Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!

Saftiger Apfelkuchen mit Biscoff-Creme | Die perfekte Kombination zum Wohlfühlen!

Wir freuen uns wie die Schnitzel, unser neues Kuchenrezept mit euch zu teilen – einen saftigen Apfelkuchen mit einer unglaublich leckeren Biscoff-Creme! Das Tolle an diesem Rezept ist, dass es super einfach ist und ihr keine ausgefallenen Zutaten benötigt. Die Creme alleine ist schon ein unfassbares Highlight und eignet sich auch perfekt für Desserts – lasst euch also einfach inspirieren!

Biscoff trifft Apfel: Eine unwiderstehliche Kombination!

Wir lieben es, Kuchen für Freunde und Familie zu backen und sie immer wieder aufs Neue zu überraschen. Die Kombination aus saftigen Äpfeln und der cremigen Biscoff-Creme ist einfach unwiderstehlich! Der Apfel rückt bei diesem Apfelkuchen ein wenig in den Hintergrund, da er gerieben in den Teig kommt. Dadurch wird unser neuer Apfelkuchen ganz besonders saftig, der Geschmack vom Apfel ist aber nicht so vordergründig. Das lässt unserer neuen Lieblingscreme den großen Auftritt!

Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!
Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!

Wenn ihr also auf die kleinen Karamellkekse steht, die es oft in Cafés zum Kaffee gibt, dann speichert euch das Rezept aber bitte sofort ab!! Für die Creme braucht ihr nur 4 Zutaten:

  • Sahne
  • Frischkäse
  • Biscoff-Creme
  • Vanillezucker

Aus diesen wenigen Zutaten entsteht ein cremiger und wahr gewordener Traum! Also haltet euch mit dem Naschen zurück, damit noch genügend über ist, um sie auf dem Apfelkuchen verstreichen zu können.

Klein aber fein!

Kleine Kuchen sind einfach perfekt für kleine Gruppen und Partys! Wer will schon einen riesigen Kuchen backen, wenn man nur mit ein paar Freunden zusammen ist? Vielleicht wollt ihr aber auch nur einen Kuchen für euch und ohne viele Gäste zubereiten ?! Für uns ist die kleine Springform mit 20 cm Durchmesser, die meist genutzte in unserer Küche. 

Aber selbst wenn wir Freunde einladen, gibt es oft eher kleinere Kuchen. Warum? Wir backen dann eher ein paar Sorten, ohne dass man zu viel übrig behält. Und wenn man mehrere kleine Kuchen hat, kann auch jeder locker von jedem ein kleines Stück probieren. Clever, oder?! Ich kann mich doch nie entscheiden; wenn ihr also vor einem Kuchenbuffet mit dem selben Problem, wie ich steht – das ist eure Lösung!

Warum kleine Kuchen eine gute Idee sind!

  1. Bessere Kontrolle über die Portionen: Wenn ihr kleine Kuchen backt, könnt ihr besser kontrollieren, wie groß die Portionen sind. Das ist besonders nützlich, wenn ihr versuchst, auf eure Ernährung zu achten oder wenn ihr für einen kleineren Haushalt backt.

  2. Schneller fertig: Kleine Kuchen benötigen in der Regel weniger Zeit zum Backen als große Kuchen. Das bedeutet, dass ihr schneller fertige Kuchen habt und weniger Zeit und Energie für das Backen aufwenden müsst.

  3. Weniger Verschwendung: Wenn ihr große Kuchen backt, kann es schwieriger sein, sie vollständig aufzuessen, bevor sie schlecht werden. Kleine Kuchen sorgen dafür, dass ihr weniger Verschwendung habt und somit auch umweltbewusster handelt.

    Zusammengefasst sind kleine Kuchen also eine tolle Option, wenn ihr die Portionen besser kontrollieren, Zeit sparen oder weniger Abfall produzieren möchtet.

Wir hoffen, ihr seid nun auch so wild auf diesen unglaublich guten Apfelkuchen mit Biscoff-Creme. Lasst uns unbedingt wissen, wie er euch geschmeckt hat. Wir freuen uns auch immer riesig, wenn ihr eure Backergebnisse auf Instagram, TikTok & Co. teilt. Markiert uns dann gerne, damit auch wir eure leckeren Kuchen teilen können. Lasst es euch schmecken!

Eure Jungs

Rezept

Zutaten:

Für den Kuchen:

275 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
175 g Rohrohrzucker
115 g weiche Butter
2 große Eier
1 TL Vanilleextrakt
225 ml Milch
2 mittelgroße Äpfel, geschält und geraspelt

Für das Topping:

100 g Sahne, steif geschlagen
200 g Frischkäse
125 g Biscoff-Creme
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  • Heizt den Ofen auf 180°C vor und fettet eine 20 cm Springform mit Butter ein.

  • In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und beiseite stellen.

  • In einer großen Schüssel die Butter und den Rohrohrzucker mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine cremig rühren.

  • Fügt nun nach und nach die Eier hinzu.

  • Gebt das Vanilleextrakt und die geraspelten Äpfel hinzu und rührt nochmals kurz durch.

  • Fügt die trockenen Zutaten und die Milch abwechselnd hinzu, beginnt und endet mit den trockenen Zutaten. 

  • Gießt den Teig in die vorbereitete Springform und backt den Kuchen für etwa 45 Minuten oder bis er goldbraun ist und ein in die Mitte gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt.

  • Lasst den Kuchen vollständig abkühlen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt.

  • Für das Topping den Frischkäse, Biscoff-Creme und Vanillezucker in einer Schüssel glatt rühren.

  • Fügt dann die steif geschlagene Sahne hinzu und rührt vorsichtig unter, bis alles gut vermischt ist.

  • Verteilt das Topping großzügig auf dem Kuchen. Dekoriert gerne noch mit ein paar zerkrümelten Karamellkeksen.

Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!
Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!

Apfelkuchen mit Bisoff-Creme

Unser Apfelkuchen ist so saftig, dass er dich umhaut - und die cremige Biscoff-Creme darauf? Das ist einfach nur der Hammer! Also schnapp dir deine Backform und los geht's - wir zeigen dir, wie man diesen leckeren Apfelkuchen backt!
Prep Time 20 minutes
Cook Time 45 minutes
Total Time 1 hour 5 minutes
Course Apfelkuchen, Kuchen, Torte
Servings 1 Kuchen

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Ingredients
  

Für den Kuchen:

  • 275 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 175 g Rohrohrzucker
  • 115 g weiche Butter
  • 2 große Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 225 ml Milch
  • 2 mittelgroße Äpfel geschält und geraspelt

Für das Topping:

  • 100 g Sahne steif geschlagen
  • 200 g Frischkäse
  • 125 g Biscoff-Creme
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Instructions
 

  • Heizt den Ofen auf 180°C vor und fettet eine 20 cm Springform mit Butter ein.
  • In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und beiseite stellen.
  • In einer großen Schüssel die Butter und den Rohrohrzucker mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine cremig rühren.
  • Fügt nun nach und nach die Eier hinzu.
  • Gebt das Vanilleextrakt und die geraspelten Äpfel hinzu und rührt nochmals kurz durch.
  • Fügt die trockenen Zutaten und die Milch abwechselnd hinzu, beginnt und endet mit den trockenen Zutaten.
  • Gießt den Teig in die vorbereitete Springform und backt den Kuchen für etwa 45 Minuten oder bis er goldbraun ist und ein in die Mitte gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt.
  • Lasst den Kuchen vollständig abkühlen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt.
  • Für das Topping den Frischkäse, Biscoff-Creme und Vanillezucker in einer Schüssel glatt rühren.
  • Fügt dann die steif geschlagene Sahne hinzu und rührt vorsichtig unter, bis alles gut vermischt ist.
  • Verteilt das Topping großzügig auf dem Kuchen. Dekoriert gerne noch mit ein paar zerkrümelten Karamellkeksen.
Stichwort Apfel, Biscoff-Creme, Zimt
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Fotograf & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

2 Responses

  1. OMG, wie lecker sieht das schon wieder aus! Da muss ich mich gleich morgen ans Werk machen.
    Was für eine gelungene Kombination ist Apfel und die karamellige Biscoff-Creme, die ich total gern mag. Danke für das tolle Rezept!

    1. Hallo liebe Sieglinde,
      ganz vielen Dank für Deinen schönen Kommentar ?.
      Wir sind gespannt, wie er Dir schmecken wird. Lass uns das gerne wissen.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating