Chicken Cheddar Burger

mit frisch gebackenen English Muffins.

Wir wissen ja nicht, wie es bei euch so ist, aber wir beide kommen diesen Sommer aus dem Grillen einfach nicht heraus. Aber, wer will das auch schon. Dabei hatten wir in diesem Jahr schon so einige unterschiedliche Zutaten auf dem Grill. Dabei kommt auch immer mal wieder ein leckeres Burger Patty aufs Rost. Heute haben wir aber mal einen etwas anderen Burger für euch. Mit Hähnchen und Kerrygold Cheddar. Also ein Chicken Cheddar Burger.

Die Zeit drängt – Traut euch ..!

ACHTUNG … Wenn ihr selber ein so richtig geniales Cheddar Burger Rezept habt, solltet ihr das nicht für euch behalten. Bis zum 05. September könnt ihr genau solch ein Rezept bei Kerrygold einreichen. Die Burgerrezepte, die vermeintlich am leckersten scheinen und auch noch etwas hermachen, haben die Chance nach Hamburg zur Cheddar Burger Challenge von Kerrygold eingeladen zu werden.

Ihr wollt auch bei der Cheddar Burger Challenge mitmachen?

Dann reicht über diesen Link euer Rezept ein:



Dort kann jeder Finalist dann sein Können unter Beweis stellen und diesen Burger live am Grill zubereiten. Die hochkarätige Jury wird sich dann zwischen all den tollen Kreationen entscheiden. Und das ist gar nicht so einfach. Wir beide durften letztes Jahr schon einmal hinter die Kulissen schauen und haben das Event begleitet. Uns ist das Wasser im Mund zusammen gelaufen, das können wir euch sagen.



Vielleicht treffen wir euch in Hamburg?!

Unseren Chicken Cheddar Burger werdet ihr dort zwar nicht finden, aber wir werden wieder dabei sein und vielleicht auch euch über die Schultern schauen dürfen. Wir würden uns echt freuen, wenn ihr uns euren BEST Cheddar Burger zum Probieren gebt. Burger ist nämlich auf jeden Fall nicht gleich Burger!! Ihr müsst eure Geheimzutat verraten. Also der Teil des Rezepts, der euren Cheddar Burger zu etwas ganz besonderem macht!

Unsere Geheimzutat sind die frisch gebackenen English Muffins. Mal etwas anders als der klassische Burger Bun. Abwechslung ist uns persönlich immer wichtig, denn sonst wird es ja auch irgendwann langweilig.



Jetzt sollten wir aber so langsam zu unserem Rezept kommen. Wir empfehlen euch auf jeden Fall, die 3 Komponenten, die ihr dafür benötigt, selber zuzubreiten, denn so wird es euer persönlicher Burger!!

Jetzt wünschen wir euch viel Spaß mit unserem Chicken Cheddar Burger. Lasst uns gerne euer Feedback da!

Eure Jungs


Chicken Cheddar Burger

Unsere Geheimzutat sind frische English Muffins und der entbeinte Hähnchenschenkel. Ein absoluter Hit – versprochen!
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gehzeit des Teiges: 1 Stunde
Gericht: Burger, Cheddarburger, Cheeseburger
Portionen: 4 Burger

Zutaten

English Muffins

  • 5 g Hefe, frisch
  • 1/2 EL Zucker
  • 190 ml Wasser, lauwarm
  • 220 g Weizenmehl, Type 550
  • 1/2 TL Salz
  • 25 g Butter, weich
  • etwas Maisgrieß

Himbeer-Aioli

  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 200 ml sehr gutes Olivenöl, je nach Geschmack, verwendet ein Oliven- und Sonnenblumenöl-Gemisch
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen, gerieben oder gepresst
  • 10 Himbeeren

Chicken“patties“

  • 4 Hähnchenschenkel, Entbeint
  • Salz

Was ihr sonst noch braucht!

