Schwarze Johannisbeere Colada

(enthält Werbung)


Schwarze_Johannisbeere_granini_colada_drinks_rum

Wir hatten es ja eigentlich schon vermutet, aber durch die Erfahrung der letzten Jahre, waren wir da doch etwas verhalten, zu behaupten, dass es noch einmal warm wird und der Regen nicht mehr den ganzen Tag unsere Balkonpflanzen bewässert. Grund genug, beim nächsten Sonnenstrahl, mit einem leckeren Cocktail das schöne Wetter draußen zu genießen.

Da wir beide eher auf nicht zu süße Drinks stehen, haben wir überlegt, was wir leckeres mixen könnten und uns für die schwarze Johannisbeere entschieden. Vor allem Torsten liebte schon als Kind den herb-süßen Geschmack, wenn er die Beeren in Oma Lores Garten geklaut hatte. Ok - verheimlichen konnte er das durch sein dunkelrot verschmiertes Gesicht meist nicht, daher war der Dieb schnell gefasst.

 

Aktuell ist die schwarze Johannisbeere sogar "Unsere Frucht des Jahres" von granini.

Das hat uns ganz besonders gefreut, denn wir mögen die Granini-Säfte wirklich gerne, da sie immer einen tollen kräftigen Geschmack mitbringen. Sascha hat sie auch in seinen Gastrozeiten hinter der Cocktailbar immer benutzt und greift daher immer noch ganz automatisch ins Regal.

 

Daher hatten wir auch gleich das richtige Getränk, mit dem wir unseren Cocktail zubereiten konnten. Besorgt euch auf jeden Fall genug crushed Ice, denn ihr werdet nicht nur einen davon haben wollen ...



Für ein Cocktailglas benötigt ihr:

 

2 cl weißer Rum

6 cl Malibu

2 cl Sahne

4 cl Kokosmilch

10 cl granini Schwarze Johannisbeere, "Unsere Frucht des Jahres"

 

eine handvoll schwarze Johannisbeeren

crushed Ice



  • gebt alle Flüssigkeiten bis auf den Saft in einen Shaker
  • nun alles gut durch shaken
  • seiht in ein Cocktailglas ab und füllt es 3/4 mit Crushed Ice auf
  • gebt ein paar schwarze Johannisbeeren in das Glas
  • nun füllt das Glas langsam mit dem Saft auf, um den marmorierten Look zu bekommen
  • Strohhalm rein, verrühren und genießen

Tipp ... Tipp ... Tipp:

 

Ihr könnt auch die Sahne weglassen, sie soll in erster Linie den einen Teil des Cocktails weißer einfärben.

Ohne Sahne ist der ganze Cocktail dann sogar noch zu 100% vegan, wie auch alle granini Produkte, die zudem weder Farb- noch Konservierungstoffe enthalten. 




Uns ist der Piña Colada einfach immer zu süß, daher ist die schwarze Johannisbeere hier perfekt.

Ein leckerer Colada mit feiner Kokosnote und der Herbe der Beeren, sollten auch die absoluten Colada-Gegner überzeugen.

Wie steht ihr zu der schwarzen Johannisbeere?

Wie setzt ihr sie am Liebsten ein - backen, einkochen oder etwas ganz anderes?

 

Lasst es uns wissen und schreibt uns in die Kommentare!!

 

Eure Jungs