Top Foodspots in Israel

Es ist schon wieder viel zu lange her, dass wir mit unserer Freundin Mascha Israel bereist haben. Ein Land, auf das wir enorm neugierig waren und das letztlich unser Herz im Sturm erobert hat. Die Vorfreude auf die israelische Küche war dabei natürlich riesig. Ein großer orientalischer Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Damit man dabei nicht so schnell den Überblick verliert, zeigen wir euch heute unsere Top Foodspots – Unser Foodguide für Israel.



Unser kleiner Roadtrip führte uns nach Tel Aviv, Jerusalem, Akko, Nazareth & an das Tote Meer. Natürlich haben wir die Augen immer nach spannenden, ausgefallenen, traditionellen und hübschen Foodspots offen gehalten. Das Schöne ist, man kann alles in Israel finden und uns fiel die Auswahl oft verdammt schwer – wir hoffen, ihr habt es mit unserem Foodguide ein wenig einfacher.


Unsere liebsten Foodspots – ein Foodguide!


Tel Aviv | Jaffa

Tel Aviv | Jaffa

Eine pulsierende Metropole, die uns absolut begeistert hat. Die Küche ist hier so unfassbar vielfältig! Crossover-Küche findet ihr hier in seiner Bestform.


Puaa

Frühstück

Das Puaa befindet sich in Jaffa. Nach einem tollen Strandspaziergang haben wir hier eine leckere Shakshuka gefrühstückt. Im Puaa bekommt ihr den ganzen Tag Frühstück, aber auch alle anderen Gerichte haben sich super lecker angehört. Die Terasse, direkt am Fleet Market gelegen, ist super gemütlich und der Laden sehr stylisch eingerichtet.

Unser Tipp: Den Besuch mit einem Besuch auf Jaffa’s Flea Market verbinden!

Rabbi Yohanan Street 8, Tel Aviv-Yafo

Benedict

Frühstück

Das Frühstückscafé Benedict findet ihr mehrmals in Tel Aviv. Wir waren zwei mal in dem Laden in der Ben Yehuda Street und wir waren jedes Mal im Frühstückshimmel. Egal ob typisch israelisch mit Shakshuka, Humus & Co. oder auch mal international mit Pan Cakes und Eggs Benedict! Die Atmosphäre ist perfekt, denn man sitzt wunderschön im Grünen, an der Straße- aber es ist nicht laut. Die Brötchen werden alle vor Ort frisch gebacken und alleine das ist ein Riesen Pluspunkt für das Benedict!

Unser Tipp: Den Lamm-Bacon solltet ihr unbedingt mal probieren – der Knaller!

Ben Yehuda St 171, Tel Aviv-Yafo

Leggenda

Eisdiele

Ein Eis geht immer und das Eis von Leggende werdet ihr lieben. Wundervolle Sorten, Waffeln und auch Frozen Yoghurt – die Auswahl ist riesig. Besonders schön war die Tatsache, dass wir jede Sorte erst mal probieren konnten, bevor wir uns entschieden haben. Leggenda findet ihr mehrmals in Tel Aviv. Wir waren in der Dizengoff Street und die Mädels hinterm Tresen waren super freundlich und natürlich waren wir mehrfach dort.

Unser Tipp: Sollte es dauerhaft im Sortiment sein – probiert Carrot Cake!

Dizengoff St
94, Tel Aviv-Yafo

Kitchen Market

Fine Dining

Der Kitchen Market befindet sich im nördlichen Hafen in einer wundervollen Markthalle – dem Shuk HaNamal farmer’s market. Dieses Fine Dining Restaurant haben uns Freunde empfohlen und wir haben dort einen perfekten Abend verbracht. Das Ambiente ist entspannt, hip und eher casual. Das Essen in diesem Fine Dining Restaurant war für uns auf Sterne Niveau und wirklich spannend intiniert.
Der Chefkoch legt extrem viel Wert auf frische & regionale Lebensmittel. Preislich liegt man für die Qualität in einem überschaubaren Rahmen – wir haben pro Person für ein 3-Gang-Menü mit Wein ca. 130 € bezahlt.

