Orientalischer Karottenkuchen | Einfaches Rezept für maximalen Geschmack

Seit wir uns mit der Eröffnung unseres Foodstudios Oma Lore einen kleinen Traum erfüllt haben, einen Ort zu schaffen, an dem wir arbeiten können und zusätzlich mit lieben Gästen gemeinsam in unserer Küche kochen zu dürfen, veranstalten wir immer wieder kleine Team Events. Manchmal bringen die Gäste ihre eigenen Rezepte mit, aber da wir ja mittlerweile einen schönen Fundus an Rezepten zusammen getragen haben, können die Gäste sich auch gerne hier auf dem Blog bedienen. Was uns zu einem Event im letzten Jahr fehlte, war ein veganes Dessertrezept, das zu einem orientalischen Abend passt. Gefunden haben wir Hacuv Pastasi oder auch orientalischer Karottenkuchen.

Orientalischer Karottenkuchen - unser veganes Dessert.

Wir haben schon einige Abende mit Gästen gekocht, an denen die Rezepte für einen orientalischen Sharing Table ausgewählt waren. Und eine leckere orientalische Tarte mit Pistazien, Halsenüssen und Orange war auch immer unser Dessert – da fällt mir ein, dass wir die Tarte euch auch noch nicht vorgestellt haben. Allerdings wird diese auch mit Eiern, Butter und Honig gebacken. Da wir jetzt aber nach einer veganen Alternative suchten, sind wir über diesen saftigen Hacuv Pastasi von Serayi Degerli-Sezgin gestolpert, der uns sofort abgeholt hat. Ein orientalischer Karottenkuchen, der ganz ohne Ei, Butter und Honig auskommt. Also genau das Richtige für unser Vorhaben. 

Moehrenkuchen Pistazie 3 | Seit wir uns mit der Eröffnung unseres Foodstudios Oma Lore einen kleinen Traum erfüllt haben, einen Ort zu schaffen, an dem wir arbeiten können und zusätzlich mit lieben Gästen gemeinsam in unserer Küche kochen zu dürfen, veranstalten wir immer wieder kleine Team Events. Manchmal bringen die Gäste ihre eigenen Rezepte mit, aber da wir ja mittlerweile einen schönen Fundus an Rezepten zusammen getragen haben, können die Gäste sich auch gerne hier auf dem Blog bedienen. Was uns zu einem Event im letzten Jahr fehlte, war ein veganes Dessertrezept, das zu einem orientalischen Abend passt. Gefunden haben wir Hacuv Pastasi oder auch orientalischer Karottenkuchen.
Moehrenkuchen Pistazie 7 | Seit wir uns mit der Eröffnung unseres Foodstudios Oma Lore einen kleinen Traum erfüllt haben, einen Ort zu schaffen, an dem wir arbeiten können und zusätzlich mit lieben Gästen gemeinsam in unserer Küche kochen zu dürfen, veranstalten wir immer wieder kleine Team Events. Manchmal bringen die Gäste ihre eigenen Rezepte mit, aber da wir ja mittlerweile einen schönen Fundus an Rezepten zusammen getragen haben, können die Gäste sich auch gerne hier auf dem Blog bedienen. Was uns zu einem Event im letzten Jahr fehlte, war ein veganes Dessertrezept, das zu einem orientalischen Abend passt. Gefunden haben wir Hacuv Pastasi oder auch orientalischer Karottenkuchen.

Eigentlich wollten wir den Karottenkuchen auch sofort ausprobieren, damit er auch am Eventtag mit den Gästen gebacken werden konnte, aber leider fehlte uns dazu die Zeit. Also mussten wir uns auf das Rezept einfach verlassen. Und was soll ich sagen? Das Rezept ist einfach perfekt. Ein orientalischer Karottenkuchen, der leckerer und saftiger nicht sein könnte. Und dazu ist er noch super easy und schnell zubereitet. Unsere Gäste waren auf jeden Fall sowas von begeistert davon, dass wir ihn seither nicht nur das eine Mal gebacken haben. Dazu ist er natürlich im Veganuary ein absolutes Muss im Kuchenrepertoire! 

Diese ZUTATEN benötigt ihr:

Der Teig:
300 g Weizen- oder Dinkelmehl
100 g gemahlene Haselnusskerne
150 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 Päckchen Backpulver
400 g Karotten
1 Vanilleschote
Saft von 1 Zitrone
200 ml Rapsöl (raffiniert, nicht kalt gepresst)

Die Glasur:
2-3 EL Zitronensaft175 g Puderzucker

Zum verfeinern:
gehackte Pistazienkerne

ZUBEREITUNG

Der Teig:
In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Karotten schälen, raspeln und hinzufügen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und ebenfalls beimischen. 
Nun 50 m kaltes Wasser, den Saft der Zitrone wie das Rapsöl dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. (Der Teig ist nicht so flüssig, wie man das kennt!) 
Eine runde Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Das Papier mit etwas Rapsöl einfetten und anschließend den Teig in die Form geben. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.
Die Glasur:
2-3 EL Zitronensaft zu dem Puderzucker geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Masse sollte dickflüssig, aber dennoch cremig sein.
Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen, mit der Zuckerglasur bedecken und mit gehackten Pistazienkernen verzieren.

Der Hacuv Pastasi von Serayi ist jetzt ein fester Bestandteil unserer orientalischen Abende im Studio. Und darüber hinaus finden wir auch genügend andere Gelegenheiten, ihn zu backen. Er kommt einfach immer an. Ihr müsst ihn unbedingt einmal ausprobieren und uns mitteilen, wie euch “unser” orientalischer Karottenkuchen geschmeckt hat. Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und beim Genießen.

Eure Jungs

Moehrenkuchen Pistazie 2 | Seit wir uns mit der Eröffnung unseres Foodstudios Oma Lore einen kleinen Traum erfüllt haben, einen Ort zu schaffen, an dem wir arbeiten können und zusätzlich mit lieben Gästen gemeinsam in unserer Küche kochen zu dürfen, veranstalten wir immer wieder kleine Team Events. Manchmal bringen die Gäste ihre eigenen Rezepte mit, aber da wir ja mittlerweile einen schönen Fundus an Rezepten zusammen getragen haben, können die Gäste sich auch gerne hier auf dem Blog bedienen. Was uns zu einem Event im letzten Jahr fehlte, war ein veganes Dessertrezept, das zu einem orientalischen Abend passt. Gefunden haben wir Hacuv Pastasi oder auch orientalischer Karottenkuchen.

Orientalischer Karottenkuchen

Rezept für einen einfachen Veganer Karottenkuchen. Perfekt als Dessert oder eine Kuchentafel!x
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Dessert, Kaffee & Kuchen
Land & Region Orientalisch
Portionen 1 Kuchen

Zubehör

  • 1 Springform 26 cm Durchmesser

Zutaten
  

Der Teig

  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl Type 405 oder 630
  • 100 g gemahlene Haselnusskerne
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400 g Karotten
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone der Saft davon
  • 200 ml Rapsöl raffiniert, nicht kalt gepresst

Die Glasur

  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 175 g Puderzucker

Zum Verfeinern

  • gehackte Pistazienkerne

Anleitungen
 

Der Teig

  • In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Karotten schälen, raspeln und hinzufügen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und ebenfalls beimischen.
  • Nun 50 m kaltes Wasser, den Saft der Zitrone wie das Rapsöl dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. (Der Teig ist nicht so flüssig, wie man das kennt!)
  • Eine runde Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Das Papier mit etwas Rapsöl einfetten und anschließend den Teig in die Form geben. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Die Glasur

  • 2-3 EL Zitronensaft zu dem Puderzucker geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Masse sollte dickflüssig, aber dennoch cremig sein.
  • Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen, mit der Zuckerglasur bedecken und mit gehackten Pistazienkernen verzieren.
Stichwort ausversehenvegan, Dessert, Karotten, Karottenkuchen, Pistazien, saftiger Kuchen, vegan, Veganuary
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

4 Antworten

    1. Hi liebe Gunda,
      das steht oben im Rezept. Wir haben eine 26er Springform verwendet.
      Die 28 wäre ein wenig zu groß. Dan würde der Kuchen schon sehr sehr flach.
      Wir hoffen, dass Dir unser Karottenkuchen so gut schmeckt, wie uns 😃.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

  1. 5 stars
    Hi ihr lieben,

    Ich habe den Kuchen gestern Abend für die Arbeit gebacken. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie genial der angekommen ist.
    Viele meiner Kollegen erzählten mir, dass dies der erste vegan Kuchen sei der richtig bombastisch lecker schmeckt.
    Natürlich habe ich schön die Werbetrommel für euch geschlagen 🙂
    Auch ich muss sagen, dass mir der Kuchen sehr gut geschleckt hatte. Vor allem dieser Geruch, wenn man ihn backt der
    in der Küche liegt ist einfach unbeschreiblich.

    10/10 😉

    1. Hej Dimi,
      das ist wirklich großartig. Du bist echt schnell dran gewesen mit Nachbacken.
      Ganz vielen Dank dafür. Aber vor allem freuen wir uns darüber, dass Dir unser neuester
      Kuchen auf dem Blog so gut geschmeckt hat und auch Deinen Kollegen.
      Ganz vielen Dank auch fürs Werbung machen 😃. Da können wir nie genug von bekommen 😉.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."