Rübli-Kaiserschmarrn

Food.Blog.Friends. | Osteredition

von | 16. April 2019 | Rezepte

Die Osterfeiertage nähern sich immer schneller. Schon am Freitag ist es soweit und die Zeit, in der wir wieder viel mit unseren Familien zusammen sein können, beginnt. Diese Momente im Jahr genießen wir immer in vollen Zügen. Und das bedeutet nicht, das wir irgend etwas großartiges machen, sondern einfach nur mit den Liebsten quatschen, gemütlich beisammen sitzen, bestimmt das eine oder andere kochen oder backen und vor allem mal runter kommen. Aber bevor wir uns in eine kurze Osterpause verabschieden, haben wir heute noch ein Rezept für euch, das ihr auf jeden Fall an einem der Feiertage nachmachen könnt. Unseren Rübli-Kaiserschmarrn.

Warum einen Rübli-Kaiserschmarrn?

Von Food.Blog.Friends. habt ihr schon das eine oder andere Mal bei uns gelesen. Bei Theres & Benni von Gernekochen genauso, denn mit den beiden organisieren wir das ganze ja. Auch bei einigen lieben Bloggerfreunden, die bei uns zu Gast waren, könnt ihr tolle Beiträge dazu finden. Gemeinsam haben wir da einige Gerichte oder ganze Menüs gekocht, die auf ein bestimmtes Thema zugeschnitten waren. Zum Beispiel zu Ostern. Ihr könnt euch schon denken, warum wir einen Rübli-Kaiserschmarrn gebacken haben?



Für dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen, dass wir unserem Food.Blog.Friends. einen neuen Look verpassen wollen. Es einfach mal anders zu machen. Daher haben wir daraus eine schöne Blogparade gemacht. Weil wir das nicht bei uns oder den Gernekochens zu Hause machen können – dafür reicht unser Platz dann doch nicht – wird das Ganze virtuell stattfinden.

Nur eine kleine Regel!

Uns beiden macht es ja immer richtig viel Spaß, wenn wir eine Koch- oder Back-Aufgabe bekommen, die wir bewältigen müssen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, dassv. Die 4wir 3 Zutaten vorgeben, die jeder unserer Freunde in ihre Rezepte einbauen müssen. 

Und auch wenn jetzt alle von euch denken, dass wir Eierlikör, als eines der Zutaten gewählt haben, ist das verrückterweise nicht der Fall.

Die Zutaten, die ja so gut zu Ostern passen, sind:
Karotte | Ei | Schokolade

Könnt ihr euch jetzt schon grob vorstellen, wie das Rezept für unseren Rübli-Kaiserschmarrn aussehen wird? Lasst euch also überraschen und schaut gleich in unser Rezept. Was sich unsere Food.Blog.Friends. haben einfallen lassen, das zeigen wir euch morgen in unserer InstaStory. 



Der Klassiker mal anders

Ich wollte ja schon vor ewiger Zeit einen Kaiserschmarrn auf den Blog bringen. Der begleitet mich schon fast mein ganzes Leben. Wenn ich früher mit meinen Eltern auf die bayerischen und österreichischen Berge gewandert bin, gabs auf der Gipfelhütte immer eine riesige Pfanne mit Kaiserschmarrn für uns drei. Einfach in die Mitte gestellt und alle können sich daraus bedienen. So haben wir das auch mit unserem Rübli-Kaiserschmarrn gemacht.

Jetzt hat unsere Spezialversion vom Kaiserschmarrn es doch noch geschafft, sich vor dem Klassiker in unsere Rezeptesammlung zu schummeln. Aber wir können euch versprechen, den „echten“ Kaiserschmarrn werden wir euch auch noch zeigen. Und auch weitere Ideen schwirren uns da schon im Kopf herum.

Jetzt sollten wir aber erst einmal das Rezept für unseren Rübli-Kaiserschmarrn zeigen, damit ihr ihn auch noch zu Ostern für eure Familien und Freunde zubereiten könnt. Die Zutaten habt ihr größtenteils vermutlich eh da und könnt gleich loslegen. Und gelingsicher ist er auch noch.


Außerdem mit bei unserer Osteredition von Food.Blog.Friends. sind:

Gernekochen |Carrot Cake
Zimtkeks und Apfeltarte | Tolles Oster-Mitbringsel: Rüblikuchen im Glas
Schlemmerkatze | Herzhafter Frenchtoast
Lifeisfullofgoodies | Eierlikörmousse mit weißer Schokolade, Karottenmarmelade und Baiser
moeyskitchen |Carrot Cake Scones mit Frischkäse-Frosting
Küstenglut | Lamm Tomahawks vom Grill
Malteskitchen | Haferflocken-Möhren Cookies mit Eierlikör-Creme
Mr.Nicefood |Schokokuchen, leicht gemacht


Eure Jungs

Seid ihr schon Fans vom Kaiserschmarrn? Wenn ja, seid ihr da eher beim Klassiker oder kennt ihr auch andere Varianten? Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Kommentare.


Rübli-Kaiserschmarrn

Rezept für einen Rübli-Kaiserschmarrn. Eine tolle Variante des klassischen Kaiserschmarrens, die besonders gut in die Osterzeit passt. Da werden eure Gäste 100% begeistert sein!
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Gericht: Dessert
Land & Region: Österreich
Keyword: Food.Blog.Friends., Karotten, Klassiker, Ostern
Portionen: 4

Zutaten

  • 4 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 40 g Butter, geschmolzen
  • 125 ml Vollmilch
  • 140 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Karotten, geraspelt
  • Butterschmalz
  • 4-5 EL Zucker
  • etwas Puderzucker
  • 100 g Schokolade, geschmolzen

Zubereitung

  • Heizt euren Backofen direkt mal auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Schlagt in der Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und lasst den Zucker dabei hineinrieseln. Stell den Eischnee zur Seite.
  • Verquirlt das Eigelb und lasst unter Rühren die abgekühlte geschmolzene Butter dazu laufen. Verrührt die Milch darin und dann ebenfalls das Mehl und die Karottenraspel.
  • Gebt die Hälfte des Eischnees unter den Teig und hebt danach den Rest davon nur vorsichtig unter.
  • Erhitzt eine ofenfeste Pfanne mit Butterschmalz (der Boden sollte gut bedeckt sein) und verteilt den Teig hinein. Die Pfanne sollte so groß sein, dass der Teig eine Höhe von ca. 1-3 cm hat. Je nachdem, wie dick ihr euren Kaiserschmarrn mögt.
  • Lasst den Pfannkuchen bei mittlerer Temperatur ca. 4-5 Minuten anbraten und stellt die Pfanne für 15 Minuten in den Ofen. Nach der Hälfte der Zeit, wendet ihr den Schmarrn und lasst ihn zu Ende garen.
  • Nehmt die Pfanne aus dem Ofen und teilt den Kaiserschmarrn mit 2 Gabeln in mundgerechte Stücke. Erhitzt sie erneut auf dem Herd, gebt an allen Seiten etwas Butterschmalz dazu und bestreut die Stücke mit Zucker und lasst sie damit leicht karamellisieren. Passt auf die Temperatur auf, damit der Schmarrn nicht dunkel wird und der Zucker bitter schmeckt.
  • Richtet unseren Rübli-Kaiserschmarrn auf Dessertellern an oder stellt die Pfanne dekorativ in die Mitte des Tischs. Bestreut ihn ordentlich mit Puderzucker und gebt etwas geschmolzene Schokolade darüber. Ob Vollmilch oder Zartbitter, das liegt auch ganz an eurem Geschmack.

Tipp von den Jungs

Ein Kaiserschmarren ist ein recht gehaltvolles Dessert und sättigt schon ordentlich. Haltet bei einem Menü diesen Aspekt im Hinterkopf, denn es wäre doch schade wenn schon alle vorm dem Dessert satt sind. Aber wir essen einen Kaiserschmarrn auch gerne als vollwertiges Mittagessen und anstatt Kuchen am Nachmittag – also eigentlich immer 🙂
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!


avatar

Torsten

Autor & Orga


Whisky | Sport | Familie


1 Kommentar


  1. Ich bin so hungrig. Ich möchte auch essen. 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rezept: Carrot Cake mit Frischkäsefrosting - Gernekochen.de - […] Jungs kochen und backen Rübli-Kaiserschmarrn Zimtkeks und Apfeltarte Tolles Oster-Mitbringsel: Rüblikuchen im Glas Lifeisfullofgoodies […]
  2. Eierlikörmousse mit weißer Schokolade, Karottenmarmelade und Baiser - Life Is Full Of Goodies - […] Die Jungs kochen und backen Rübli-Kaiserschmarrn […]
  3. Herzhafter Frenchtoast - Schlemmerkatze - […] Die Jungs kochen und backen Rübli-Kaiserschmarrn […]
  4. Haferflocken-Möhren-Cookies mit Eierlikör-Creme - Testsieger in der Übersicht - […] Die Jungs kochen und backen mit einem Rübli-Kaiserschmarrn […]
  5. Möhren Haselnuss Kuchen Osterglück - Antonella's Backblog - […] Backen” tatsächlich eine absolute Neuinterpretation von einem Osterrezept gefunden – Rübli-Kaiserschmarn. Habt ihr sowas schon mal gehört? Und dann…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.