One-Pan Limetten-Reis mit saftigen Hähnchensteaks

Wir haben mal wieder ein super einfaches One-Pan-Rezept für euch! Kurz die Schnippelarbeiten erledigen, dann in die Pfanne mit allem und warten bis das Gericht fertig ist. Dieses mal haben wir einen würzig frischen Reis zubereitet, denn momentan kommt Reis bei uns in allen möglichen Arten auf den Tisch. Die Vielseitigkeit ist für uns ein Riesen Pluspunkt, das bringt alleine schon die große Reisvielfalt mit sich. Und welche Reissorte wir für unsere One-Pan Limettenreis mit saftigen Hähnchensteaks verwendet haben, das lest ihr in unserem Rezept.

Easy gemacht, direkt in der Pfanne!

Wenn es um Reisgerichte geht, sind wir ganz große Fans der kreolischen und Cajun Küche. Diese typischen Gerichte der Südstaaten Amerikas und der Karibik sind ein wilder Mix der Einwanderer aus Afrika, Asien und Europa. Hühnchen gehört definitiv in die kreolische Küche und auch Zwiebeln und Paprika dürfen hier nicht fehlen. Die Kokosmilch ist perfekt für ein ausgewogenes Aroma und die Limette sorgt für eine spannende Säure und Fruchtigkeit – essentiell ist hier der Reis, der alles verbindet und in dieser Zubereitung an die spanische Paella angelegt ist … einige von euch kennen vielleicht auch das typisch kreolische Jamabalya.

Wie eben auch bei diesen Gerichten kommt der Reis direkt in die Pfanne und wird mit der zugegebenen Flüssigkeit gegart. Dadurch wird er super aromatisch und das Gericht macht sich quasi von alleine. Zum Schluss schiebt ihr die Pfanne nämlich einfach in den Ofen und nach 30 Minuten kommt das fertige Gericht heraus. Frischer Limettenreis mit super saftigen Hähnchensteaks und als Highlight kommt nun auch noch Koriander und Limettensaft drüber. Das ist der absolute Hammer und wandert direkt in unsere Top 3-Reisgerichte!

Welche Reissorte für unser One-Pan-Gericht?

Wir haben uns mal im Supermarkt umgeschaut, was es denn so an Reissorten gibt. Klar war, dass wir keinen Parboild Reis nehmen wollten. Den lieben wir zwar für unsere vielen Alltagsgerichte, die wir zum Lunch oder zum schnellen Abendessen sogar meist auf Vorrat kochen. In Frage kamen dann gleich Jasmin Duftreis aus Thailand, Naturreis Langkorn und Himalaya Basmati aus Indien

Bei unserem Gericht sollte der Reis die Flüssigkeit gut aufnehmen und dennoch die Reiskörner nicht so stark aneinander kleben bleiben, wie das oft bei asiatischen Gerichten der Fall ist. Aus diesem Grund haben wir uns für den aromatischen Basmatireis entschieden, der von Bauernfamilien in kleinen Ortschaften am Fuß des Himalayagebirges angebaut wird. Wenn ihr euch hier für ein Produkt entscheidet, das fair gehandelt wurde, dann tut ihr den Familien auch gleich noch etwas Gutes.

Wir hoffen, euch gefällt unser Limettenreis mit saftigem Hähnchensteak auch so gut! Es ist einfach und schnell zubereitet, es steckt voller guter Zutaten und vor allem ist es so unfassbar lecker. Wir können nur empfehlen, es unbedingt mal nach zu kochen und wir sind extrem auf euer Feedback gespannt. Viel Spaß beim Kochen und noch mehr Spaß beim Schlemmen.

Eure Jungs

One Pan Limettenreis Edeka 25 | Wir haben mal wieder ein super einfaches One-Pan-Rezept für euch! Kurz die Schnippelarbeiten erledigen, dann in die Pfanne mit allem und warten bis das Gericht fertig ist. Dieses mal haben wir einen würzig frischen Reis zubereitet, denn momentan kommt Reis bei uns in allen möglichen Arten auf den Tisch. Die Vielseitigkeit ist für uns ein Riesen Pluspunkt, das bringt alleine schon die große Reisvielfalt mit sich. Und welche Reissorte wir für unsere One-Pan Limettenreis mit saftigen Hähnchensteaks verwendet haben, das lest ihr in unserem Rezept.

