Süße Schupfnudeln mit Apfelkompott und Crème Fraîche

Herbstliche Gemütlichkeit bringt auch gemütliches Essen! Diese wundervollen Wohlfühlgerichte, perfekt, um sie warm eingepackt auf der Couch zu genießen. Wir haben von unserem Besuch im Bayerischen Wald eine so unglaublich leckere warme Süßspeise mitgebracht – Süße Schupfnudeln mit Apfelkompott und Crème Fraîche. Leute, das ist zum Niederknien und wir sind Zwiesel Glas so dankbar, dass sie uns mit dieser Leckerei bekannt gemacht haben.

Die perfekte warme Süßspeise!

Vor 3 Jahren hatten wir das erste Mal die Möglichkeit, bei der Handfertigung der Zwiesel Gläser zuzuschauen. Ich war von der ersten Sekunde wie verzaubert von der unfassbaren Handwerkskunst, die ich dort beobachten konnte. Die Glasmacher “tanzen” auf der Bühne wie ein gut laufendes Uhrwerk. Jeder Schritt ist einstudiert, jeder Handgriff perfektioniert und so entstehen dort absolute Unikate bester Qualität. Auch 3 Jahre später könnte ich stundenlang dort sitzen und das Treiben beobachten! 3 Jahre in denen wir eine wunderbare Partnerschaft mit Zwiesel Glas haben und Euch ein Stück mitnehmen dürfen in das Traditionsunternehmen, das dieses Jahr unglaubliche 150 Jahre alt wird.

Nach einem aufregenden Tag ging es für uns dann noch zu einem gemeinsamen Essen, auf das wir uns sehr gefreut hatten. Wir waren beide total in Stimmung für deftig bayerische Küche! Mein Highlight kommt ja bekanntlich immer am Schluss – das Dessert. “Die Geschubstn” fielen uns direkt ins Auge, auch wenn wir uns erst mal erklären lassen mussten, was das ist. Süße Schupfnudeln! Tatsächlich haben wir beide schon davon gehört, aber noch nie gegessen. Ich mach es kurz … es war Liebe auf den ersten Biss. Schon auf dem Heimweg haben wir beschlossen, dass wir dazu an einem Rezept basteln müssen. Der Herbst und der Winter sind einfach perfekt für warme Süßspeisen, die auch als Hauptgericht oder Nachmittagssnack super geeignet sind.

Das Jubiläumsglas

Einen Tag später standen wir schon in der Küche und haben Schupfnudeln zubereitet. Rezeptbücher und Homepages wurden durchstöbert und dabei ist Stück für Stück unsere Version von Süßen Schupfnudeln entstanden. Als fruchtige Komponente kamen Äpfel auf den Teller, die wir aus Muttis Garten pflückten. Anstatt Sahne war ich Fan von der Idee, angeschlagene Crème Fraîche dazu zu servieren. Viele wissen nämlich gar nicht, dass man die auch aufschlagen kann. Die leicht säuerliche Note passt richtig gut zu den Aromen des Desserts. Herausgekommen ist ein wohlig-wärmendes Herzensgericht! Für uns schon klar gesetzt als Dessert für die Weihnachtstage …

Daher haben wir auch direkt geschaut, welcher Wein dazu passt. Wir beide lieben Dessertweine und sind klare Fans  von Wein zum Dessert. Egal ob eine spannende Spätlese, ein würziger Muscat, fruchtiger Portwein oder ein Gewürztraminer mit viel Restsüße – das passende Glas hatten wir direkt zur Hand. 

Die neue Serie Journey ist in Kooperation mit dem Designer Sebastian Herkner entstanden. Der Stil mit dem linearen Relief führt einen durch die verschiedenen Epochen von Zwiesel Glas. Ein haptisches Erlebnis und perfekt für unser Dessert! Wir haben unseren Nachmittag mit Dessert, Wein und Gemütlichkeit total genossen und sind bereit für noch viel mehr Wohlfühlessen.

Nächste Woche geht es für uns dann nach Berlin, um gemeinsam mit Zwiesel Glas 150 Jahre Firmengeschichte zu feiern und nehmen Euch gerne auf Instagram ein wenig mit. 

Wir hoffen, Ihr seid nun auch in heimeliger Stimmung für eine warme Süßspeise. Probiert es unbedingt einmal aus. Wir können nur empfehlen, die Schupfnudeln selbst zuzubereiten. Aber an einem faulen Sonntag beispielsweise könnt Ihr natürlich auch fertige Schupfnudeln verwenden Wir sind sehr auf Euer Feedback gespannt und wünschen Euch viel Spaß beim Schlemmen!

Eure Jungs

Suesse Schupfnudeln mit Apfel Zwiesel Glas 8 | Herbstliche Gemütlichkeit bringt auch gemütliches Essen! Diese wundervollen Wohlfühlgerichte, perfekt, um sie warm eingepackt auf der Couch zu genießen. Wir haben von unserem Besuch im Bayerischen Wald eine so unglaublich leckere warme Süßspeise mitgebracht - Süße Schupfnudeln mit Apfelkompott und Crème Fraîche. Leute, das ist zum Niederknien und wir sind Zwiesel Glas so dankbar, dass sie uns mit dieser Leckerei bekannt gemacht haben.

Süße Schupfnudeln mit Apfelkompott und Creme Fraîche

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhezeit 20 Min.
Gericht Dessert
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

Die Schupfnudeln

  • 600 g Kartoffeln, mehligkochend gewaschen und mit Schale
  • 140 g Weizenmehl Type 405
  • 20 g Speisestärke
  • 15 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Packungen Vanillezucker

Die Brösel

  • 3 EL Butter geschmolzen
  • 8 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt gestrichen

Der Kompott

  • 3 Äpfel geschält, entkernt und in Stücke geschnitten
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 4 EL brauner Zucker

Die Crème

  • 400 g Crème Fraîche
  • 1 Msp. Tonkabohne gerieben
  • 1 Packung Vanillezucker

Anleitungen
 

Die Schupfnudeln

  • Kocht zunächst die Kartoffeln mit der Schale gar, schreckt sie mit kaltem Wasser ab und pellt sie.
  • Stampft die Kartoffeln gut durch, damit keine festen Stückchen mehr zurückbleiben. gebt die übrigen Zutaten dazu und vermengt die Masse mit Holzlöffel oder den Händen zu einem glatten Teig. Lasst ihn etwa 20 Minuten bei Raumtemperatur ziehen.
  • Am besten arbeitet ihr für die Schupfnudelherstellung zu zweit. Bringt dafür Salzwasser in einem großen Topf zum kochen und stellt direkt eine große Schüssel mit Eiswasser, sowie einen Teller mit Küchenkrepp daneben. Das Abschrecken der gekochten Schupfnudeln verhindert nach dem Garen das Aneinanderkleben.
  • Nehmt dafür einen Teil des Teiges aus der Schüssel und rollt eine etwa 30 cm lange und 2 cm dicke Rolle daraus. Stecht dann ein ca. 1 cm großes Stück der Rolle davon ab und rollt es mit beiden bemehlten hohlen Handflächen (die obere Hand um 90° versetzt zur unteren) in die typische Schupfnudelform und gebt sie direkt ins kochende Wasser. Das macht ihr nun mit dem kompletten Teig. Sobald die Kartoffelnudeln gar sind, schwimmen sie an der Oberfläche des Wassers und können kurz im Eiwasser abkühlen und dann auf dem Küchenkrepp abtropfen.

Der Kompott

  • Gebt alle Zutaten in einen Topf, bringt sie zum Kochen und reduziert die Temperatur so, dass es noch leicht köchelt. Rührt hin und wieder um und sobald die Apfelstücke noch leicht bissfest, aber ein Teil bereits zu Püree gekocht ist, stellt den Topf zur Seite. Schmeckt ab, ob der Apfel mehr Zucker benötigt.

Die Brösel

  • Schmelzt die Butter in einer Pfanne, rührt die übrigen Zutaten unter und lasst bei mittlerer Temperatur die Brösel leicht anrösten. Gebt nun die Schupfnudeln dazu und verrührt sie mit den Bröseln, so dass sie daran haften bleiben.

Die Crème

  • Vermengt alle Zutaten miteinander und richtet die Schupfnudeln mit dem Apfelkompott und der Creme auf einem Teller an.
Stichwort Apfelkompott, Dänisches Dessert, Gschubste, Schupfnudeln, süße Schupfnudeln
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Fotograf & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."