Rezept für orientalische Hackbällchen mit Cashews. Unser Wohlfühlgericht für die schnelle Mittagspause, aber auch als leckeres Dinner.

Orientalische Hackbällchen mit Cashews

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Wir werden Euch heute einmal so richtig überraschen. Ihr kennt uns beide ja schon seit einigen Jahren quasi als Erdnuss Botschafter. Denn gemeinsam mit ültje haben wir schon so viele tolle Rezept mit der Erdnuss entwerfen, kochen, shooten und Euch vorstellen dürfen. Und die Erdnuss bleibt auch weiterhin einer unserer absoluten Favoriten. Aber da es ja noch viel mehr leckere Nüsse (oder Steinobst) gibt, haben wir uns überlegt, dass wir auch leckere Rezepte mit anderen Produkten von ültje auf den Tisch bringen können. Und die Cashew ist als erstes dran. Wir haben uns ein richtig soulfoodiges Gericht ausgedacht, dass Ihr vegetarisch oder auch mit Fleisch zubereiten könnt. Daher haben wir es Orientalische Hackbällchen mit Cashews genannt.

Unser Wohlfühl-Lunch.

Ihr stellt Euch doch bestimmt auch täglich die Frage “Was koche ich Morgen?”. Das ist bei uns nämlich genauso. Und als wir uns überlegt haben, wie unser erstes Rezept mit der Cashew aussehen könnte, hatten wir ein paar Dinge im Kopf. Es sollte auf jeden Fall recht schnell gekocht sein. Der Grund dafür war, dass wir auch zu Mittag ein leckeres Lunch auf den Tisch bekommen möchten, das aber in der Zubereitung nicht zu lange dauert. Es sollte einen Wohlfühlmoment zwischen einem arbeitsintensiven Morgen und Nachmittag bringen, um dazwischen ein wenig zu entspannen … das funktioniert bei uns mit leckerem Essen immer am Besten.

Wir wollen damit aber nicht sagen, dass orientalische Hackbällchen mit Cashews nur etwas für Euer Mittagessen ist. Auch wenn sie schnell gemacht sind, eignen sie sich auch perfekt für einen schönen gemütlichen Abend mit Euren Liebsten. Sie alle werden begeistert sein, wenn Ihr die duftende Pfanne auf den Tisch stellt, jeder zugreift und Ihr genießen könnt. Auf jeden Fall wird es ein Gericht sein, das Ihr nicht das letzte Mal gekocht haben werdet. Das können wir Euch versprechen! Wir haben es zum ersten Mal zusammen mit David geteilt und auch wenn wir das Rezept für zwei Personen angeben, passt es auch super für drei, wenn Ihr dazu etwas Pitabrot oder Reis reicht.

Die Cashew - eine tolle Nuss.

Was ist eigentlich Eure Lieblingsnuss? 

Und jetzt haltet Euch bitte nicht am Wort “Nuss” auf. Wir haben ja schon bei der Erdnuss gelernt, dass sie botanisch gesehen zu den Hülsenfrüchten zählt. Geschmacklich aber den Nüssen zugeordnet wird. Ähnlich verhält es sich bei der Cashew. Sie ist wie die Pistazie und die Mandel eine Steinfrucht und enthält einiges an Magnesium, Phosphor und Eisen, die wir für unseren täglichen Mineralstoffhaushalt so wichtig sind. Was wir tatsächlich selber noch nicht wussten, dass die Cashews an der eigentlichen Frucht des Cashewbaumes hängen. Den Cashewäpfeln. Warum wir alle nicht viel davon gehört haben, liegt daran, dass diese Früchte nicht transportiert werden können. Sie müssen sofort nach der Ernte zu Saft oder Konfitüre weiterverarbeitet werden und kommen daher nur in Südamerika, Indien und Südostasien auf den Tisch.

Für unser neues Rezept für orientalische Hackbällchen mit Cashews haben wir uns ganz bewusst für die Cashew und kein anderes Produkt entschieden, denn mit ihrem leicht süßlichen Geschmack passt sie einfach perfekt zu unserer leicht säuerlichen Joghurt-Hummus Sauce, die wir mit Ras-el-hanout gewürzt haben. Was uns aber auch sehr wichtig ist, dass die Kerne mit ihrem hohen Anteil an Vitamin B die richtige Nervennahrung für die Mittagspause sind. 

