Rieslingrisotto

mit Senf & gekochtem Ei

von | 28. Februar 2018 | Kochen, Pasta & Reisgerichte, Rezepte, Werbung

Seid ihr auch solche Risottofans, wie wir? Ich fand, Risotto zu machen, ja prinzipiell immer etwas anstrengend. Die ganze Zeit zu rühren und am Topf fest zu kleben hat zwar fast etwas von Meditation, aber ich bin eher der Springer in der Küche. Hier schnibbel ich und dort wisch ich um die Geräte rum. Allerdings kocht meine Mutter so gerne Risotto, dass wir so eine schöne Beilage oder Vorspeise nicht mehr auf unserem Speiseplan missen möchten. Jetzt lässt sich das Reisgericht auch noch so gut variieren, dass wir uns dieses Mal überlegt haben, ein Rieslingrisotto  zu kochen.

Warum Riesling und kein italienischer Weisswein? Naja … italienischer Wein an sich steht bei uns, spätestens seit unserem Toskana Urlaub, ganz weit oben auf der Lieblingsweinliste. Allerdings sind wir ja bekennende Riesling Liebhaber. Das kommt auf jeden Fall durch Saschas Heimat (die Mosel macht schon tollen Riesling). Und da dachten wir, wir bereiten wir einfach mit unserem Lieblingswein ein Lieblingsgericht zu: Rieslingrisotto.

Als wir dann daran überlegten, wie wir unser Risotto variieren könnten, fiel uns sofort ein leckerer Senf ein. Italienischen hatten wir nicht zu Hause, aber das sollte jetzt wohl kaum noch ein Problem darstellen, keinen landestypischen Senf zu verkochen. War der Riesling doch eh schon  raus. Also haben wir uns auf einen klassischen Franzosen eingelassen, der zufälligerweise noch mit ein paar Gläschen im Vorratsraum steht. Der Dijonsenf passt aber auch wirklich perfekt zu den verschiedensten Gerichten. Er ist nicht zu scharf (Sascha ist ja nicht so der Freund von zu scharfen Lebensmitteln), aber auch nicht zu schwach auf der Brust. Ich esse ja eher den ganz scharfen. Aber beim Dijon sind wir beide optimal aufgehoben. Da Senf und Eier sich ganz besonders gut vertragen, haben wir zum guten Schluss auch noch hartgekochte Eier mit zum Risotto gegeben.

Daher hatten wir am Ende ein Italienisches Gericht aus italienischem Reis, deutschem Wein und französischem Senf … und die Eier? Die kommen aus dem Oberbergischen, meiner Heimat.

Ganz schön international, oder?! Es war auf jeden Fall ein Leckerbissen. Ganz gleich, ob ihr unser Risotto als Vorspeise oder auch als Beilage zum Hauptgang serviert.

Seid ihr auch solche Risottofans? Oder ist das eher nicht so euer Ding?

Wir sind gespannt, welche Variante oder auch Alternative zum Risotto euch am besten gefällt.

Eure Jungs

… jetzt aber los zu unserem Rieslingrisotto mit Dijonsenf …

Zutaten für 4-6 Personen

1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt

300 g Risottoreis

300 ml Riesling

500 ml Gemüsebrühe, heiß

Meersalz & schwarzer Pfeffer

1 gestr. EL Dijonsenf

1 gestr. EL grober Dijonsenf

60 g Parmesankäse, frisch gerieben

50 g kalte Butterstückchen

4 – 6 Eier, wachsweich gekocht

Zubereitung in der Cokking Chef

  • setzt das Flexirührelement in eure CC ein und erhitzt etwas Olivenöl in der Induktionsschüssel für 30 Sek. bei 140°C
  • gebt die Schalotten- und Knoblauchwürfel  hinzu und anschwitzt sie bei Intervallstufe 0 bei gleicher Temperatur in 2 Min. an
  • gebt den Risottoreis hinzu und andünstet ihn ebenfalls 2 Min. an
  • löscht mit dem Riesling ab und reduziert die Temperatur auf 100°C
  • lasst den Reis den Wein langsam aufnehmen
  • fügt die Gemüsebrühe hinzu und würzt mit Salz & Pfeffer
  • bei ebenfalls 100°C lasst ihr auf Intervallstufe 3 euer Risotto in 18 Minuten fertig rühren
  • bringt Wasser in einem Topf zum Kochen und legt die Eiert für 4-5 Minuten hinein
  • die gekochten Eier unter kaltem Wasser abschrecken und pellen
  • dann gebt ihr den Senf, den Parmesan und die Butterstückchen in die Schüssel
  • lasst noch so lange rühren, bis sich alles verbunden hat
  • halbiert oder viertelt die gekochten Eier

Zubereitung im Topf

  • dünstet in einem Topf die Schalotten- und Knoblauchwürfel an und gebt unter Rühren den Risottoreis zum Andünsten hinzu
  • löscht dann mit Weißwein ab
  • kurz aufkochen und auf niedriger Temperatur leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist
  • eigentlich klar, aber dennoch zur Info: Risotto müsst ihr ab nun während der gesamten Garzeit rühren!
  • immer wenn die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, gebt ihr eine Kelle der heißen Gemüsebrühe hinzu und rührt weiter, bis sie fast weg ist
  • nachdem alle Brühe aufgesogen ist, rührt ihr den Senf, den Käse und die Butterstückchen unter
  • schmeckt mit Salz & Pfeffer ab
  • bringt Wasser in einem Topf zum kochen und legt die Eiert für 4-5 Minuten hinein
  • die gekochten Eier unter kaltem Wasser abschrecken und pellen
  • halbiert oder viertelt die gekochten Eier

| Tipp von den Jungs |

Wer es etwas kräftiger im Geschmack mag, kann auch sehr gut einen Bergkäse anstatt Parmesan nehmen. Das machen wir auch immer wieder gerne bei Risotto.

Dieses Bild ist zum pinnen:

tagPlaceholderTags: Rezept, Kochen, italienisch, Vorspeise, Foodblog Köln, Risotto, Riesling, Senf, Beilage, Reis, Reisgericht

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.