Zubereitung

English Muffins

  • Löst zunächst die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auf. Gebt das Mehl mit dem Salz in eure Rührschüssel, fügt die Butter und die Hefemischung dazu und knetet alles mit dem Knethaken für ca. 5 Minuten.
  • Löst sich der Teig vom Rand könnt ihr den Teig, abgedeckt mit einem sauberen Küchentuch, für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Bereitet in der Zwischenzeit die Aioli vor.
  • Wenn der Teig aufgegangen ist, formt ihr auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche eine kurze Rolle daraus und teilt sie in 4 gleich große Teile. Diese formt ihr zu English Muffins (ca. 8 cm Durchmesser und 1 bis 1 1/2 cm dick) und drückt etwas Maisgrieß an die Ober- und Unterflächen.
  • Erhitzt nun eine beschichtete Pfanne (auf die Stufe 6 von 9) und backt die Muffins von jeder Seite für ca. 5 Minuten.

Himbeer-Aioli

  • Dafür gebt ihr das Eigelb, Zucker und Salz in ein höheres Gefäß, stellt den Stabmixer hinein und füllt mit dem Öl auf. Schaltet den Stabmixer an und zieht ihn langsam nach oben, so dass das Ei mit dem Öl emuliert. Rührt dann den Zitronensaft und den Knoblauch unter, bevor ihr die zerdrückten Himbeeren vorsichtig unter zieht. Stellt die Himbeer-Aioli im Kühlschrank kalt.

Chicken“patties“

  • Wenn ihr beim Metzger keine entbeinten Hähnchenschenkel bekommt, könnt ihr das aber auch ganz einfach mit einem scharfen Messer selber machen. Ihr beginnt am Ende des Unterschenkels und arbeitet euch ganz langsam nach oben.
  • Salzt das Hähnchenfleisch von beiden Seiten und heizt euren Grill auf.
    Grillt nun bei mittlerer Temperatur die Schenkel auf dem Grill von beiden Seiten, bis die Hautseite eine leichte Kruste bekommt und goldbraun ist. Kurz vor die Schenkel gar sind, legt ihr je 2 Scheiben Kerrygold Cheddar auf die Hautseite, schließt den Grill und lasst den Käse leicht schmelzen. Dann kann’s an das Zusammensetzten unserer Chicken Cheddar Burger gehen.

Das Zusammensetzen und was ihr sonst noch braucht

  • Schneidet die English Muffins auf und gebt auf die Unterseite einen großen Kleks der Himbeer-Aioli. Legt je 1 Salatblatt und dann die Hähnchenschenkel darauf. Verteilt ein paar Gurkenscheiben auf dem Käse und toppt das Ganze mit etwas BBQ-Sauce und dem Deckel des Muffins.
  • Genießt unseren Chicken Cheddar Burger, solange er heiß und so richtig saftig ist. Lasst ihn euch schmecken …

Tipp von den Jungs

Noch ein Tipp für die Hähnchenschenkel. Wenn euer Metzger keine entbeinten hat und ihr das nicht selber machen möchtet, schaut doch einmal, ob es einen türkischen Supermarkt in der Nähe habt. Dort gibts die immer an der Frischetheke.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

Torsten

Orga-Meister, Autor & Whisky-Lover

Das Kochen und Backen wurde mir schon von Oma Lore und Muddi in die Wiege gelegt.
Außerdem bin ich perfekt darin, Saschas Chaos im Griff zu halten!


2 Kommentare

  1. Diese Muffins sehen so ein bisschen aus wie Toasties. Schmecken sie auch so?
    Sagt mal, welche Sorte Buns oder Brote kann ich überhaupt einfrieren und wie lange? Für eine Grillparty kann man durchaus solche Mengen herstellen, aber alleine ist das echt blöd 🙁

  2. Hallo Lila,
    Genau so ist das. English Muffins werden von einem industriellen Hersteller
    Auch Toasties genannt. Geschmacklich sind sie ähnlich, ausser, dass alles, was selbst-
    Gemacht ist, immer nochmal besser schmeckt.
    Eingefroren sind sie super lange haltbar. Am besten, wenn Du den Beutel gut vakumierst.
    Mit einem Gerät oder mit dem Mund.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.