Die Weihnachtsbäckerei ist bei uns vollem Gange. Auch bei uns im Studio gibt es schon kleine Päckchen von Oma Lores Spritzgebäck. Wir versuchen jedes Jahr, die Welt – also die Plätzchenwelt – irgendwie neu zu erfinden und zu entdecken. Aber seien wir mal ehrlich – die schönsten Weihnachtsplätzchen sind doch die, die wir alle schon seit Kindheitstagen von der Oma oder den Eltern gebacken bekommen haben. Dennoch haben wir, zumindest für uns, ein neues Weihnachtsgebäck ausprobiert. Knusprige Erdnuss-Florentiner. Gebacken haben wir sie mit den ültje Erdnüsse geröstet & gesalzen – eine Knaller Kombi!

Knusprige Erdnuss-Florentiner oder "Florentiner mal anders".

Ich möchte schon seit ganz langer Zeit Florentiner zubereiten. Und das möchte ich eigenlicht jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit. Tatsächlich wusste ich gar nicht, dass Florentiner in einigen Ecken von Süddeutschland und in Österreich zu den Weihnachtsgebäcken zählen. Aber jetzt verstehe ich auch, warum ich sie immer genau in der Zeit backen möchte. Üblicherweise werden Florentiner mit Mandelblättchen zubereitet und oftmals kommt auch Orangeat oder Zitronat hinein. Da wir beide diese bitterlichen Früchte aber so gar nicht mögen, haben sie in unsere Erdnuss-Florentiner natürlich nichts verloren. Als tolle Alternative, wenn man unbedingt etwas Fruchtiges mit drin haben möchte, wäre meine Wahl die ültje pur Nuss & Frucht, denn Cranberries können wir uns super darin vorstellen.

Und da die Erdnuss ja zu unseren Lieblingsnüssen zählt, wurde es wieder mal Zeit, unser neues Rezept damit umzusetzen. Was ich auch nicht wusste ist, dass Florentiner eigentlich nur so genannt werden dürfen, wenn sie handtellergroß sind. Aber das ist mir wirklich ein wenig zu groß. Ich hoffe, Ihr seid dennoch bei uns, wenn wir unsere Erdnuss-Florentiner nicht “Florentiner Plätzchen” nennen. Denn da wir kein Mehl in unserem Rezept verwendet haben, passt für mich der Name Plätzchen überhaupt nicht. Aber falls Ihr das nicht wusstet, das deutsche Lebensmittelbuch erlaubt einen Anteil von bis zu 5% Mehl in den Florentinern – schon verrückt welche Regularien und Besonderheiten es bei uns gibt, oder?

Unsere fixe Weihnachtsleckerei.

Ach übrigens. Unsere fixe Weihnachtsleckerei hat auch nichts mit Florenz zu tun. Vergeblich haben wir sie dort schon vor Jahren gesucht, aber nicht gefunden. Sie sollen angeblich in Frankreich entstanden sein. Warum wir so lange gebraucht haben, um sie endlich einmal selber zu backen, das kann ich gar nicht sagen. Auf keinen Fall sind sie aufwendig zuzubereiten! Und mit unseren ültje Erdnüssen geröstet & gesalzen spart man sich gleich 2 Dinge, die man üblicherweise bei der Herstellung von Florentinern macht. Nämlich das Rösten und das Salzen. Ganz schöne durchdacht unsere knusprigen Erdnuss-Florentiner, oder?!

Und weil wir beide sehr gerne größere Stücke an Nuss für solch ein Gebäck mögen, haben wir die Erdnüsse auch nur grob gehackt und einige sogar ganz gelassen. Das sieht nicht nur schöner aus, als dünn geschnittene Mandeln oder Nüsse, sondern Ihr habt auch einen volleren Geschmack von der Nuss. Dafür haben wir uns beim Schneiden der Erdnuss-Florentiner auch nicht daran gehalten, wie sie üblicherweise aussehen sollen, nämlich rund. Damit wir nicht soviel “Abschnitt” hatten, haben wir uns gedacht, schöne Rauten aus der gebackenen Florentiner-Platte zu schneiden. So blieb nur ein wenig Rand übrig, dass unser Nachbar sofort snacken durfte.

Wer von Euch noch keine Florentiner gebacken hat und genauso, wie ich, das schon immer vorhatte, der sollte sich unser Rezept auf jeden Fall einmal genauer anschauen. Es ist schnell vorbereitet. Das Sahne-Karamell schnell gekocht und die Florentiner-Platte fix gebacken. Dann noch eine Schicht Schokolade über den Boden gestrichen und fertig sind die Erdnuss-Florentiner. Also macht Euch am Besten sofort ran ans Rezept und sorgt für Eure gemütlichen Nachmittage in der Adventszeit vor. Erzählt uns dann aber noch, wie sie Euch geschmeckt haben und ob Ihr auch so begeistert davon seid, wie ich.

Viel Spaß nun beim Backen und beim Genießen.

Eure Jungs

Rezept für Erdnuss-Florentiner. Das klassisch süddeutsche Weihnachtsgebäck einmal mit gehackten und ganzen Erdnüssen zubereitet. So lecker!

Knusprige Erdnuss-Florentiner

Rezept für Erdnuss-Florentiner. Das klassische süddeutsche Weihnachtsgebäck einmal mit gehackten und ganzen Erdnüssen zubereitet. So lecker!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Kaffee & Kuchen, Weihnachtsbäckerei
Portionen 1 Backblech

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Gebt die Butter, den Honig, den Zucker und die Sahne in einen Topf, lasst alles schmelzen und unter regelmäßigem Rühren für ca. 4 Minuten köcheln.
  • Hackt in der Zwischenzeit Eure Erdnüsse (lasst einige gerne ganz) und stellt Euch ein Backblech mit Backpapier ausgelegt bereit. Heizt Euren Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Rührt die Erdnüsse nun unter das Sahne-Karamell und lasst für weitere 4 Minuten unter Rühren leicht köcheln. Gebt die Masse dann auf das Blech und streicht sie darauf glatt.
  • Backt das Blech nun für ca. 15 Minuten goldbraun und nehmt es dann zum Abkühlen aus dem Ofen. Sobald es möglich ist, die Florentinerplatte aber noch leicht warm ist, stürzt Ihr das Blech und zieht das Backpapier ab.
  • Erhitzt nun die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle und streicht die Platte von unten ein- bis zweimal damit ein. Lasst sie trocken, dreht die Platte wieder um und schneidet Rauten daraus. Die Größe liegt an Euch selber. Was Ihr am liebsten möchtet.

Notizen

Lagern lassen sich die Erdnuss-Florentiner super in einer Dose. Sie sollte aber nicht zu warm stehen, da sonst die Schokolade schmilzt und die Florentiner aneinander kleben.
Stichwort Adventszeit, Erdnüsse, Florentiner, Karamell, Sahnekaramell, Weihnachtsgebäck
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."