Tipp: Probiert einmal den Gewürztraminer von Yarden. Der wird euch extrem überraschen – versprochen.


Ihr solltet reservieren!
Hangar 12, Tel-Aviv Port, Farmers Market 2nd floor

Goocha

Fisch | Crossover

Das Goocha haben wir am zweiten Tag in Tel Aviv entdeckt. Wir hatten total Lust auf Fisch und so weit laufen, wollten wir auch nicht. Der Laden ist uns schon tagsüber aufgefallen, da er sehr gut besucht war und die Terrasse mehr als einladend. Also spontan einen Platz bekommen und das Essen war gigantisch. Super Preis-Leistungsverhältnis und nicht nur die Fisch- Sonden auch die Fleischgerichte sind ein Gedicht.

Unser Tipp: Das Thunfisch Tartar – so anders und so lecker!

Hier gefiel es uns dann so gut, dass wir am letzten Abend nochmal einen Tisch reserviert haben. Das solltet ihr mit größeren Gruppen auf jeden Fall auch tun.

Dizengoff St 171, Tel Aviv-Yafo

Sherry Herring

Fisch | Street Food

Direkt unterhalb des Kitchen Market befindet sich diese Street-Food Perle. Sherry Herring sagt schon alles. Hering der in Sherry eingelegt ist und als köstliches Sandwich serviert wird. Das ist genau eins dieser Gerichte, die so simpel wirken, aber dann eine wahre Geschmacksexplosion auslösen. Die Lage am Hafen macht es zu einem perfekten Mittagssnack vor oder nach einem Aufenthalt am Strand.

Unser Tipp: Plant etwas mehr Zeit ein und genießt auch den Rest des Slow-Food Markts in vollen Zügen!

Hangar 12, Tel-Aviv Port, Farmers Market

Nahat Café

Kaffee & Snacks

Das Nahat Café wurde uns im Internet empfohlen. Wir waren auf der Suche nach einer lokalen Kaffeerösterei und sind dabei auf dieses stylische kleine Café gestoßen, an dem wir schon in den Tagen davor immer mal hängengeblieben, aber nie reingegangen sind. Die Barista waren alle super freundlich und hilfsbereit, denn neben einem leckeren Kaffee plus gigantisch gutem Cheesecake, haben wir natürlich auch ein paar Sorten Kaffeebohnen mitgenommen. Wenn ihr auf Kaffee steht, dann ist dieser Laden eure Go-To-Location.

Unser Tipp: Der Cold Brew hier war einer der Besten, die wir je getrunken haben.

 Dizengoff Square 1, Tel Aviv-Yafo

El Karmel Markt

Markt

Den El Karmel Markt findet ihr mitten in Tel Aviv. Sobald ihr die ersten Stände passiert, steckt ihr schon mittendrin in dieser magischen Orient-Markt-Atmossphäre. Tolle Düfte und überall wuseln Menschen umher, dabei findet man immer wieder kleine Schätze. Solltet ihr ein Apartment in Tel Aviv haben, dann darf hier nach Herzenslust geshoppt werden, denn die Obst- und Gemüsestände lachen einen geradezu an. Aber es gibt noch viele andere Leckere Dinge zu entdecken.

Unser Tipp: Auf der Rückseite des Marktes gibt es eine wunderbare Bäckerei – probiert das Babka!

HaCarmel St 48, Tel Aviv-Yafo

M25 Meat Market

Fleisch | Street Food

Diesen grandiosen Street Food Laden haben wir in einem Magazin in Tel Aviv entdeckt. Das ist aktuell der Hotspot für Fleischliebhaber! Hier bekommt ihr die Produkte, die in der Metzgerei nebenan frisch zerlegt werden und komplett regional sind. Frischer geht es nicht mehr! Ihr sucht euch entweder etwas von der Karte oder aus der Frischetheke im Laden aus. Die Terrasse im Hinterhof ist richtig cool und lädt zum Entspannen und Genießen ein.

