Suche

Erdbeerkuchen mit Pudding

Heute kommen wir wieder mit einem schnellen Klassiker von zu Hause. Eine ganz klassischee Erdbeerkuchen mit Pudding. Ein simpler Obstboden mit etwas Puddingcreme und frischen Erdbeeren drauf. Das ist auch wieder so etwas, dass Oma Lore früher immer schnell mal so aus dem Nichts gezaubert hat. Immer dann, wenn entweder unangekündigter Besuch vor der Türe stand oder sie die Erdbeeren aus dem Garten verarbeiten wollte, damit sie sich nicht zu lange im Kühlschrank stapelten.

Oma Lores Boden für Erdbeerkuchen war ein bisschen anders.

Allerdings hatte sie die Tortenböden immer schon im Kämmerchen auf Vorrat liegen. Natürlich waren das dann eher Mürbeteigböden, die sich auch zur Lagerung eignen. Wir haben uns lieber eine Art Wienerboden vorgenommen, da der so schön luftig ist.


Oma Lores Obstboden
Rezept für einen klassischen Obstboden, denn ihr nach Lust und Laune belegen könnt!
Oma Lores Obstboden mW 3 | Heute kommen wir wieder mit einem schnellen Klassiker von zu Hause. Eine ganz klassischee Erdbeerkuchen mit Pudding. Ein simpler Obstboden mit etwas Puddingcreme und frischen Erdbeeren drauf. Das ist auch wieder so etwas, dass Oma Lore früher immer schnell mal so aus dem Nichts gezaubert hat. Immer dann, wenn entweder unangekündigter Besuch vor der Türe stand oder sie die Erdbeeren aus dem Garten verarbeiten wollte, damit sie sich nicht zu lange im Kühlschrank stapelten.

Denn Sascha hatte einen ganz leckeren Smoothie im Kopf, den wir aus den Erdbeeren zubereiten wollten. Schnell war er aber von meiner Idee begeistert. Ihr könnt euch denken, dass er bei einer leckeren Torte nicht nein sagen kann. Dennoch war es kein Problem, den Smoothie doch noch zu machen. Da haben wir einen richtig leckeren Smoothie gemixt, den wir euch demnächst auf jeden Fall noch zeigen werden.


Solch eine Erdbeerkuchen mit Puddingcreme isst man am besten, wenn er richtig schön gekühlt aus dem Kühlschrank kommt. Bei uns allerdings hat der leckere Kuchen den Weg in den Kühlschrank nur für eine ganz kurze Zeit geschafft, denn wir hatten so einen Heißhunger darauf, dass wir es nicht erwarten konnten. Allerdings schmeckt er aber nochmal so gut, wenn ihr ihn am Vortag zubereitet und bis zum Anschneiden im Kühlschrank lagert. Dann ist der Boden ein wenig durchgezogen.

Aber jetzt beim Schreiben sind wir uns sicher, dass das bei uns eher nie passieren wird. Dazu lieben wir einen mit Erdbeeren belegten Boden einfach viel zu sehr, als dass wir ihn wissentlich im Kühlschrank einsperren würden ..!

Wie esst ihr eure Obstböden denn am liebsten? Ist es auch eine Erdbeerkuchen oder sind das, wie auch oft bei Oma Lore, die Dosenpfirsiche, die mit etwas Tortenguss auf den Tortenboden gelegt wurden? Wir lieben ja beides. Aber vielleicht habt ihr ja noch mehr kreative Ideen zu die leckeren und schnellen Torten? Wir sind gespannt.



Nun gibt’s aber ganz schnell unser Rezept für unseren Erdbeerkuchen mit Pudding. Viel Spaß beim Backen, Belegen und natürlich beim Genießen.

Eure Jungs


Erdbeere-Puddingkuchen

Recipe by Torsten
Course: Dessert, Kaffeetafel, Kuchen
Servings

1

Kuchen
Prep time

30

minutes
Cooking time

20

minutes
Total time

0

minutes

Zutaten

  • Für den Boden:
  • 3 3 Eier

  • 120 g 120 Zucker

  • 60 ml 60 Pflanzenöl

  • 160 g 160 Weizenmehl Type 405

  • 1,5 TL 1,5 Backpulver

  • für den Pudding:
  • 1 1 Eigelb

  • 1,5 EL 1,5 Zucker

  • 1 TL 1 Vanillezucker

  • 1 Prise 1 Salz

  • 40 g 40 Speisestärke

  • 1/2 1/2 Vanilleschote das Mark davon

  • 100 ml 100 Sahne

  • 100 ml 100 Vollmilch

  • und für Fruchtbelag:
  • 500 g 500 frische Erdbeeren halbiert

  • 1 Pckg. 1 roter Tortenguss

Zubereitung

  • Der Boden
  • Heizt als erstes euren Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor und fettet und bemehlt eure Tortenbackform.
  • Schlagt die Eier mit dem Zucker richtig schaumig auf und gießt unter weiterem Schlagen das Öl langsam dazu.
  • Vermischt dann in einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und hebt es gleichmäßig unter die Eimasse, verstreicht den Teig in der Form und backt den Boden für 20 Minuten und lasst ihn in der Form auskühlen.
  • Der Pudding
  • Verrührt mit einer Gabel das Eigelb mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz, der Speisestärke und etwas Milch in einem Behälnis schön glatt.
  • Erhitzt in einem Topf die restliche Milch und die Sahne bis zum Siedepunkt, nehmt den Topf von der Hitze und rührt die Eimasse mit einem Schneebesen zur heißen Sahnemilch. So, dass keine Klümpchen entstehen.
  • Lasst die Puddingmasse bei mittlerer Hitze unter Rühren erneut aufkochen und verteilt sie, sobald der Pudding anzieht, auf dem Boden.
  • Setzt nun die gesäuberten und halbierten Erdbeeren auf dem PUdding und bereitet nach der Angabe auf der Packung, den Tortengugs zu und verteilt ihn über der Torte.
  • Stellt die Torte kalt, bis ihr sie anschneiden möchtet.

Hast du das Rezept ausprobiert?

Markiere @diejungskochenundbacken auf Instagram mit dem Hashtag #rezeptvondenjungs

Gefällt dir das Rezept?

Folge @diejungs auf Pinterest


Torsten

Torsten

Orga-Meister, Autor & Whisky-Lover

Das Kochen und Backen wurde mir schon von Oma Lore und Muddi in die Wiege gelegt.
Außerdem bin ich perfekt darin, Saschas Chaos im Griff zu halten!


Torsten

ad516503a11cd5ca435acc9bb6523536?s=150&d=mm&r=gforcedefault=1 | Heute kommen wir wieder mit einem schnellen Klassiker von zu Hause. Eine ganz klassischee Erdbeerkuchen mit Pudding. Ein simpler Obstboden mit etwas Puddingcreme und frischen Erdbeeren drauf. Das ist auch wieder so etwas, dass Oma Lore früher immer schnell mal so aus dem Nichts gezaubert hat. Immer dann, wenn entweder unangekündigter Besuch vor der Türe stand oder sie die Erdbeeren aus dem Garten verarbeiten wollte, damit sie sich nicht zu lange im Kühlschrank stapelten.

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen. Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert