Chili con carne

Der Partyfood-Klassiker!

von | 26. März 2019 | Fleischgerichte, Suppen

Torsten und ich haben Anfang des Monats unsere Geburtstage nachgefeiert. Da wir aber nur ein paar Tage vorher aus dem Urlaub zurückgekommen sind, war nicht wirklich viel Zeit für riesige Vorbereitungen. Daher haben wir auf einen Partyfood-Klassiker schlechthin zurückgegriffen – ein leckeres Chili con carne! Denn ein geniales Chili lässt sich in riesigen Mengen und mit super wenig Vorbereitung zubereiten – eigentlich macht es sich fast von alleine. Trotzdem hat wahrscheinlich jeder ein etwas anderes Rezept für sein Chili con carne zur Hand. In unsere Version kommen 1-2, für unsere Freunde, unwahrscheinlichen Zutaten, aber genau die machen es aus.

Torsten nimmt dann einmal das scharfe Chili con carne!

Wir beide lieben ein gutes Chili! Da sind wir uns mehr als einig, wobei wir uns leider nie so richtig einig sind ist das Thema Schärfe. Keine Ahnung wann Torsten sich alle Schärferezptoren wegegbruzzelt hat, aber nach meinem Empfinden kann er keine haben.
Ich bin ein echtes Weichei wenn es um Schärfe geht – ihr werdet euch jetzt denken „Da haben sich ja zwei gefunden?“! Ja, das ist nicht immer ganz einfach und auf Torstens Aussage das etwas ÜBERHAUPT nicht scharf sei, gebe ich, nach den ein oder anderen tränenreichen Erfahrungen, keinen Wert mehr. Aber man kann ja auch problemlos im Nachhinein für Schärfe im Essen sorgen. Nach 10 Jahren haben wir ein gutes Gespür füreinander entwickelt.

Allerdings steht auch für mich fest, dass so ein Chili con Carne eine gewisse Schärfe braucht. Es soll halt nur nicht brennen sobald man einen Bissen im Mund hat! Daher kommen aber auch bei mir ein paar Chilischoten mit in den Topf. Ich würde unser Chili als mild bis medium scharf bewerten. Aber das kommt auch immer ein wenig auf die Chilis an, denn da gibt es auch schon mal große Unterschiede. Am Besten tastet euch Chili für Chili heran.



Nachdem es schon einige Stunden vor sich her geköchelt hat, haben wir dann alle beherzt zugegriffen und alle waren begeistert. Unser Chili con carne kommt eigentlich immer super an und die meisten fangen direkt an zu rätseln was anders ist, als sie es gewöhnt sind?!

Mit Schokolade kann man nichts falsch machen.

Eine unsere „Geheimzutaten“ im Chili con Carne ist Schokolade. Ich seh schon bei einigen das erstaunen im Gesicht und ein paar die jetzt die Augen rollen und denken „Also bitte, das ist jetzt auch nicht so speziell!“.
Aber wenn wir auf das Feedback auf unser Chili con carne hören ist es das für die meisten, die nicht so viel mit Essen am Hut haben ein echter Wow-Effekt.

Letztlich gibt die Schokolade dem Ganzen wirklich eine spannende Note und ist ein geniales Gegengewicht zur Schärfe. Wir finden scharfe Gerichte müssen einfach ein paar tolle und spannende Aromen mitbringen. Daher kommt eben auch Zimt und Kreuzkümmel in unser Chili con carne. Beides lieben wir einfach über alles und experimentieren gerne damit.



Am Ende gilt bei so einem praktischen Partyfood nur ein, die Menge zu begeistern und am Besten kaum Arbeit damit zu haben!
Das trifft für unser Chili con carne auf jeden Fall zu und daher kommt nun auch endlich das Rezept.

¡Buen provecho!

Vuestros chicos

Wie steht es mit euch und eurem Schärfe-Empfinden? Soll es so richtig brennen oder mögt ihr es ein wenig milder? Erzählt uns doch davon und auch, ob euch unser Chili geschmeckt hat.


Chili con carne

Rezept für ein leckeres Chili con carne. Der Partyfood-Klassiker, den ihr problemlos in Riesenmenge zubereiten könnt, der mit Schokolade, Zimt und Kreuzkümmel aber trotzdem  jeden Gaumen verzückt.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Köchelzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Eintopf, Partyfood
Land & Region: Mexiko
Keyword: Chili
Portionen: 12 Portionen

Zutaten

  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 3 rote Zwiebeln, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 2 rote Chilischoten, gehackt
  • 3 geh. TL Kreuzkümmel
  • 3 TL Chiliflocken
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 800 g Rindergehacktes
  • 3 große Dosen Tomaten
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 100 g dunkle Schokolade, mind. 76% Kakaoanteil
  • Salz/Pfeffer/Tabasco

Zubereitung

  • Sobald ihr euch alle Zutaten bereit gestellt und gewürfelt bzw. gehackt habt, erhitzt ihr in einem kleineren Topf das Olivenöl und schwitzt darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz an. Rührt die Chilewürfel, Kreuzkümmel und Chiliflocken dazu und lasst es noch etwa 2 Minuten dünsten. Stellt den Topf dann zur Seite.
  • In einem größeren Topf erhitzt ihr das Olivenöl und bratet das Rinderhack darin an, so dass es krümelig auseinander fällt. Gebt jetzt die angedünstete Zwiebelmischung und die Tomaten hinzu und lasst alles für ca. 1 Stunde leicht köcheln. Danach kommen die Bohnen, der Mais und die Schokolade zum Chili. Erneut für eine Stunde köcheln lassen. Nun schmeckt ihr mit Salz, Pfeffer und Tabasco nach eure Geschmack ab.
  • Rührt während der gesamten Zeit des Köchelns immer wieder das Chili um und serviert es mit etwas Schmand.

Tipp von den Jungs

Wir servieren ein Chili con Carne gerne mal mit Reis, dann achtet darauf, dass etwas mehr Flüssigkeit nach dem Köcheln vorhanden ist. Gegebenenfalls etwas Tomatenpassata hinzufügen und erneut abschmecken.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

avatar

Sascha

Autor, Foto & Video

Schokolade | Sport | Zocken


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.