am Rande! Mehr spannende Infos zu Erdnüssen findet ihr unter Erdnuesse.de.

Da wir letztens wieder einmal einige liebe Freunde auf unsere Dachterasse eingeladen haben, war es die perfekte Gelegenheit. Denn unsere Bowl lässt sich super gut vorbereiten und ihr bekommt eine große Meute satt damit.

Jetzt zeigen wir euch aber unser Rezept für eine geniale Poke Bowl, die einer wahren Geschmacksexplosion gleicht. Nachkochen wird dringend empfohlen!

Eure Jungs 



Poke Bowl mit Korean Beef Balls und Erdnüssen

Gericht: Bowl, Reisgericht
Länder & Regionen: Hawaii, Korea
Keyword: Erdnüsse, Poke, ültje
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 6 Personen

Sommer aus der Schüssel

Drucken

Zutaten

Für die koreanischen Hackbällchen:

  • 500 g Hackfleisch Rind
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 25 g Semmelbrösel
  • 2 EL Hoisinsauce
  • 2 EL Soyasauce
  • 1/2 Limette Abrieb + Saft
  • 1 EL Fischsauce
  • 2 EL Aprikosenmarmelade

Für die Bowl:

  • 3-4 Blatt Chinakohl feine Streifen
  • 2 Karotten feine Stifte
  • 2 Spitzpaprika feine Stifte
  • 1 Chilischote gehackt
  • 1 Bund Koriander gehackt
  • 250 g Sushireis
  • 65 ml Sushiessig
  • 150 g ültje Erdnüsse geröstet & gesalzen

Für die Sauce

  • 8 EL Reisessig
  • 2 EL Teriyakisauce
  • 2 EL Honig

Anleitungen

Für die koreanischen Hackbällchen:

  1. Heizt den Ofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vor. Gebt das Hackfleisch, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Ingwer und die Semmelbrösel in eine Schüssel. Verknetet alles gründlich miteinander und formt ca. 18 Hackbällchen. Verteilt die Bällchen auf einem Backblech mit Backpapier und ab damit für 20-25 Minuten in den Ofen.

  2. Die Hoisinsauce, Soyasauce, Limettensaft – und Abrieb, Fischsauce und Aprikosenmarmelade kommen in eine Pfanne. Erhitzt das Ganze und rührt alles immer wieder kräftig durch. Sobald die Hackbällchen fertig sind, gebt ihr sie in die Sauce und rührt, bis alle Bällchen von der Sauce ummantelt sind.

    Stellt nun die Korean Beef Balls zur Seite.

Für die Bowl & Sauce:

  1. Kocht zuerst den Sushireis nach Anleitung auf der Verpackung und nutzt dazu 65 ml Sushiessig.

  2. Bereitet nun euer Gemüse für die Bowl vor und stellt es euch bereit. Hackt auch die ültje Erdnüsse ganz grob. Verquirlt alle Zutaten für die Sauce gründlich und dann kann mit dem „Bestücken“ der Bowl los gehen.

  3. Nehmt dafür Schüsseln gebt 2-3 EL des Sushireis hinein, verteilt nun euer Gemüse darüber. Jetzt noch ein paar Löffel der Sauce über alles geben und je 3 Korean Beef Balls darauf setzen. Als i-Tüpfelchen nun noch den Koriander und gründlich von den gehackten Erdnüssen darüber verteilen. 

  4. Lasst es euch schmecken und schwelgt in Sommergefühlen!



0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.