Streuselkuchen

Der beste Blechkuchen - weil Streusel!

von | 12. April 2019 | Kuchen & Torten, Videos, Werbung

Wir hatten mal wieder so richtig Lust auf einen Blechkuchen. Nach viel Grübelei hat uns ein Kölner Bäcker auf die zündende Idee gebracht, denn dort gab es einen ganz einfachen Streuselkuchen. Leider sind die beim Bäcker oft super trocken und so kam uns der Gedanke, dass wir diesen Klassiker vom Blech einfach selber machen. Das ganze gibt es mal wieder als praktisches Rezeptvideo!!!

Kann Dampf uns dabei helfen?

Wir experimentieren ja nun schon seit einiger Zeit mit unserem Combidampfgarer DGC6860 von Miele herum. Eine entscheidende Erfahrung über die letzten Monate war, wenn etwas saftig oder nicht trocken werden soll, hilft in den meisten Fällen ein wenig Dampf. Warum also auch nicht dafür sorgen, dass der Streuselkuchen eben nicht trocken, sondern wunderbar fluffig und saftig wird.

Dann schauen wir immer nach, ob es ein Automatikprogramm für Streuselkuchen gibt. Und siehe da – gibt es! Aber wir wollen dann ja auch wissen, welche Einstellungen der Ofen dabei vornimmt. Sonst können wir euch ja gar keine Angaben dazu machen, was mehr als unpraktisch wäre. Dem Kombidampfgarer liegt ein dickes Rezeptbuch bei, in dem neben vielen spannenden Rezepten eben auch alle Automatikprogramme nochmal aufgeschlüsselt vermerkt sind. Das fanden wir von Anfang an super gut, denn so kann man auch für andere Gerichte gute Anhaltspunkte bzgl. zum Beispiel der Dampfzugabe finden.



Ein Streuselkuchen braucht vor allem viele Streusel!

Nachdem der Hefeteig zubereitet war und es sich im Kombidampfgarer zum gehen gemütlich gemacht hat, war die Frage wieviel Streuselteig wir wohl brauchen. Auf so einen Streuselkuchen muss halt viel davon, das steckt ja schon im Namen!

Die zweite Frage, die ihr euch bei der Zubereitung bei Streuselteig stellen solltet, ist, wie ihr die Butter dazugebt. Warum? Die Butter ist ausschlaggebend ob ihr eher knusprige Streusel bekommt oder zum Beispiel die Streusel eher noch weich sein sollten. Für besonders knusprige Streusel gebt ihr geschmolzene Butter zu Mehl und Zucker und genau das haben wir auch gemacht.

Das Ergebnis war einfach perfekt – ein weicher und saftiger Hefeteig und wunderbar knusprige Streusel, die direkt über dem Hefeteig aber noch ganz saftig und buttrig waren. So muss ein Streuselkuchen schmecken und aussehen.

Wir könnten nicht glücklicher mit unserem Ergebnis sein. Er ist tatsächlich für uns einfach perfekt geworden!!! Also schaut euch unser Video an und hier findet ihr das Rezept auch nochmal in Schriftform.

Eure Jungs


Streuselkuchen

Rezept für einen super saftigen Streuselkuchen. Die feine Butterschicht und perfekt knusprige Streusel machen diesen Blechkuchen zu unserm All-Time-Favorit!
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Gericht: Blechkuchen
Land & Region: Deutschland
Keyword: Hefeteig, Streusel
Portionen: 1 Blech

Zutaten

Hefeteig

  • 200 ml Milch, lauwarm
  • 50 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 1 Würfel Hefe, frisch
  • 500 g Weizenmehl, Type 550
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei, L

Streusel

  • 220 g Weizenmehl, Type 405
  • 120 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 145 g Butter, geschmolzen

Zubereitung

Hefeteig

  • Vermischt zunächst das Mehl mit dem Salz in der Schüssel eurer Küchenmaschine. Gebt nun Milch, Butter,Zucker und den Vanillezucker in einen Topf und erhitzt alles leicht, so dass sich der Zucker und die Butter darin auflösen. Wenn ihr die Hefe hinein bröselt, darf die Milch nur lauwarm sein. Löst auch diese dann darin auf.
  • Gießt die Milch-Hefe-Mischung zur zum Mehl und verknetet alles zu einem glatten Teig. Gebt während des Knetens noch das Ei dazu und auch dieses ordentlich unterkneten.
  • Stellt die Schüssel nun in euren Kombi-Dampfgarer und startet die Spezialanwendung Hefeteig gehen lassen für 20 Minuten.

Streusel

  • In dieser Zeit könnt ihr auch schon die Streusel zubereiten. Dazu schmilzt als erstes die Butter in einem kleinen Topf. Nun kommen alle trockenen Zutaten in eine Schüssel, gebt die geschmolzene. Butter darüber und verknetet alles zu einer brösligen Maße. Fertig! Stellt die Streusel kurz zur Seite.

Streuselkuchen zubereiten

  • Stürzt den Hefeteig auf eine bemehlte Fläche und rollt ihn in die Größe des Backblechs aus. Dank PerfectClean Veredelung kann der Teig auch ohne Backpapier direkt auf euer Backblech. Nun verteilt ihr großzügig die Streusel über dem gesamten Hefeteig.
  • Startet nun das Automatikprogramm Streuselkuchen oder stellt über Combigaren euren Kombidampfgarer auf: 
    Heißluft, 30 °C, 100% Feuchte, 30 Minuten
    Heißluft, 160 °C, 90% Feuchte, 25 Minuten
    Heißluft, 160 °C, 0% Feuchte, 10 Minuten
  • Nun nehmt den Streuselkuchen aus dem Ofen und lasst ihn auf einem großen Gitter leicht auskühlen. Jetzt genießt diesen Klassiker unter den Blechkuchen … wir am Liebsten wenn er noch leicht warm ist!

Tipp von den Jungs

Auch ohne Dampfgarer könnt ihr natürlich einen Streuselkuchen backen.
Dazu nutzt auch hier die 160 °C Umluft und benetzt den Streuselkuchen in den ersten 50 Minuten immer wieder mit etwas Wasser aus einer Sprühflasche. Dann lasst ihn nochmal ca. 10 Minuten schön goldbraun ausbacken.
Das Ergebnis ist logischerweise nicht genau identisch, aber auch sehr lecker!
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

avatar

Sascha

Autor, Foto & Video

Schokolade | Sport | Zocken


2 Kommentare

  1. Tolle Seite. Ihr bekommt den Streusel noch knuspriger, wenn ihr packed brown sugar verwendet. Eure Streusel sind seeeehr klein 😉 Hätte tolle Rezepte für euch zum ausprobieren. New York Crumb Cake, Pumpkin Cinnabon Rolls, Creme Cake, Brookster usw. Alles von Menem Lieblings-Cafe in NYC. Bei Interesse einfach melden

  2. Hallo Tina,
    Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du kannst auch unsere Streusel gerne so groß machen, wie Du sie gerne hast. Wir mögen die Abwechslung ;-). Liebe Grüße, Deine Jungs

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.