Lemon-Mascarpone-Torte – WOW! 150 Jahre Pfeifer & Langen

150 Jahre ist mal ein ehrenwerter Geburtstag – da hat die Oma Lore noch 55 Jahre vor sich. So oder so gehört zu einem Geburtstag eine Torte, oder? Wir hatten Lust auf eine herrlich frische Torte, die euch ein wenig Sommer-Feeling zurückbringt. Denn genau danach schmeckt diese Lemon-Mascarpone-Torte! Diamant Zucker hat zum großen Backen für ihren Geburtstag aufgerufen und da sind wir natürlich gerne mit dabei.

Wir sind Lokalpatrioten - Diamant Zucker aus Kölle!

Man sagt den Kölner ja einen nicht gerade milden Lokalpatriotismus nach – was sollen wir sagen, da ist schon was dran! Da wir aber nicht die großen Fußballfans sind und diese Liebe für Köln nicht im FC-Stadion ausleben können, machen wir das eben in der Küche mit bestem Zucker aus Kölle. Denn genau hier, in unserer Heimat, hat auch Pfeifer & Langen seinen Firmensitz.

Und das schon seit unglaublichen 150 Jahren. Und nicht umsonst zieren quasi die Domspitzen in Form zweier Zuckerhüte das Logo von Diamant Zucker. Denn auch hier lebt man für die lokale Unterstützung, denn Pfeifer & Langen bezieht seine Rohstoffe zur Zuckerherstellung aus der Region. So hält man den Weg vom Feld zur Fabrik möglichst kurz und dafür gibt es generell einen „Daumen hoch“, oder?!

Außerdem versucht das Unternehmen, die Zuckerrüben zu fast 100% zu verarbeiten. Daher entwickelt Pfeifer & Langen auch selbst Techniken und Technologien, die einen umwelt- und ressourcenschonenderen Herstellungsprozess ermöglichen. Diese Form von Verantwortungsbewusstsein ist heute nötiger denn je und wir feiern Firmen, die dieser Verantwortung auch nachkommen.

Backen ist unsere Leidenschaft.

Bei Diamant Zucker findet ihr ein sehr sehr breites Sortiment. Wir haben schon unzählige Packungen Gelierzucker für unser Marmeladenkochbuch und mehr verarbeitet. Torsten liebt den Kandis für seinen Tee aber auch Spezialitäten wie Glühweinzauber oder Coffee Sugar findet ihr dort. Aber in unserer Küche spielt DER Zucker die Hauptrolle. Damit backen wir Kuchen, Gebäcke, Torten und mehr!

Aktuell findet ihr den Diamant Zucker in einer super schicken Jubiläumsedition und wir stehen total auf Retro-Verpackungen. Das macht sich in der Studioküche nochmal viel hübscher! 

 

Diese Lemon-Mascarpone-Torte haben wir schon ein paar mal gebacken, zuletzt für die Hochzeitstorte meines Bruders. Jedes mal sind alle so begeistert und fragen nach dem Rezept. Jetzt ist der perfekte Anlass gekommen, um euch das Rezept mitzugeben. Die Kombination von Lemon Curd und Mascarpone ist einfach genial, wobei ein wenig Joghurt für die nötige Frische sorgt. Dazu ein saftiger Boden und der Tortentraum ist perfekt. 

Ein Grund, warum wir diese Torte immer wieder gerne backen ist, dass sie wirklich schnell und unkompliziert zu machen ist. Torten können auch gerne mal aufwendiger sein, aber ein Rezept zu haben, bei dem es einfach und schnell klappt, ist auch immer gut. Die Vielfalt macht es einfach und wir backen halt leidenschaftlich gerne von „easy peasy“ bis hin zu „Konzentration, jetzt!“.

Wir gratulieren Pfeifer & Langen zum 150. Jubiläum und sagen Danke für besten Zucker! Danke für die Treue zu Köln, der Region und der Verantwortung unser Umwelt gegenüber.

