Fruchtiges Passionsfrucht-Tiramisu mit Amaretti – in 12 Minuten im Glas!

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Dieses Rezept ist perfekt für alle, die mal etwas anderes mit ihrem Tiramisu ausprobieren möchten. Es hat eine fruchtige Note, die Euch hoffentlich dazu bringt, dieses Rezept immer wieder zu machen. Die Passionsfrucht bringt genau die richtige Menge an Süße und Säure in dieses Dessert und macht es unwiderstehlich! Ich kann es kaum erwarten, Euch unser Passionsfrucht-Tiramisu mit den leckeren Amaretti von EDEKA vorzustellen und Euch zu zeigen, wie Ihr vier Gläser dieses köstlichen Desserts in 12 Minuten zaubern könnt! Ganz gleich, ob Ihr eine süße Leckerei für Euch selbst zubereitet oder Freunde mit etwas Neuem überraschen wollt, bei diesem Rezept wird jeder nach einem Nachschlag verlangen.

Tiramisu - einfach mal fruchtig

Während Saschas Lieblingsdessert ja definitiv ein Panna Cotta ist, bin ich seit ich mir mein Dessert selber bestellen kann, der absolute Fan von Tiramisu. Und daher war die Planung für unser Passionsfrucht-Tiramisu auch gar nicht so einfach. Denn für mich besteht dieses italienische Dessert, wenn es richtig gut gemacht ist, aus Biskuit (im Zweifel auch Löffelbiskuit), Espresso, Amaretto, Mascarpone und Zucker, sowie Kakao. Punkt! Ein fruchtiges Tiramisu war für mich immer ein totales No Go. Man kann es ja anders nennen, aber alleine wenn schon der Kaffee fehlt dann kann man es ja nennen, wie man möchte, aber eben nicht Tiramisu.

Also sind wir gemeinsam in die Planung gegangen. Als Basis für unser Dessert haben wir uns bei den tollen Produkten aus dem EDEKA Italia Sortiment umgeschaut und uns schnell entschieden, dass man Löffelbiskuit auch gut durch Amaretti austauschen kann. Das war auch für mich kein Problem. Mascarpone gibt es beim Vollsortimenter ohnehin und ohne das hätten wir es wirklich nicht Tiramisu nennen dürfen. Und dann wurde es etwas komplizierter. Sascha hatte sich unbedingt eine fruchtige Komponente vorgenommen und ich kann einfach nicht ohne den Espressogeschmack.

Passionsfrucht vs. Espresso

Damit wir dann aber Saschas unbedingten Wunsch nach einer Frucht, mit meiner nicht veränderbaren Zutat, dem Espresso vereinen konnten, haben wir ein paar Varianten ausprobieren müssen. Nicht, dass wir mit jeder getesteten Frucht ein Tiramisu gemacht hätten, aber ein paar Espressi haben wir zusammen mit verschiedenen Früchten geschmeckt. || eine kurze Frage an euch alle: sagt man „geschmeckt“ in diesem Zusammenhang? Ich merke gerade, dass mir die Sprachgegebenheiten von Saschas Heimat irgendwie selber immer, ohne drüber nachzudenken aus dem Mund oder hier aus den Fingern rutschen, was mir immer erst danach auffällt … || Auf jeden Fall ist die Passionsfrucht ganz positiv aufgefallen. 

Das süß-säuerliche Frucht- und das bittere und kräftige Kaffeearoma, das wir noch mit einem Kaffeelikör verstärkt haben, harmonieren perfekt und passen sich richtig gut in die leicht süße Note der cremigen Mascarponecreme ein. Wir waren beide wirklich skeptisch – ABER Kaffee und Passionsfrucht sind ein echtes Traumpaar! Auch die Amaretti setzen nochmal einen drauf. Unser Passionsfrucht-Tiramisu ist obendrein ein richtig geniales Partydessert, das in nur 12 Minuten zubereitet ist und dann im Kühlschrank geparkt, auf seinen großen Auftritt wartet. Kleinere oder größere Mengen davon zu machen, sind also kein Problem.