Tipp: Arais ist hier nur zu empfehlen – eine Teigtasche gefüllt mit Lamm.

Simtat HaCarmel 30, Tel Aviv-Yafo


Jerusalem

Jerusalem

Wahrscheinlich bereist niemand Israel ohne dieses Mekka anzuschauen. Alle Religionen kommen zusammen, etliche Nationalitäten leben hier gemeinsam. Das merkt man auch der Foodszene in der israelischen Metropole an.

Ein kleiner Zusatz für Jerusalem: Achtet auf den Shabbat. Das heißt, von Freitag ab Sonnenuntergang bis Samstag Nacht haben so ziemlich alle Läden geschlossen.


Mahane Yehuda Market

Markt

Das Herzstück, neben einigen Außenständen, ist die große Markthalle! Hier hätten wir gut und gerne den ganzen Tag verbringen können – also plant genügend Zeit ein. Das ist aber auch kein Wunder, denn der Mahnen Yehuda Market ist der größte Markt in ganz Israel. Neben klassischen Marktständen könnt ihr hier auch vorzüglich an einem der etlichen Food-Stände und Cafés etwas essen. Die Gewürzstände werden euch umhauen – aber Vorsicht es gibt auch ein paar schwarze Schafe, die euch irgendeinen Mist andrehen wollen. Also nicht direkt beim erstbesten Stand zugreifen, sondern erst mal einen Überblick verschaffen.

Tipp: An einigen Ständen findet ihr Trockenobst-Mischungen – die sind wirklich genial!

Agripas St 90, Jerusalem

Halva Kingdom

Marktstand

Halva gibt es in etlichen Kulturen – man findet es auch in der griechischen, indischen und russischen Küche. In Israel wird es aus einem Sesammus hergestellt und man findet es überall. Bei Halva Kingdom war es aber mit Abstand am Besten. Alleine die riesige Auswahl an Geschmacksrichtungen ist unglaublich. Egal ob Saltet Caramel, Peanut Butter oder weise Schokolade – hier ist für jeden etwas dabei.

Tipp: Das Whiskey-Halva ist unfassbar lecker – aber eigentlich sind alle super!

12 Etz HaChaim St., Jerusalem

Al Nasser

Traditionelle Küche

In der Altstadt von Jerusalem etwas zum Mittagessen zu finden. ist nicht schwierig. Nicht in eine der etlichen Tourifallen zu tappen, schon eher. Wir waren zweimal in Jerusalem und bei unserem ersten Besuch sind wir leider in so eine gefallen. Es war nicht sehr teuer, aber das Essen war eher dürftig und langweilig. Also sollte es beim zweiten Anlauf besser werden. Wir wollten gerne etwas Traditionelles essen und als wir am Al Nasser vorbeikamen, sprach uns ein Paar, das gerade das Restaurant verließ, an und schwärmte von dem guten Essen. Sie sollten recht behalten! Typisch für Israel bekommt man eine Menge Kleinigkeiten schon zu Beginn und unser Kebap war wirklich köstlich. Das Essen war für Jerusalem preiswert, sehr lecker und das Fleisch war wirklich auf den Punkt.

Tipp: Bestellt etwas vom Holzkohlengrill, denn das Aroma ist einfach super gut!

Khan El -Zeit St 55,  Old City, Jerusalem

Roasters

Café

Diese kleine Micro-Rösterei haben wir auf dem Yehuda Markt entdeckt. Der Geruch von frisch gerösteten Kaffeebohnen stieg uns schon von Weitem in die Nase! Da wir schon früh morgens zum Markt aufgebrochen sind, war ein Kaffee eh überfällig. Der Kaffe war einfach richtig gut! Generell waren wir überrascht, dass der Kaffee in Israel im allgemeinen extrem gut ist. Dieser hier war aber auch noch spitzenmäßig zubereitet. Neben Kaffee findet ihr noch ein paar Kleinigkeiten zum Naschen.

Tipp: Ergattert einen der Sitzplätze und beobachtet das Treiben auf dem Markt!

20, Haafarsek St, Jerusalem


Akko

Akko

Akko ist eine zum Großteil muslimische Stadt an der nördlichen Küste. Die Hafenstadt ist sehr geschichtsträchtig und wer von euch Templergeschichte mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Der Markt in Akko ist auch einen Besuch wert und eben DAS eine Restaurant.


Uri Buri

Fisch | Fine Dining

Uri Buri kennt der eine oder andere von euch bestimmt aus dem Fernsehen bzw. einem großen Streaminganbieter. Im wunderschönen Städtchen Akko, führt Uri Buri eines der besten Restaurants des Landes. Hier dreht sich alles um frischen Fisch. Ein tolles Erlebnis und die perfekte Atmosphäre. All diese Punkte haben unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Wir haben uns für ein Sharing Meal entschieden, bei dem einfach nach und nach Köstlichkeiten in die Mitte des Tischs gestellt werden, die sich dann alle miteinander teilen. Der Service war genial – super freundlich, aufmerksam und unauffällig. Der Besuch hat sich wirklich wie ein Besuch bei Freuden angefühlt. Für uns ist das, das große Kompliment für ein Restaurant.

Umgehauen hat uns dann der Preis! Wir hatten quasi 8 Gänge und haben mit Getränken jeder ca. € 100,- ausgegeben.

Tipp: Nehmt das Sharing Meal – so könnt ihr von allem etwas probieren. Der Lachs mit Wasabisorbet wirkt so unscheinbar und gehört zu unseren All-Time-Highlights!

Ha-Hagana Street, Acre | Akko


Eure Foodhighlights?

Das waren unsere liebsten Foodspots auf unserer Israelreise. Natürlich gibt es noch soooo viel mehr zu entdecken. Sollet ihr weiter tolle Foodhighlights in Israel kennen oder kennen lernen, dann schreibt es uns in die Kommentare, damit wir diese Sammlung gemeinsam stetig erweitern können.

Wir hoffen unser Foodguide hilft euch und ihr probiert ein paar dieser tollen Hotspots aus. Auf keinen Fall werden wir das letzte Mal in Israel gewesen sein und freuen uns schon auf unser nächstes Abenteuer.

Eure Jungs

Hier möchten wir euch noch ein paar mehr Highlights und Inspirationen für eine spannende und leckere Reise durch Israel zeigen:

Benedict

Draußen sitzt man einfach traumhaft.

Sherry Herring

Bestes Sandwich der Welt!

Goocha

Thunfisch Tartar.

Jaffa

Der verrückteste Flohmarkt aller Zeiten.

Tel Aviv bei Nacht

Einfach eine magische Stadt.

M25 Meat Market

Leckeres Arais.

Kitchen Market

Brioche Auflauf mit pochiertem Ei.

Otello Icecream

Eine weitere tolle Eisdiele in Tel Aviv.

Strand

So ein Strandtag muss auch sein.

El Karmel Market

Dieses Babka ist der Wahnsinn.

Nahat Céaf

Die Kaffeeauswahl ist richtig gut.

Totes Meer

Eine unbeschreibliche Szenerie.

Caesarea

Eine alte Hafenstadt der Römer.

Uri Buri

Unser kleiner Fanboy-Moment.

Akko

Sonnenuntergang.

Uri Buri

Das berühmte Wasabi-Sorbet mit Lachs.

Akko

Akko war unser Ausflugshighlight neben Tel Aviv. Eine beeindruckend schöne Stadt.

Ein Gedi

Der Nationalpark liegt am Toten Meer und die unzähligen Wasserfälle sind genial. Badesachen nicht vergessen.

Jerusalem

Wir haben eine Free Walking Tour gemacht und waren begeistert.

Nazareth

Bei Nazarteh liegt der Berg Precipici. Die Aussicht lohnt sich auf jeden Fall!


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.