Und jetzt sind wir gespannt, wer von Euch unser neues Rezept für orientalische Hackbällchen mit Cashews als erstes ausprobieren wird. Ob Ihr es mit Fleischhackbällchen oder auch mit einer vegetarischen oder veganen Alternative zubereitet, spielt überhaupt keine Rolle. Wir haben für unser Gericht Bällchen auf Erbsenproteinbasis angebraten. Und jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim Nachmachen und natürlich beim Genießen. 

Eure Jungs

Rezept für orientalische Hackbällchen mit Cashews. Unser Wohlfühlgericht für die schnelle Mittagspause, aber auch als leckeres Dinner.

Orientalisch Hackbällchen mit Cashews

Rezept für orientalische Hackbällchen mit Cashews. Unser Wohlfühlgericht für die schnelle Mittagspause, aber auch als leckeres Dinner.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: Orientalisch
Stichwort: Cashews, Hackbällchen, schnelle Küche, Soulfood, vegetarsich
2 Personen
Kalorien: 473kcal

Was ihr braucht:

  • 1 Pfanne

Zutaten
  

  • 1 EL Olivenöl
  • 12 Hackbällchen aus Fleisch oder vegetarisch
  • 2 Schalotten in Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gerieben
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ EL Mehl
  • 2 TL Ras-el-hanout
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Handvoll ültje Cashews, geröstet und gesalzen teilweise zerkleinert und als ganze Kerne
  • 3 Trockenfeigen in kleine Stücke geschnitten
  • 150 g Hummus
  • 150 g Joghurt
  • 1 TL Salz
  • 1 Handvoll Cashews teilweise zerkleinert und als ganze Kerne
  • 1 Handvoll Granatäpfel
  • 1 Handvoll Petersilie gehackt

Anleitungen
 

  • 1 EL Olivenöl |12 Hackbällchen |2 Schalotten |1 Knoblauchzehe
    Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne und bratet darin für ein paar Minuten die Hackbällchen rundherum an. Gebt die Schalottenwürfel und den geriebenen Knoblauch dazu und schwitzt sie unter gelegentlichem Rühren an. Leert den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel und stellt sie zur Seite.
  • 1/2 EL Mehl |2 TL Ras-el-hanout |300 ml Gemüsebrühe |1 EL Olivenöl
    Stellt nun aus dem Mehl, dem Ras-el-Hanout und der Brühe eine Béchamel her, indem Ihr in der Pfanne einen weiteren EL Olivenöl erhitzt, das Mehl und Gewürz hinein gebt und sofort mit einem Schneebesen aufrührt. Gebt etwas Brühe dazu und rührt weiter. Dabei dickt die Masse wieder an. Wiederholt das Ablöschen und Rühren, bis die Brühe aufgebraucht ist und kocht die Sauce kurz auf.
  • 3 Trockenfeigen |150 g Hummus |150 g Joghurt |1 TL Salz |2 Handvoll ültje Cashews, geröstet und gesalzen
    Reduziert die Temperatur, dass es nicht mehr kocht und rührt die Cashews und die Feigenstücke, sowie 2/3 des Hummus und des Joghurts unter und würzt mit dem Salz. Fügt nun die zur Seite gestellten Häckbällchen mit Zwiebeln und Knoblauch wieder dazu und lasst sie noch einmal kurz heiß werden. Die Sauce sollte nicht mehr kochen, damit der Joghurt nicht ausflocken kann.
  • 150 g Hummus |1 Handvoll Cashews |1 Handvoll Granatäpfel |1 Handvoll Petersilie |150 g Joghurt
    Serviert nun die orientalischen Hackbällchen mit weiteren Cashews, etwas Petersilie und mit den Granatapfelkernen. In einem kleinen Schälchen rührt ihr die restliche Menge an Hummus und Joghurt an, das ihr dazu genießen könnt.

Nährwerte

Kalorien: 473kcal | Kohlenhydrate: 31g | Eiweiß: 24g | Fett: 29g | gesättigte Fettsäuren: 10g | ungesättigte Fettsäuren: 5g | mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 13g | Ballaststoffe: 7g | Zucker: 13g | Vitamin A: 458IU | Vitamin C: 4mg | Calcium: 196mg | Eisen: 4mg
Hast Du das Rezept ausprobiert?Markiere uns mit @diejungskochenundbacken oder nutze den Hashtag #rezeptvondenjungs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."