Es ist doch wirklich manchmal verrückt. Wenn wir gemeinsam mit einem Partner Rezepte entwickeln, überlegen wir uns natürlich direkt ein paar und schauen was das am Besten passt. Dafür testen wir gerne ein paar Ideen aus. So auch bei unseren saftigen Tomatenkuchen, den wir bei einem solchen Test gebacken haben. Ihr habt richtig gehört. Saftiger Tomatenkuchen. Er ist süß und nicht herzhaft. Und mit vielen Gewürzen bestückt, erinnert er an einen leichten Gewürzkuchen.

Saftiger Tomatenkuchen für Oma Lore!

Oft entstehen dabei mehr als nur ein fertiges Rezept- so auch hier, daher wollen wir euch unseren großartigen saftigen Tomatenkuchen vorstellen, denn wir sind sicher, dass er Euch genauso begeistern wird, wie uns und Oma Lore. Warum Oma Lore? Den allerersten Kuchen, den wir testweise gebacken haben, um zu sehen, ob die Konsistenz am Ende passt oder ob wir noch daran herumbasteln müssen – den hat Oma Lore direkt bekommen! Wir ja wussten ja, dass wir einen weiteren backen würden. Sie war so begeistert davon, dass sie sich ihn sofort am 28. September zum 97. Geburtstag gewünscht hat. Leider sind vom ersten Kuchen keine Fotos entstanden …

Da auch unser zweiter Tomatenkuchen nicht fotografiert werden konnte, weil wir ihn ja zu Oma Geburtstag nicht angeschnitten mitbringen konnten, mussten wir natürlich unseren neuen saftigen Tomatenkuchen auch noch ein drittel Mal backen. Lea und Sascha haben sich dann sofort letzte Woche ans Backen und daran gemacht, ein schickes Setting aufzubauen und unseren neuen Gewürzkuchen in Szene zu setzen. Zum Glück hatten wir Abends unser Studio an einen Freundin “verliehen”, die ihren Geburtstag dort gefeiert hat. So war unser Kuchen auch sofort wieder ganz schnell vergriffen. Ihr merkt. Wir sind echte Fans davon geworden.

Tomatenkuchen aus der Dose oder aus dem Garten.

Damit Ihr jetzt aber auch wisst, was Ihr Euch unter einem Tomatenkuchen vorstellen könnt, erzähle ich euch noch kurz etwas dazu. Er ist tatsächlich ein Kuchen. Also süß und nicht herzhaft! Die meisten, von denen wir davon erzählt haben, dachten sofort an etwas mit Salz, Oregano und anderen Kräutern. Wir haben aber die Gewürze Zimt, Nelke, Kardamom, Ingwer und Vanille verwendet. Und natürlich Zucker.  Dann haben wir auch schon mit verschiedenen Tomatenkonsistenten gearbeitet. Für uns perfekt waren am Ende die aus der Dose und hier funktioniert feinstes Tomatenfruchtfleisch am Besten, aber auch eine Passata ist eine gute Wahl.

Tomatenkuchen 6 | Es ist doch wirklich manchmal verrückt. Wenn wir gemeinsam mit einem Partner Rezepte entwickeln, überlegen wir uns natürlich direkt ein paar und schauen was das am Besten passt. Dafür testen wir gerne ein paar Ideen aus. So auch bei unseren saftigen Tomatenkuchen, den wir bei einem solchen Test gebacken haben. Ihr habt richtig gehört. Saftiger Tomatenkuchen. Er ist süß und nicht herzhaft. Und mit vielen Gewürzen bestückt, erinnert er an einen leichten Gewürzkuchen.

Wenn Ihr aber die letzten Tomaten aus dem Garten verarbeiten wollt, dann stückelt sie, kocht sich gründlich durch und püriert sie mit einem Stabmixer zu einer groben Passata. Beides hat super funktioniert und von daher können wir Euch beides wärmstens ans Herz legen, um unseren Tomatenkuchen auszuprobieren.

Da Ihr ja gesehen habt, dass wir nun bereits DREIMAL unseren saftigen Tomatenkuchen gebacken haben, könnt Ihr sicher sein, dass es sich sowas von lohnt, ihn selber direkt nachzubacken. Daher wünschen wir Euch nun ganz viel Spaß dabei und nachmehr, beim schnellen Verputzen …!

Eure Jungs

Tomatenkuchen 7 | Es ist doch wirklich manchmal verrückt. Wenn wir gemeinsam mit einem Partner Rezepte entwickeln, überlegen wir uns natürlich direkt ein paar und schauen was das am Besten passt. Dafür testen wir gerne ein paar Ideen aus. So auch bei unseren saftigen Tomatenkuchen, den wir bei einem solchen Test gebacken haben. Ihr habt richtig gehört. Saftiger Tomatenkuchen. Er ist süß und nicht herzhaft. Und mit vielen Gewürzen bestückt, erinnert er an einen leichten Gewürzkuchen.

Saftiger Tomatenkuchen

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Kaffee & Kuchen
Portionen 1 Kuchen

Zubehör

  • 1 Guglhupfform

Zutaten
  

  • 250 g Butter weich
  • 150 g brauner Zucker
  • 150 g weißer Zucker
  • 3 Eier
  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 3 TL Backpulver
  • 1 ½ TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Gewürzmischung z.B. Spekulatius oder Lebkuchen
  • 400 g feinstes Tomatenfruchtfleisch alternativ Passata
  • 1 Stück Ingwer, gerieben ca. daumendick
  • 1 Packung Kuvertüre zum Übergießen

Anleitungen
 

  • Heizt Euren Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor und fettet und bemehlt eine Kuchenform (Gugl).
  • Schlagt die weiche Butter mit beiden Zuckersorten richtig schaumig auf und vermischt in der Zwischenzeit, das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und dem Salz in einer Schüssel.
  • Schlagt dann nach und nach die Eier unter, bevor Ihr einen ersten Teil der Mehlmischung unterrührt. Dann folgt die Hälfte des Tomatenfruchtfleisches mit dem Ingwer, erneut ein Teil Mehl, das restliche Fruchtfleisch und zum Abschluss wieder Mehl.
  • Füllt nun den Teig in die Kuchenform und backt den Tomatenkuchen in 60 Minuten auf der 2. Schiene von unten. Macht zum Schluss den Holzstäbchentest.
  • Lasst ihn abkühlen und setzt ihn über Kopf auf ein Kuchengitter. Erhitzt die Kuvertüre nach Packungsanleitung und verziert Euren Tomatenkuchen damit. Sobald die Schokolade fest ist, könnt Ihr servieren.

Notizen

Ihr könnt Euch Eure Gewürzmischung auch selber zubereiten. Verwendet dafür zum Beispiel Zimt, Kardamom, Nelke, Sternanis, Pfeffer. Der Anteil an Zimt sollte dabei die Hauptzutat sein. Die übrigen Gewürze sind sonst zu intensiv (vor allem Nelke und Sternanis).
Stichwort Gewürzkuchen, passierte Tomaten, Rührkuchen, Tomaten, Tomatenfruchtfleisch, Tomatenkuchen
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."