BBQ-Hackbraten | Fix aus der Heißluftfritteuse

Springe zu Rezept Rezept drucken

Erst vor ein paar Tagen haben wir Euch unseren Magazinbeitrag zu Heißluftfritteusen veröffentlicht. Wenn Ihr den noch nicht gesehen habt, dann solltet Ihr das auf jeden Fall tun, wenn Euch das Thema interessiert. Darin geht es um drei verschiedene Modelle der TEFAL EasyFry, die wir alle testen durften und natürlich haben wir unseren Favoriten für uns gefunden. Um die Geräte auch ausprobieren zu können, mussten wir so einige Gerichte darin zubereiten. Eines davon ist unser BBQ-Hackbraten. Wir hatten eigentlich gar nicht vor, daraus einen Rezeptpost zu machen, aber so viele von Euch wollten unbedingt wissen, wie wir ihn gemacht haben. Daher haben das Rezept jetzt für Euch auf den Blog gebracht.

Frikkas oder Hackbraten?

Wir haben ja schon super oft Frikadellen gemacht. Ganz klassisch auf dem Herd in der Pfanne, im Ofen und auch schon mehrfach in der Heißluftfritteuse. Und natürlich sind die aus der Pfanne genau so, wie man sich eine Frikka vorstellt. Warum? Wein einfach mehr Fett verwendet wird, so dass sie auch richtig angebraten werden können und von außen viele Röstaromen zu schmecken sind. Im Ofen werden sie zwar auch super saftig von innen, aber außen bleiben sie oftmals. etwas hell im Vergleich. Die Heißluftfritteuse schafft aber alles, was wir daran lieben. Kein zusätzliches Fett und eine schöne Farbe. Das sollte doch auch mit einem Hackbraten funktionieren, oder?! Wir haben’s getestet und herausgekommen ist unser saftig leckerer BBQ-Hackbraten.

Damit unser BBQ-Hackbraten auch wirklich richtig saftig von innen und schön kross und lecker von außen, haben wir uns überlegt, die EasyFry nach dem ersten kurzen Airfryen zu öffnen und den Braten dann mit unserer Lieblings-BBQ-Sauce einzupinseln. Die Unterseite haben wir dabei ausgelassen, denn wir wollten nicht dafür sorgen, dass er beim Drehen auseinander fällt. Dann erneut die Airfryer-Funktion verwendet, so dass die BBQ-Sauce schön karamellisiert.. Da die Easy Fry Grill & Steam ja auch eine Grillfunktion hat, haben wir das gute Stück nach dem letzten Einstreichen, nochmal für 10 Minuten grillen lassen. Wir können Euch versprechen … so saftig und süß-krustig von außen – wir sind einfach nur begeistert davon.

Grobes oder feines Hackfleisch?

In der Regel kaufen wir ja all unsere Wurst- und Fleischwaren beim Metzger unseres Vertrauens. Und das schon seit Jahren. Da wir aber für unseren “EasyFry-Rezept-Marathon” ganz viele Lebensmittel einkaufen mussten, waren einige dabei, die wir bei unserem Italienischen Metzger, der auch gleichzeitig ein kleiner Supermarkt mit italienischen Produkten ist, kaufen. Da haben wir dann gleich auch beim Hackfleisch zugeschlagen. Allerdings wird das Hack dort deutlich grober (oder gröber?!) gewolft, als das der deutsche Metzger in der Regel macht. Und das hat dem Hackbraten nochmal so richtig gut getan. Weil die Fleischstücke größer sind, entstehen beim Garen auch etwas größere Lufträume dazwischen, so dass der Braten nochmal saftiger wird.

Aber keine Sorge. Wir haben unseren BBQ-Hackbraten tatsächlich 2x zubereitet. Einmal für den EasyFry Test mit dem üblich gewolften Hack unseres Metzgers und für dieses Rezept noch einmal mit dem grober gewolften vom italienischen Metzger. Und beide sind perfekt geworden. Solltet ihr keinen italienischen Metzger in der Nähe haben, ist das aber auch gar kein Problem, denn in der Regel ist Euer Metzger auch so freundlich und wolft für Euch die Portion, die Ihr haben möchtet mit einer Scheibe mit größeren Löchern. Oder Ihr wolft einfach selber, wenn Ihr einen Fleischwolf habt. Das machen wir auch immer gerne.

