Kleine Nougatbrote

Kleine Nougatbrote

5 von 1 Bewertung
Gericht Plätzchen
Portionen 30 Stück

Zutaten
  

  • 3 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Nougat geraspelt
  • 4 EL Rum
  • 100 g Weizenmehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen
 

  • Stellt euch am Besten zunächst einmal alle Zutaten abgewogen bereit und trennt die Eier. Schlagt dann das Eiklar steif und stellt es zur Seite.
  • Dann verrührt ihr die Eigelbe mit dem Rum und Puderzucker schaumig und gebt die Mandeln, Nougat und Mehl hinzu und verrührt den Teig. Zum Schluss hebt ihr den Eischnee unter die Masse und stellt sie für eine halbe Stunde kalt.
  • Heizt nun euren Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vor und stecht in der Zwischenzeit mit einem Teelöffel einzelne Portionen vom Teig ab und form daraus Kugeln. Wälzt sie in Puderzucker und setzt die kleinen Nougatbrote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Backt die Plätzchen für ca. 17 Minuten und lasst sie auf einem Kuchengitter abkühlen.
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.
Kleine Nougatbrote

Wir danken der lieben Diana für ihre wunderschöne Idee, die wir mittlerweile schon 2x in unserer Version gebacken haben, damit wir auch für die noch kommenden Feiertage genügend davon zu servieren haben 😉

Kleine Nougatbrote

Probiert es aus, denn diese Plätzchen dürft ihr nicht verpassen. Auch nach Weihnachten sind sie ein absolutes MUSS!!

Eure Jungs

3 Antworten

  1. Hallo 🙂

    Ich durfte diese Plätzchen letztes Jahr zum ersten Mal bei einer Weihnachtsfeier probieren und war mega begeistert! Die wurden gleich nachgebacken und gehören defintiv zu meinen Lieblingsplätzchen…Diese Konsistenz ist einfach mega. Allerdings mache ich diese nicht mit Nougat sondern mit ganz viel geschmolzener Schokolade….auch sehr zu empfehlen 🙂

    Liebe Grüße
    Isabella

    1. Hallo Iris,
      Ach das freut uns wirklich sehr 😀. Das geht uns auch immer so. Einmal gebacken, sind sie auch schon weg 😂. Also für Weihnachten einfach nochmal backen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."