2. Jam Session Rezept: Brombeer-Schoko-Aufstrich mit Amaretto

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Brombeersaison ist in vollem Gange und es ist wieder Zeit, in die zweite Runde unserer Jam Session zu gehen. Mit diesem Brombeer-Schoko-Aufstrich mit Amaretto wollen wir euch heute beeindrucken. Der Aufstrich beginnt mit einer kräftigen Portion an frischen Brombeeren, die wir pürieren und dann mit Diamant Gelierzucker 3:1 sprudelnd kochen lassen und dann mit Schoko und Amaretto verfeinern. Wie fast alle Konfitüren, Marmeladen, Aufstriche und Gelees seid ihr mit dem Kochen und Abfüllen wirklich nur ein paar Minuten beschäftigt. Also ganz geringer Aufwand für jede Menge Aufstrich-Vergnügen.

Jam Session - die 2.

Wie schon gesagt. Die Brombeerzeit ist da. Und das merken wir auch, wenn wir in Muddis Garten schauen. Dort hängen die Sträucher wieder so voll, dass sie kaum verarbeitet werden können. In den letzten Jahren hat sie schon immer damit begonnen, Brombeeren einzufrieren und später irgendwann im Jahr zu Konfitüren oder zu Gelees einzukochen und damit haltbar zu machen. Dieses Jahr wollen wir ihr dabei helfen, die großen Mengen an Früchten sofort zu verarbeiten und kommen daher heute mit unserem neuen Rezept für einen Brombeer-Schoko-Aufstrich.

Ideen haben wir normalerweise immer genügend, um ein Marmeladenrezept noch ein wenig zu pimpen. Das wisst ihr ja spätestens seit unserem Marmeladenkochbuch. Aber mit dem Konfitürator von Diamant Zucker, mit dem wir ja schon unseren Aprikosen-Fruchtaufstrich gemacht haben, habt ihr echt die perfekte Hilfe, um eure ganz speziellen süßen Aufstriche zu planen. Super easy. Ihr sucht euch einfach einen der Gelierzucker aus, entscheidet euch für die Frucht und dann kommen noch so viele Möglichkeiten an Zutaten, mit denen ihr dann noch verfeinern könnt. Und fertig ist euer Rezept. Und sogar ein tolles Etikett könnt ihr damit erstellen und ausdrucken.

Kreiere deinen eigenen Fruchtaufstrich

5 einfache Schritte

  1. Ihr wählt den passenden Zucker als Basis.
  2. Ihr entscheidet euch für bis zu 3 Obstsorten.
  3. Ihr sucht euch eine Zutat zum Verfeinern aus.
  4. Ihr gebt eurer Kreation einen Namen inkl. Etikett
  5. Ihr bekommt ein Rezept und dann wird die Jam Session gestartet.

Brombeer-Schoko-Amaretto | Ein Aromenspiel

Für unser Rezept haben wir uns also sofort für den Diamant Gelierzucker 3:1 entschieden. Dass ich der Auslöser dafür bin, ist ja klar. Denn ich bin, was süße Fruchtaufstrich angeht, ja eher auf weniger Zucker und mehr Frucht eingestellt. Ich liebe Marmeladen & Co. aber zu süß muss es für mich nicht sein. Daher ist „Der Fruchtige“ die optimale Basis. Die Frucht hat die Fülle im Garten vorgegeben. Aber dann ging’s darum, was wir an Aromen noch mit der Brombeere kombinieren könnten.

Kräuter kamen uns in den Kopf. Aber wir wollten diesen Aufstrich doch ganz anders machen, als wir das mit der Aprikose gemacht hatten. Zur Auswahl hatten wir zum Beispiel verschiedene Nüsse, Gewürze, Schokolade und einige Brände und Liköre, wobei ich dann sofort beim süßen Amaretto hängen geblieben bin. Für mich ein Likör, den ich nie einfach nur so trinken würde. Aber durch sein tolles Mandelaroma fand ich, dass er perfekt zu unserer eher säuerlichen Frucht passen müsste. Die Schokolade war ein absolutes Experiment für uns. Sascha hatte den Einfall, sie mit dazu zu nehmen, weil sie zum einen die Konsistenz ein klein wenig cremiger machen müsste. Zum anderen aber würde sie eine leichte Bitternote abgeben, um das Gesamtaroma des Brombeer-Schoko-Aufstrichs perfekt abzurunden.

Gedacht, im Konfitürator eingegeben, das Rezept abgespeichert und den Aufstrich gekocht und abgefüllt. So schnell waren wir fertig. Und dann kam die schlimmste Zeit für Sascha. Das Abwarten, dass der Aufstrich kalt wird und der finale Geschmack endlich getestet werden kann. Warm hatte sie ja schon geschmeckt, aber kalt kommen die Aromen ja nochmal ganz anders durch. Das erste Glas haben wir dann mit zu Saschas Eltern mitgenommen, damit auch sie probieren konnten und die ganze Familie war begeistert. Daher können wir euch unser Rezept wieder wärmstens ans Herz legen und wenn ihr auch den Garten voller Früchte habt, dann pflückt sie und kocht sofort unseren Brombeer-Schoko-Aufstrich mit Amaretto und freut euch auf das Ergebnis.

Wir wünschen euch fruchtige Momente,

Eure Jungs

DIAMANT Gelierzucker Brombeer 18 | Die Brombeersaison ist in vollem Gange und es ist wieder Zeit, in die zweite Runde unserer Jam Session zu gehen. Mit diesem Brombeer-Schoko-Aufstrich mit Amaretto wollen wir euch heute beeindrucken. Der Aufstrich beginnt mit einer kräftigen Portion an frischen Brombeeren, die wir pürieren und dann mit Diamant Gelierzucker 3:1 sprudelnd kochen lassen und dann mit Schoko und Amaretto verfeinern. Wie fast alle Konfitüren, Marmeladen, Aufstriche und Gelees seid ihr mit dem Kochen und Abfüllen wirklich nur ein paar Minuten beschäftigt. Also ganz geringer Aufwand für jede Menge Aufstrich-Vergnügen.

Brombeer-Schoko-Aufstrich mit Amaretto

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Abfüllen 5 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 10 Gläser à 180 g

Equipment

  • 10 Gläser à ca. 200 ml

Zutaten
  

  • 1,5 kg Brombeere gewaschen
  • 500 g Diamant Gelierzucker 3:1
  • 2-3 EL gehackte Schokolade (nach Geschmack) hier: 61% Kakaoanteil
  • 2-4 cl Amaretto

Anleitungen
 

  • Püriert in einem hohen Topf die gewaschenen Brombeeren so fein, wir ihr das am liebsten mögt. Mischt den Gelierzucker gründlich unter das Püree und bringt alles unter ständigem Rühren zum Kochen.
  • Sobald es richtig blubbert, lasst den Aufstrich für 3 Minuten bei starker Hitze, ebenfalls unter Rühren, sprudelnd kochen.
  • Mischt nun die gehackte Schokolade und den Amaretto zum Ende des Kochvorgangs gut unter und füllt den Aufstrich sofort in saubere Gläser ab, die ihr dann umgehend mit dem Deckel verschließt.
  • Lasst den Aufstrich komplett erkalten und freut euch auf den fruchtigen Genuss.

Tipp von den Jungs

Wer von euch nicht so auf die Kerne der Brombeeren steht, kann das Fruchtpüree nach dem Pürieren noch durch ein Sieb streichen, damit die Kerne darin zurück bleiben.
Stichwörter Amaretto | Aprikosenfruchtaufstrich | Brombeere | Konfitüre | Marmelade | schokolade
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."