Probiert unser Rezept gerne aus und wir freuen uns von euch zu lesen! Es ist wirklich nicht schwierig und damit werdet ihr euch, Freunde und Familie begeistern! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Naschen.

Eure Jungs

Lemon-Mascarpone-Torte

Eine super leckere Lemon-Mascarpone-Torte zum Geburtstag von Pfeifer & Langen. Der Boden ist saftig, die Creme super lecker - die Torte auch für Backanfänger!
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Dessert, Kaffee & Kuchen, Kaffeetisch, Kaffetafel, Kuchentisch
Portionen 1 Torte

Equipment

  • 2 x 18er Springform

Zutaten
  

Der Boden

  • 4 Eier L
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 200 ml Zitronensaft
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 1 Packung Backpulver

Die Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 400 g griechischer Joghurt
  • 3 EL Puderzucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • 120 g Lemon Curd

Und was noch?

  • 2 EL Lemon Curd

Anleitungen
 

Der Boden

  • Gebt die Eier, den Zucker und den Vanillezucker in eure Rührschüssel und schlagt alles mit einem Ballonschneebesen (oder mit dem Handrührgeräht) mind. 10 Minuten richtig schaumig auf.
  • Heizt euren Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vor, legt die beiden 18er Springformen mit Backpapier aus und fettet und bemehlt die Ränder. Lasst dann im dünnen Strahl unter weiterem Schlagen das Öl und den Zitronensaft dazu laufen.
  • Verrührt zum Schluss in einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und streut es langsam zur Eimasse, während ihr mit einem Holzrührlöffel mit Loch alles vorsichtig zu einem luftigen Teig verrührt. Aufpassen, dass der Teig nicht komplett zusammenfällt.
  • Füllt je die Hälfte des Teiges nun in eure vorbereitete Springformen. Die Deckel nicht glatt streichen! .. und backt die Böden für ca. 25 Minuten. Stäbchenprobe nicht vergessen! Lasst die Böden nun völlig auskühlen, bevor ihr sie weiter verarbeitet.

Die Creme

  • Weicht dafür die Gelatine nach Packungsanleitung in Wasser ein. Gebt die Mascarpone, den Joghurt und den Puderzucker, zusammen mit dem Lemon Curd in eine Schüssel und rührt alles gut durch.
  • Drückt nun die Gelatine aus, gebt sie in einen kleinen Topf und erhitzt sie, so dass sie sich auflöst. Nehmt den Topf vom Herd und rührt sofort 3 EL der Creme unter die Gelatine und rührt danach den Inhalt des Topfes unter die ganze Crememasse.

Und was noch?

  • Schneidet die beiden Kuchen in je 2 Böden.
    Damit ihr euch die Creme entsprechend aufteilen könnt, rechnet damit, dass jeder Boden mit der Creme bestrichen wird und ihr noch etwas übrig halten solltet, um die Torte von außen dünn damit als Naked Cake bestreichen zu können.
  • Setzt den unteren Boden auf eine Kuchenplatte und bestreicht ihn mit der Creme. Setzt den nächsten darauf, bestreicht ihn mit ungefähr 1-2 EL des Lemon Curds und dann mit der Creme. Dann kommen die letzten beiden Böden, ebenfalls mit Creme bestrichen darauf.
  • Bestreicht die Torte von außen und verziehrt die Torte wie ihr das möchtet. Wir haben dafür ein den Deckel spiralförmig von innen nach außen mit einem Löffel eingekerbt und mit Zuckerperlen bestreut.

Tipp von den Jungs

Solltet ihr zum Verzieren auch Lemon Curd verwenden, dann macht das ganz frisch, bevor ihr die Torte serviert. Lemon Curd kann sonst flüssig werden und verlaufen, wenn ihr die Torte damit noch zu lange im Kühlschrank lagert.
Wenn ihr keine 2 gleich große Springformen habt, dann backt eure Böden nacheinander.
Stichwörter Jubiläumstorte | Lemnon Curd | Mascarponetorte | Zitronentorte
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.
Position

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."