No bake Nutella Cheesecake


No Bake Nutella-Cheesecake

Jetzt ist es schon einen ganzen Monat her, dass Sascha Geburtstag hatte und Torstens nochmal 14 Tage länger. Und heute erst kommen wir mit einem Rezept, das wir am 05. März für ein kleines Kaffetrinken bei uns zu Hause zubereitet haben.

 

Das Ding ist, dass wir einen Tag zuvor unser 2. Food.Blog.Meet. hier in Köln veranstaltet hatten und mit vielen der eingeladenen Gäste in Saschas Geburtstag rein gefeiert haben. Die liebe Maja von moey's kitchen war so toll, dass sie uns sogar danach noch zu sich nach Hause einlud, um den Geburtstag noch ein wenig weiter zu Begießen. Vielen Dank nochmal von uns beiden!!

 

Jetzt war es in den vergangenen Jahren ja immer so, dass wir zu unserem Geburtstag, da er ja nur 14 Tage auseinander liegt, eine richtig große Party gefeiert haben und dafür meist 2 Tage in der Küche standen, um alles fertig zu bekommen, was wir uns vorgenommen hatten. Manchmal kam wir uns so vor, wie auf Lönneberga, wenn Michels Mama mit Lina und dem ganzen Hof, das Essen für die vielen Gäste vorbereitete.

 

In diesem Jahr ging das leider nicht, da wir ja durch unser Event schon recht eingespannt waren. Daher haben wir uns entschieden, einfach ein paar Freunde zum Kaffee einzuladen. Und dieses Dessert, das wir euch heute zeigen, hat es da auch gegeben.

 

Scheinbar kommt man jetzt in ein Alter, da feiert man keine Party mehr sondern lädt zu "'Kaffee und Kuchen"

... wie früher bei den Tanten, oh je.

 

Quatsch, wir können einfach beides gut - Party und "Kaffee und Kuchen"

 

Das Rezept ist easy peasy und perfekt für Brunchs, Parties etc. - seht selbst.


Stellt euch diese Zutaten bereit:

Für den Boden:

12 Oreo-Cookies

3 EL Butter, geschmolzen

und für die Creme:

225 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

150 g Nutella

1 TL Vanilleextrakt

225 g Creme Fraîche

 

gehackte Haselnüsse für die Deko


  • für den Boden zerstoßt ihr zunächst die Cookies und mischt die geschmolzene Butter unter
  • füllt die Oreo-Masse in Dessertgläser, drückt sie fest und stellt sie kalt
  • schlagt den Frischkäse in einer Schüssel cremig auf und rührt das/den Nutella und Vanilleextrakt darunter
  • hebt dann mit einem Teigschaber die Creme Fraîche unter
  • mit einem Spritzbeutel und einer Sterntülle verteilt ihr die Creme nun auf die Gläser
  • verziert noch mit gehackten Haselnüssen


Wenn ihr jetzt wissen wollt, für wieviele Gläser die oben angegebenen Zutaten reichen, dann können wir euch das beim besten Willen nicht erzählen, denn auch wir haben unterschiedlich große Gläser eingesetzt. Ganz kleine für den kleinen Appetit und etwas größere für die Freunde, von denen wir wissen, dass sie bei Dessert und Nutella einfach nicht NEIN sagen können ...



Auf jeden Fall ist unser Dessert eines von denen, das wir schon ganz oft zubereitet haben, wenn es mal schnell gehen muss und das einfach jedem schmeckt. Zumindest jedem, der Nussnougat mag ..! Jetzt haben wir es auch endlich geschafft, euch das Rezept mit zu bringen und hoffen, dass ihr nicht lange damit wartet, es selber auszuprobieren.

 

Habt ihr auch irgendwelche Desserts, die ihr schnell mal so nebenbei herstellen könnt? Dann, wenn ihr solchen Heißhunger darauf habt und nicht lange warten wollt? Wir sind gespannt, davon zu erfahren und wünschen euch viel Spaß beim Schlemmen.

 

Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App