Probiert unser neues Rezept doch selber einmal aus und lasst euch von der erst einmal ungewöhnlichen Kombination überzeugen. Und wer von euch dann doch keine Amaretti mag, dem bleibt es natürlich auch frei, leckere Löffelbiskuit zu verwenden. Die gibt’s übrigens auch im EDEKA Italia Sortiment. Schaut euch doch auch noch einmal an, was wir bereits mit unserem Partner EDEKA an Rezepten zubereitet haben. Vielleicht passt unser Passionsfrucht-Tiramisu ja zu unserem Grillspieße-Mix oder diesem One-Pan-Limettenreis.

Wir wünschen euch auf jeden Fall eine tolle und kulinarische Grillparty mit euren Liebsten und unserem leckeren Dessert und sind gespannt auf eure Rückmeldungen dazu.

Eure Jungs

Passionsfrucht tiramisu EDEKA 6 | Dieses Rezept ist perfekt für alle, die mal etwas anderes mit ihrem Tiramisu ausprobieren möchten. Es hat eine fruchtige Note, die Euch hoffentlich dazu bringt, dieses Rezept immer wieder zu machen. Die Passionsfrucht bringt genau die richtige Menge an Süße und Säure in dieses Dessert und macht es unwiderstehlich! Ich kann es kaum erwarten, Euch unser Passionsfrucht-Tiramisu mit den leckeren Amaretti von EDEKA vorzustellen und Euch zu zeigen, wie Ihr vier Gläser dieses köstlichen Desserts in 12 Minuten zaubern könnt! Ganz gleich, ob Ihr eine süße Leckerei für Euch selbst zubereitet oder Freunde mit etwas Neuem überraschen wollt, bei diesem Rezept wird jeder nach einem Nachschlag verlangen.

Tiramisu mit Passionsfrucht und Amaretti

Rezept für ein fruchtiges Passionsfrucht-Tiramisu mit Amaretti. Die perfekte Kombi aus Frucht- und Kaffeearomen und in 12 Minuten super für eine Party vorzubereiten.
Vorbereitungszeit 12 Min.
Kühl- und Ruhezeit 8 Stdn.
Gericht Dessert
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Mascarpone
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 75 g gesüßte Kondensmilch
  • 150 g Amarettini EDEKA Italia Amaretti
  • 30 ml Espresso sehr stark
  • 3 EL Kaffeelikör
  • 4 Passionsfrüchte

Anleitungen
 

  • Schlagt mit einem Handmixer eine Creme aus Mascarpone, griechischem Joghurt und der gesüßten Kondensmilch und stellt sie zur Seite.
  • Verrührt in einer kleinen Schüssel den Espresso mit dem Kaffeelikör und dem Innenleben von 2 Passionsfrüchten.
  • Bröselt in jedes Glas je 1/4 der Packung an Amarettini (haltet ein paar für die Deko zurück) und verteilt den Kaffeemix darüber, so dass die Kekse gut getränkt sind.
  • Verteilt nun die Creme auf die Gläser und gebt zum Schluss das Fruchtfleisch der beiden übrigen Passionsfrüchte oben drauf.
  • Am Besten schmeckt das Tiramisu, wenn es über Nacht im Kühlschrank geruht hat und richtig durchgezogen ist.

Tipp von den Jungs

Die Gläser, die wir für unser Tiramisu verwendet haben, hatten ein Volumen von ca. 200 ml. Ihr könnt, je nach Anlass auch die Größe der Gläser verändern und aus der oben angegebenen Menge dann einfach mehr Desserts im Glas machen.
Stichwörter Fruchttiramisu | Glasdessert | Kaffee | Mascarpone | Passionsfrucht | Tiramisu
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."