Jetzt wollen wir Euch aber nicht länger davon abhalten, alle Zutaten noch zum Wochenende zu kaufen, um unseren BBQ-Hackbraten aus der Heißluftfritteuse direkt auszuprobieren. Wir freuen uns, dass Euch unsere Fotos vom Hackbraten so gut gefallen haben und so viele von Euch nach dem Rezept gefragt haben. Somit haben wir unseren Hackbraten auch auf dem Blog und müssen selber nicht immer nach dem Rezept in unseren vielen Rezeptbüchern suchen, die wir über die Jahre mitgeschrieben haben und können einfach bei den Jungs nachschauen. Klickt auch gerne noch auf den Magazinbeitrag zu den 3 tollen EasyFry Varianten. Welches Gerät ist denn Euer Favorit? Unseren kennt Ihr ja schon …

Viele Spaß beim Stöbern, beim Nachmachen und natürlich beim Genießen.

Eure Jungs

Hackbraten TEFAL 8 | Erst vor ein paar Tagen haben wir Euch unseren Magazinbeitrag zu Heißluftfritteusen veröffentlicht. Wenn Ihr den noch nicht gesehen habt, dann solltet Ihr das auf jeden Fall tun, wenn Euch das Thema interessiert. Darin geht es um drei verschiedene Modelle der TEFAL EasyFry, die wir alle testen durften und natürlich haben wir unseren Favoriten für uns gefunden. Um die Geräte auch ausprobieren zu können, mussten wir so einige Gerichte darin zubereiten. Eines davon ist unser BBQ-Hackbraten. Wir hatten eigentlich gar nicht vor, daraus einen Rezeptpost zu machen, aber so viele von Euch wollten unbedingt wissen, wie wir ihn gemacht haben. Daher haben das Rezept jetzt für Euch auf den Blog gebracht.

BBQ-Hackbraten

Rezept für BBQ-Hackbraten aus der Heißluftfritteuse. Easy zubereitet. Das Garen geht fast von alleine. Saftig von innen - knusprig-süß von außen.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Stichwort: BBQ-Hackbraten, BBQ-Sauce, Hackbraten, Heißluftfritteuse
4 Personen

Was ihr braucht:

  • 1 Heißluftfritteuse mit Grillfunktion (sofern vorhanden)

Zutaten
  

  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • etwas Olivenöl
  • 600 g Hackfleisch Halb+Halb oder vom Rind
  • 1 Ei
  • 30 g Paniermehl
  • 1 Knoblauchzehe gerieben
  • 1 Handvoll Petersilie gehackt
  • 1 TL scharfer Senf
  • Salz & Pfeffer
  • BBQ-Sauce Eure Lieblingssauce

Anleitungen
 

  • 1 große Zwiebel |etwas Olivenöl |600 g Hackfleisch |1 Ei |30 g Paniermehl |1 Knoblauchzehe |1 Handvoll Petersilie |1 TL scharfer Senf |Salz & Pfeffer
    Bratet die Zwiebelwürfel im Olivenöl glasig an, gebt alle anderen Zutaten (bis auf die BBQ-Sauce) in eine Schüssel und knetet sie zusammen mit den Zwiebeln gründlich durch.
  • Formt daraus einen Braten und gebt ihn bei 190 °C für 15 Minuten mit der Airfryer-Funktion in die Heißluftfritteuse.
  • BBQ-Sauce
    Streicht nun den Hackbraten mit BBQ-Sauce ein und gart weitere 10 Minuten mit derselben Funktion.
  • Nach erneutem Einstreichen mit BBQ-Sauce schaltet den Grill bei gleicher Hitze für 10 Minuten an und Euer Hackbraten ist perfekt.

Notizen

Wenn Eure Heißluftfritteuse keine Grill-Funktion besitzt, gart dieselbe Zeit mit der Airfry-Funktion weiter. Dann wird er zwar nicht so kross von außen, ist aber auch super lecker. Wir habens ausprobiert ..!
Hast Du das Rezept ausprobiert?Markiere uns mit @diejungskochenundbacken oder nutze den Hashtag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

3 Antworten

    1. Liebe Bianca,
      wir haben es tatsächlich aus den beiden Gründen gemacht, die Du erwähnst. Das Fett unter dem Hackbraten zu sammeln ist nicht ganz schlecht für den Geschmack.
      Zudem ist das Spülen noch einfacher, wobei die EasyFry auch so super easy zu säubern ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."