Rezept für Rhabarber-Croissant-Auflauf. Armer Ritter mal ganz anders. Und in der Rhabarbersaison perfekt für den RhabarberBoom.

Rhabarber-Croissant-Auflauf

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Gerade haben wir erst ein Rezept mit unserem Lieblings-Frühlings-Gemüse dem Spargel gezeigt, den wir jeden Tag essen könnten. Und genau zur selben Zeit kann auch ein anderes tolles Gemüse geerntet werden, dass von den meisten immer als Obst verkannt wird. Der Rhabarber. Daher freuen wir uns heute total, mit so vielen lieben Blogger-Freund:innen zusammen ganz offiziell den #RhabarberBoom ausrufen zu dürfen. Wir haben uns dafür einen Rhabarber-Croissant-Auflauf ausgedacht und das ist genau so unfassbar lecker und easy wie es sich anhört. Wer das nicht ausprobiert, ist selber Schuld!

Ich liebe Croissants!

Stimmt eigentlich nur bedingt. Denn es gibt so viele schlechte Croissants – sogar frisch beim Bäcker – dass ich das wirklich einschränken muss. Unser Bäcker direkt vor der Haustüre allerdings, der macht die Croissants so, wie sie sein sollen. Mit richtig viel Butter im selbstgemachten Croissant-Teig. Wir haben ja schon selber ein paar Male selber Blätterteig gemacht und wir müssen gestehen, dass der soviel besser schmeckt, als gekaufter. Dennoch muss man das nicht immer machen, weil es schon ein ordentlich Zeitaufwand bedeutet. Aber zurück zu den Croissants …

Samstags oder sonntags Morgens, wenn ich zum Bäcker gehe, kaufe ich immer ein oder zwei. Und wenn wir Frühstücksbesuch erwarten, auch gerne einmal so viele, dass sie nicht alle weg gehen. So lecker sie auch sind! So ist es gerade erst passiert. Aber was macht man dann mit den übrig gebliebenen Mengen?! Zum Glück hatten wir vor langer Zeit einmal etwas im Internet gesehen und waren total begeistert. Leider haben wir das dann nie geschafft, umzusetzen. Aber jetzt ist unser Rhabarber-Croissant-Auflauf fertig und wir können Euch versprechen – ein RhabarberBoom ist das mal definitiv!

Rhabarber-Croissant-Auflauf oder einfach Armer Ritter mal anders?!

Was wir damals gesehen hatten, war quasi ein Armer Ritter, der mit Croissants zubereitet wurde. wir haben für den RhabarberBoom den Rhabarber gleich mit in unseren Ritter gepackt. Gerne würde ich Euch jetzt sagen, dass der Rhabarber-Croissant-Auflauf super schnell auf dem Tisch steht. Leider nein, denn er benötigt im Ofen ca. 50-55 Minuten. Aber das sollte Euch überhaupt nicht abschrecken, denn die reine Arbeitszeit ist nicht einmal 10 Minuten, was mega fix ist. Also einfach vorbereiten, ruhen lassen, backen lassen und währenddessen einfach chillen und es Sich gut gehen lassen. Perfekt für einen süßen Snack am Sonntag nachmittag zum Beispiel.

Jetzt wollen wir euch aber noch verraten, wer von unseren lieben Blogger-Freund:innen auch noch beim RhabarberBoom mit dabei ist und vor allem, welche tollen Rhabarber-Ideen sie für uns alle haben:

Wir sind sicher, dass Euch unser Rhabarber-Croissant-Auflauf genauso gut schmecken wird, wie uns. Was aber auf jeden Fall noch super wichtig ist. Solltet ihr es nicht schaffen, den kompletten Auflauf sofort und noch heiß zu essen, dann macht das überhaupt nichts. Ihr könnt ihn einfach im Kühlschrank aufbewahren und esst ihn entweder nochmal aufgewärmt oder sogar kalt. So schmeckt er nämlich auch super.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch auch die anderen Rezepte anschaut. Wenn ich mir die Rhabarber-Ideen anschaue, hätte ich sofort einen absoluten Favoriten. Sascha einen anderen. Und bei 2 Rezepten, wären wir beide gleichermaßen Fans. Welche das wohl sind?! Ihr könnt ja mal raten. Und jetzt viel Spaß beim Nachbacken und beim Stöbern.

Eure Jungs

Rezept für Rhabarber-Croissant-Auflauf. Armer Ritter mal ganz anders. Und in der Rhabarbersaison perfekt für den RhabarberBoom.

Rhabarber-Croissant-Auflauf

Rezept für Rhabarber-Croissant-Auflauf. Armer Ritter mal ganz anders. Und in der Rhabarbersaison perfekt für den RhabarberBoom.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Ruhezeit zum Ziehen: 20 Minuten
Gericht: Frühstück, Kaffee & Kuchen
Stichwort: Armer Ritter, Croissant, Croissant-Auflauf, Rhabarber, RhabarberBoom, süßer Auflauf
4 Portionen

Was ihr braucht:

  • 1 Auflaufform ca. 30x20 cm

Zutaten
  

  • 4 Croissants variiert je nach Größe
  • 250 g Rhabarber geschält
  • 250 g Frischkäse
  • 300 ml Milch
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Vanillepaste
  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • Schneidet die Croissants und die geschälten Rhabarberstangen Stücke und gebt sie in eure Auflaufform.
  • Vermischt in einer Schüssel die übrigen Zutaten, bis auf den Puderzucker, und gießt die Masse gleichmäßig über die Croissants und Rhabarberstücke in der Auflaufform. Lasst alles für 20 Minuten ziehen und heizt Euren Backofen auf 175 °C vor.
  • Schiebt die Auflaufform in den Ofen und backt ihn für ca 50 Minuten goldbraun aus. {evt. nach einer gewissen Zeit abdecken, sollten die Croissants zu dunkel werden} Bestreut ihn mit Puderzucker und serviert ihn heiß.
Hast Du das Rezept ausprobiert?Markiere uns mit @diejungskochenundbacken oder nutze den Hashtag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

7 Antworten

  1. Was für eine genial leckere Idee! Damit habt ihr mich aber sofort überzeugt. Ich bin dann bald in Köln 😉 Danke, dass ich dabei seid! Liebe Grüße, Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."