One-Pan Limettenreis mit saftigen Hähnchensteaks

5 from 2 votes
Prep Time 20 minutes
Cook Time 30 minutes
Course Hauptgericht
Servings 4 Personen

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

  • 4 Hähnchensteaks (entbeinte Hähnchenschenkel)
  • etwas Salz
  • etwas Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel in Würfel geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen gerieben
  • 1 Stück Ingwer (daumendick) gerieben
  • 1 Chili in feine Würfel geschnitten
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 150 g kleine Blumenkohlröschen
  • 1 Spitzpaprika in Würfel geschnitten
  • 1 Limette Saft davon und Zesten von der halben Limette
  • 1 EL Koriander gehackt
  • 1 TL Salz
  • 250 g Bio Himalaya Basmati Reis
  • 300 g Kokosmilch
  • 400 ml Hühnerbrühe oder -fond
  • 1 Limette Saft und Zesten davon
  • Koriander nach Belieben grob gehackt

Instructions
 

  • Bereitet das Gemüse, wie oben angegeben vor und heizt eine 26/28er Pfanne auf mittlere Hitze auf, gebt etwas Olivenöl hinein. Salzt die Hautseite der Steaks und legt sie mit dieser Seite in die Pfanne. Lasst sie für ca. 4-5 Minuten langsam goldbraun werden, salzt auch die Fleischseite und wendet es in der Pfanne. Lasst es auch von der Seite 2 Minuten braten. Nehmt das Fleisch heraus und stellt es bei Seite.
  • Bringt die Kokosmilch mit dem Fond in einem Topf zum Kochen, stellt die Herdplatte ab und stellt sie heiß zur Seite. Heizt gleichzeitig euren Backofen auf 200 °C Umluft vor.
  • Gebt die Zwiebelwürfel mit dem geriebenen Knoblauch und Ingwer, dem Kreuzkümmel und dem Kurkuma in die noch heiße Pfanne und bratet alles für 2-3 Minuten unter Rühren an. Fügt dann die Blumenkohlröschen, die Würfel der Spitzpaprika, den Limettensaft und die Zesten einer halben Limette, sowie den Koriander und das Salz dazu und streut den Reis gleichmäßig darüber.
  • Setzt nun die angebratenen Hähnchensteaks in die Reispfanne und begießt alles mit der heißen Flüssigkeit und stellt die Pfanne (ohne Deckel) in den Ofen. Backt euren One Pan Limettenreis für 30 Minuten fertig.
  • Gebt vor dem Servieren noch Limettensaft, Limettenabrieb und nach Belieben gehackten Koriander über die Pfanne und genießt sie sofort ganz heiß.
Stichwort Bio, Hähnchensteaks, Kikokhähnchen, One-Pan, Reisgericht
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!
Position

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

4 Responses

  1. 5 stars
    Habe es heute gemacht und bin begeistert! Easy und super lecker! Mein Liebster, der sonst meist am Herd steht, war ebenfalls begeistert und meinte, das können wir öfter machen ?
    Habe nur den Koriander weggelassen, weil ich den nicht mag. Hab dann am Schluss Petersilie drüber gegeben. Ging auch gut .
    Danke für das tolle Rezept
    Grüße aus Hilchenbach
    Christel

    1. Hallo Christel,
      wir beide lieben Koriander. Aber da scheiden sich ja wirklich die Geister und Petersilie
      ist definitiv ein guter Ersatz. Was grünes frisches dazu ist immer Klasse.
      Wir freuen uns sehr, dass euch unser Rezept so gut geschmeckt hat. Wir haben es
      auch schon ein paar Male nach der Veröffentlichung gekocht, weil es so schnell nebenher geht
      und auch super lecker ist.
      Ganz lieben Dank für Deinen schönen Kommentar und wir hoffen, dass Du auch noch andere tolle Rezepte bei uns finden wirst.
      Liebe Grüße
      Deine Jungs

  2. 5 stars
    Absolut lecker! Kam bei der ganzen Familie gut an. Wird definitiv öfter auf unserem Tisch landen….beim nächsten Mal mit etwas Schärfe, das mögen wir gerne. Top!

    1. Liebe Jessica,
      Sorry für die späte Rückmeldung. Aber wir sind noch in Urlaub und kommen nicht immer dazu, zu antworten ?.
      Ganz lieben Dank fürs ausprobieren. Wir lieben das Rezept auch immer noch so sehr. Und ein wenig Schärfe kann nie schaden. Das werden wir auch mal austesten. Lieben Dank für den Tipp ?).
      Liebe Grüße, Deine Jungs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating