Shakshuka


schakschuka_vegetarisch_israel_simpel_schnell_rezept_blog_foodblog_köln

Mal wieder zeigen wir euch heute ein Rezept, das wir schon seit Ewigkeiten kochen wollten und wie so oft, es nicht geschafft haben, es auch umzusetzen. Dabei ist das eigentlich total verrückt, denn es ist ein wirklich zügig zubereitetes und vor allem nicht sehr schwieriges Gericht. Und vermutlich genau das, macht die Shakshuka zu so etwas Leckerem, dass es eine Schande wäre, es euch vor zu enthalten.

 Zudem kommt noch hinzu, dass Torsten ja schon immer nach Israel reisen möchte und wir uns ganz fest vorgenommen haben, im nächsten Jahr, zusammen mit unserer Israel-Expertin und lieben Freundin Mascha, dorthin zu fliegen. Da freuen wir uns natürlich auch ein richtig originales Shakshuka zu kosten und in der passenden Atmosphäre schmeckt das ein oder andere Gericht auch nochmal ganz anders.

 

Für das von uns interpretierte Rezept haben wir die letzte Sonnenstrahlen des Sommers genutzt und unsere Pfanne auf den Grill gepackt. Aber ihr könnt es natürlich auch ganz normal auf dem Herd zubereiten.

 

Also auf zu unserem Rezept …


Für 4 Personen braucht ihr diese Zutaten:

3
00 g Kalbsleber
1 Zwiebel, grob gehackt
2 Frühlingszwiebeln, grob gehackt
3 Knoblauchzehen
40 ml Olivenöl
2 Rosmarinzweige, nur die
Nadeln
davon
150 g Créme fraîche
2
Eier
3 Eigelb
8
EL Calvados
½
Apfel
,
gewürfelt
½
Apfel, in dünne Scheiben geschn
itten

1 kg reife Tomaten, grob gewürfelt

1 Gemüsezwiebel, in grobe Spalten geschnitten

Etwas Olivenöl

500 g passierte Tomaten

2-3 TL Piment d’Espelette (oder Chilipulver)

4 TL Paprikapulver

1 Schuss Balsamico

4 Eier



  • Erhitzt das Olivenöl in einer großen Pfanne und gebt die Gemüsezwiebelspalten und Tomatenwürfel dazu
  • lasst alles bei hoher Temperatur ca. 15 Minuten, unter gelegentlichem Rühren, einköcheln
  • Gebt nun die passierten Tomaten und die Gewürze hinzu (mit dem Piment d’Espelette passt ihr die Schärfe an … daher ganz nach eurem Geschmack!)
  • sobald die Tomatenmasse wieder recht eingekocht ist (ca. 15 Minuten), schmeckt noch einmal ab und rührt den Balsamico unter
  • Zum Schluss verteilt ihr die 4 Eier darauf
  • Bei mittlerer Hitze lasst ihr die Eier so lange ziehen, bis das Eiweiß fest geworden ist



Tipp...Tipp...Tipp

In einigen Rezepten werdet ihr finden, das frische Paprika mit gegart wird. Das schmeckt auch super lecker, aber Sascha verträgt Paprika ja leider nicht so gut …


Schakschuka

In Israel ist Shakshuka tatsächlich ein typisches Frühstücksgericht, aber wir lieben es auch als schnelles und super leckeres Hauptgericht. 

 

Hier zeigt sich mal wieder wie grandios doch ein so simples Gericht sein kann. 
Kennt ihr das auch, dass manchmal die einfachsten Leckereien, die Besten sind.

 

Habt ihr auch einfache Rezepte, die ihr über alles liebt??

 

Lasst es uns wissen ...  wir sind gespannt.

 

Eure Jungs