Coleslaw

(enthält Werbung)


Coleslaw_Die Jungs_Krautsalat_amerikanisch_Rezept_Kochen_Food.Blog.House.

Vor 2 Wochen haben wir uns gemeinsam mit einigen genauso verrückten Bloggerpärchen in die Pampa nach Schöneiche b. Berlin zurück gezogen. Warum? Einfach um gemeinsam von morgens bis spät abends in der Küche oder am Grill zu stehen und neue Rezepte auszuprobieren. Natürlich ohne uns vorher darüber Gedanken gemacht zu haben, was wir denn eigentlich kochen wollen. Dabei hat uns nicht Big Brother beobachtet,  sondern wir haben uns selber immer gegenseitig beim Kochen und Backen gefilmt. Einige von euch werden das bestimmt auf Instagram und Facebook verfolgt haben.

 

Um unser Projekt "Food.Blog.House." auch umsetzen zu können, hatten wir ein paar tolle Partner an der Hand, denen wir hiermit nochmals unser großes Dankeschön aussprechen wollen! Wer alles dabei war, das erzählen wir euch am Ende unseres Rezeptposts ..!

 

Eines unserer Rezepte ist daher entstanden, dass wir soviel Weißkohl und Karotten vom Biohof dabei hatten, dass wir endlich einmal unseren lang ersehnten Wunsch, einen leckeren Coleslaw zuzubereiten, umsetzen konnten. Dass dann Kevin von "Onkel Kethe" zur selben Zeit ein super leckeres Kachelfleisch auf dem Grill hatte, wollten wir das sofort mit unserem Salat futtern.

 

Was Kevin mit seinem Kachelfleisch gemacht hat, könnt ihr euch gleich auf seinem Blog anschauen, nachdem ihr unser Rezept gelesen habt ;-).


Für eine große Schüssel stellt ihr euch bereit:

Für den Salat:

1 mittelgroßen Weißkohl, fein gehobelt

3 Karotten, grob geraspelt

2 Äpfel, grob geraspelt

1 TL Salz

1 TL Zucker

 

Für das Dressing:

1 Ei

250 ml neutrales Öl

1 TL Zitronensaft

Salz & Pfeffer

2 EL Créme frâiche

2TL Zucker

1 TL Salz

2 TL grobkörniger Senf

1 TL scharfer Senf

2 EL Condimento oder Weißweinessig



  • gebt die vorbereiteten Zutaten für den Salat in eine große Schüssel und knetet sie ca. 5-10 Minuten mit den Händen durch 
  • lasst die Schüssel ca. 2 Stunden ziehen
  • bereitet in der Zwischenzeit mit einem Stabmixer aus den Zutaten Ei bis Pfeffer eine Mayonnaise her 
  • verrührt die Mayo dann mit den übrigen Zutaten für das Dressing
  • vermischt nach den 2 Stunden den Salat mit dem Dressing und lasst ihn am Besten erneut für 2 Stunden oder über Nacht ziehen
  • schmeckt danach eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer ab


So einen Coleslaw könnt ihr natürlich einfach so ganz ohne etwas anderes genießen, aber für uns passt er perfekt zu einem guten Stück Fleisch oder einem Burger. Ganz amerikanisch halt ;-). Wir sind auf jeden Fall ganz begeistert von unserem Style des Salates, denn egal, wo wir hier in Deutschland einen Coleslaw bestellen, er uns nicht so schmeckt, wie er uns aus USA in Erinnerung ist.

 

Unser grandioses Food.Blog.House. ist in Kooperation mit Fewo-Direkt entstanden und unsere weiteren tollen Partner waren der Biohof BurschEfthimios ChristakisHagen GroteMailleMazzetti L'OriginaleNetto Marken-DiscountSpicebar und Yourbeef.

 

Und die Verrückten, mit denen wir uns die beiden Tage so unglaublich gut verstanden haben und einfach nur wohl gefühlt haben, waren Theres & Benni von Gernekochen, Karoline & Tim von Hattgekocht, Kevin von Onkel Kethe, Maja von Moeys Kitchen und Cat & Jörg von Schlemmerkatze.

 

Wir sind immer noch ganz begeistert, was wir alles Leckeres mit diesen tollen Bloggern in unserem Blogger Camp auf die Beine gestellt haben. Wer weiß, vielleicht kommt es da ja irgendwann zu einer Wiederholung ;-).

Für alle, die bisher auch noch nicht den perfekten amerikanischen Coleslaw gefunden haben: Probiert unseren einfach einmal aus. Wir sind gespannt, ob wir damit nicht nur uns selber überzeugen können. Gebt uns euer Feedback und eure Kritik.

 

Eure Jungs


Zum Abschluss noch ein paar Eindrücke vom Food.Blog.House.