Rote-Bete-Tartelettes

aus Dinkelmehl

von | 18. Februar 2019 | Herzhaftes, Schnelle Küche, Snacks, Vegetarisch

Seid ihr auch solche Rote Bete Fans? Wir beide auf jeden Fall. Ob sauer eingelegt, frisch gebacken oder auch roh mögen wir die Rübe. Aus diesem Grund haben wir in der letzten Zeit wieder einige Rezepte damit umgesetzt. Dieses Rezept für Rote-Bete-Tartelettes ist entstanden, weil wir für einen Workshop, den Sascha bei uns zu Hause gegeben hat, eine kleine Leckerei anbieten wollten.

Die Teilnehmer sollen ja nicht verhungern, während Sascha seinen heißgliebten Instastories schwärmt. Da ich da nicht so viel Wissenswertes zu beitragen kann – außer, wie man als Handmodel eine Gabel richtig hält – hab ich dann immer genügend Zeit, mich in der Küche um das leibliche Wohl zu kümmern.

Rote Beete – roh und pur im Geschmack.

Habt ihr schon einmal Rote Bete einfach roh probiert? Ich kenne wirklich viele Menschen, die sie überhaupt nicht mögen. Aber ich finde, roh, sollte sie jeder mal ausprobieren. So richtig schön nussig schmeckt sie, wenn sie nicht gekocht ist. Ausserdem kommt der erdige Geschmack, den viele als nicht so angenehm beschreiben, nicht so raus.

Wir hatten in unserer gemeinsamen kreativen Findungsphase zum Rezept kurz darüber nachgedacht, die Tartelettes aus Roggenmehl zu backen, aber wir hatten befürchtet, dass dann der nussige Geschmack der Rote Bete nicht mehr so durch kommt. Also haben wir uns dann in der Mitte getroffen. Dinkelmehl ist da doch eine super Alternative.


Rote_Beete_Dinkel_Tartelettes-2
Rote_Beete_Dinkel_Tartelettes-7

Erster Versuch und direkt ein Treffer.

Da wir auch schon einmal einen Workshop hatten, zu dem ich etwas gekocht hatte, das wir bisher noch nicht auf dem Blog haben, da es zwar lecker war, aber nicht wirklich gut aussah, stand ich ein wenig unter Druck. Ok … den hab ich mir in erster Linie selber gemacht. Denn letztendlich kann einfach nicht immer jede Idee, die man sich überlegt, sofort der Knaller werden. Wir experimentieren ja öfter einmal an einem Rezept herum, bis wir es euch hier vorstellen.



Aber dieses Mal war meine Sorge absolut unberechtigt! Die Tartelettes, die ich zuviel gebacken hatte, habe ich dann sofort auch noch an die Nachbarn verteilt. Zum Glück waren alle super begeistert. Die Kombi aus fast roher Rote Bete und Ziegenkäse auf Dinkeltartelettes war genau das Richtige. Also auch etwas, das ihr sofort und vor allem ganz schnell Nachbacken könnt.

Rote-Bete-Tartelettes

Rezept für Rote-Bete-Tartelettes. Der nussige Geschmack der Rote Bete passt perfekt zum Teig aus Dinkelvollkornmehl. Ziegenkäse und Honig runden super ab.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 23 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 53 Minuten
Gericht: Snack, Tartelettes
Portionen: 8 Tartelettes

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 90 g Butter, kalt
  • 70 ml Wasser, kalt
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Salz

Für den Belag:

  • 1 Rote Bete, in kleine Würfel geschnitten
  • 200 g Creme frâiche
  • 1 Knoblauchzehe, gerieben
  • 1 TL frischer Thymian, fein gehackt
  • 1 EL frische Petersilie, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 90 g Ziegenkäse
  • 8 Walnüsse, in Stücke gebrochen
  • etwas Honig

Zubereitung

Für den Teig:

  • Gebt alle Zutaten für den Teig in die Schüssel eurer Küchenmaschine und rührt mit dem K-Rührer alles zu einem bröseligen Teig. Rührt nicht zu lange, sondern eher schnell und kurz, damit der Teig nicht zu glatt wird.
  • Drückt den noch bröseligen Teig mit den Händen fest zu einer Kugel und legt ihn in Folie verpackt für 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Heizt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und rollt den Teig so groß aus, dass ihr 8 Tartelette-Förmchen damit auslegen könnt. Drückt den Teig am Rand der Förmchen fest und stecht einige Löcher mit einer Gabel in den Teig.
  • Backt die Tartelettes blind für 5 Minuten und lasst sie abkühlen, bis ihr mit den Vorbereitungen für den Belag fertig seid. Haltet den Ofen auf Temperatur.

Für den Belag:

  • Vermischt alle Zutaten von Creme frâiche bis Olivenöl mit einander in einer kleinen Schale, schmeckt mit Salz & Pfeffer ab und verteilt die Creme auf die 8 Tartelettes.
  • Gebt auf jedes Tartelette dann je 2 TL der Rote Bete Würfel, brösel etwas Ziegenkäse darüber und setzt die Walnussstückchen darauf. Backt die Tartelettes nun für 18 Minuten.
  • Dekoriert noch mit ein wenig Thymian und lasst ein wenig Honig über die Tartelettes laufen. Fertig ist euer Rote Bete Snack.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!
avatar

Torsten

Autor & Orga


Whisky | Sport | Familie


2 Kommentare

  1. Klingt super lecker. Vielen Dank für die Inspiration. Schönen Sonntag für euch beide.

  2. Aber gerne doch.
    Wir hoffen, dass sie Dir beim Ausprobieren auch so gut schmecken werden,
    wie uns und den Testessern ;-).
    Auch Dir noch einen schönen Sonntag.

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.