Israelischer Salat mit Datteln & Nüssen

von | 4. Januar 2019 | Leichte Küche, Salate, Schnelle Küche

Viele von euch werden ja wissen, dass wir letztes Jahr in Israel im Urlaub waren. Eine unglaublich inspirierende Reise. Vor allem auch kulinarisch, daher gibt es heute ein Rezept für – einen israelisch angehauchten Bulgursalat. Inspiriert dazu hat uns ein Rezept der tollen Köchin Haya Molcho, von der wir große Fans sind. Und heute gibt es die leicht abgewandelte Version von uns – Israelischer Salat mit Datteln und Nüssen. Übrigens auch perfekt nach den Tagen der Völlerei im Dezember.

Israelische Küche

Die israelische Küche ist ein Schmelztiegel der vielen Bewohnern aus den verschiedensten Ländern, die in Israel leben. Der recht junge Staat vereint damit so viele spannende Aromen der orientalischen Küche. Oft geht es fleischlos zu. Aber da fast alle Gerichte vor Aromen strotzen, fehlte uns hier gar nichts.

Gerade das Spiel mit Süße in herzhaften Gerichten mögen wir sowieso schon unglaublich gerne. So auch in unserem israelischen Salat heute, der mit Datteln, Minze, Chili und Joghurt so viele tolle Komponenten zu einem unglaublich leckeren Gericht vereint.

Hülsenfrüchte und Getreide spielen eine sehr große Rolle. Ihr findet sie in etlichen Rezepten für israelische Gerichte. Das eine oder andere davon ist bei uns nicht immer so ohne weiteres zu bekommen. Da wir auch keine Lust hatten, die Stadt auf der Suche nach den richtigen Lebensmitteln auf links zu drehen, haben wir unseren Salat mit Zutaten zubereitet, die ihr definitiv in jedem größeren Supermarkt bekommen könnt.

Die Freiheit nehmen wir uns

Oft kommt die Frage, wie wir auf unsere Rezepte kommen? Da gibt es viele Einflüsse. Das kann eine fixe Idee sein, ein Restaurantbesuch, Zeitschriften oder eben ein Kochbuch. Immer wieder kreieren wir auch aus dem Bauch heraus, was dann natürlich auch des öfteren schwer nach hinten los gehen kann … man lernt ja nie aus. Manchmal kann man das Rad nicht neu erfinden, aber ihr solltet euch die Freiheit nehmen, euch auszuprobieren.

Vielleicht nicht bei den ersten Kochversuchen, aber mit ein wenig Routine kommt diese unbeschreibliche Grenzenlosigkeit beim Kochen. Ein Rezept gilt uns allemal als Orientierungshilfe oder Ideengeber, aber höchst selten kochen wir es eins zu eins nach. So entsteht immer wieder etwas Neues! So schmecken so einige Klassiker bei unterschiedlichen Köchen komplett unterschiedlich, obwohl es eigentlich „das eine Rezept“ gibt. Beim Backen ist es nicht viel anders – Brownies gibt es in unzähligen Varianten, obwohl es eigentlich ein Grundrezept dafür gibt.

Genau diese Vielfalt ist das Besondere, wenn es ums Essen geht! So viele Möglichkeiten gilt es, zu entdecken und so viele Freiheiten die man nutzen sollte.

Wo findet ihr eure Ideen wenn es ums Kochen und Backen geht?
Auch süchtig nach Kochbüchern oder kocht ihr grundsätzlich einfach drauf los? Aber jetzt los zu unserem israelischen Salat mit Datteln & Nüssen.

Eure Jungs


Israelischer Salat mit Datteln & Nüssen

Ein Rezept für einen wunderbar frischen und leckeren Bulgursalat. Datteln, Chili und Minze bringen ein wahres Aromenfeuerwerk auf den Tisch. Inspiriert nach einem Rezept der Köchin Haya Molcho.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Salat
Land & Region: Israel
Keyword: Aromen, Bulgur, Datteln, Frisch
Portionen: 1 gr. Schüssel

Zutaten

Salat:

  • 500 g Bulgur
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 100 g Walnüsse, gehackt
  • 100 g Pekannüsse, gehackt
  • 200 g Datteln, entsteint, gewürfelt
  • 1 Stange Staudensellerie, gehackt
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1 Bund Koriander, fein gehackt
  • 1/2 Bund Minze, fein gehackt
  • 2 Chilischoten, gehackt
  • 1 rote Zwiebel, gewürfelt
  • etwas Ölivenöl
  • Salz & Pfeffer

Dressing:

  • 125 ml Olivenöl
  • 30 g Ingwer, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 50 ml Zuckerrübensirup
  • 25 ml Zitronensaft
  • 2-3 TL Zimt
  • 2 EL Balsamico
  • Salz

Außerdem:

  • 500 g griechischer Yoghurt, min. 10%

Zubereitung

Salat:

  • Erhitzt eine Pfanne mit Olivenöl und röstet den Kreuzkümmel darin an, bis er leicht anfängt zu qualmen. Nun den Bulger hinzufügen und 2-3 Minuten mit anrösten. Gebt nun das Wasser nach Bulgurpackung (bei uns waren es 600 ml) dazu, salzt etwas und lasst alles aufkochen. Stellt die Hitze runter auf niedrige Temperatur und lasst es bei geschlossenem Deckel köcheln. Nach ca. 20-30 Minuten sollte alles Wasser verschwunden und der Bulger gar sein. Gebt ihn nun in eine große Schüssel.
  • Hackt und würfelt alle Zutaten für euren Salat. Gebt alles in die Schüssel mit Bulgur, noch etwas Olivenöl darüber träufeln und gründlich vermischen.

Dressing:

  • Hackt zuerst den Knoblauch und Ingwer sehr fein und gebt sie in eine Schüssel. Gebt nun den Zuckerrübensirup, Zitronensaft, Zimt, Balsamico dazu und verrührt gründlich. Schmeckt mit etwas Salz und ggf. Zitronensaft ab und lasst in einem dünnen Strahl das Olivenöl, unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen, hineinlaufen. Schüttet das Dressing über den Salat und vermengt ihn wieder gründlich. 

Anrichten:

  • Hier habt ihr 2 Möglichkeiten – wenn ihr den Salat in der großen Schüssel serviert, stellt eine kleine Schüssel mit griechischem Joghurt hinzu, von dem sich jeder selbst einen Kleks auf den Salat gibt. Dann reichen erfahrungsgemäß auch 200-300 g. 
    Solltet ihr anrichten, dann streicht mit dem Joghurt einen Kreis auf den Teller, setzt den Salat in die Mitte und gebt ein wenig Olivenöl über das Ganze.

Tipp von den Jungs

Wie schon im Text geschrieben, dürft ihr auch bei diesem Rezept munter variieren. Wie wäre es mit anderen Nüssen? Probiert es aus … nur die Kräuter geben einen Grundtonus an Aromen. Aber wer keinen Koriander mag, kann ihn natürlich weglassen.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.