Raclettepfännchen mit Cheddar

von | 21. Dezember 2018 | Fleischgerichte, Kochen, Werbung

Wir lieben Raclette!!!!! Das erst mal vorab. Und eigentlich ist es eine Schande, dass wir uns immer nur zum Ende des Jahres mit Freunden und Familien an den Tisch setzen, um Raclette zu genießen. Da bei uns, wenn es um geschmolzenen Käse geht, kein Weg am Cheddar vorbei geht, wurde es höchste Zeit, Cheddar und Raclette zusammenzubringen. Herausgekommen sind zwei unverschämt leckere Pfännchen und die Rezepte wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Gemeinsam Essen … als Erlebnis

Schon in Kindertagen habe ich es kaum abwarten können, dass es wieder Raclette gab. Es war einfach ein riesiger Spaß und ein echtes Erlebnis, quasi am Tisch sein Essen frisch zuzubereiten. Heute liebe ich die Atmosphäre immer noch über alles. Denn es ist ein kommunikatives und intensives Zusammensein. „Reicht mir mal bitte jemand die Kartoffeln?“,“Kann ich noch etwas Käse bekommen?“ – so ein Racletteabend ist perfekt für große Runden mit Freunden und Familien.

Aber auch die Vielfalt gefällt mir so gut. Klar, mit Sicherheit habt ihr alle Klassikerzutaten, ohne die es gar nicht geht. Aber man kann unglaublich viel herum experimentieren und Neues testen. Mein Bruder hasst den typischen „Stinkekäse“ und daher wurden schon allerhand Käsesorten für das Raclette erprobt. Cheddar ist da wohl dieses Jahr genau richtig!



Kerrygold Cheddar in Hülle und Fülle

Jetzt mag man meinen, Cheddar ist gleich Cheddar – aber auch hier gibt es eines bunte Vielfalt an Geschmäckern. Wir haben uns für euch mal munter durch das Kerrygold Cheddarsortiment getestet und waren sehr begeistert.

Also wurden mal wieder Freunde eingeladen und wenn es um Essen und ein Wiedersehen geht, lassen die sich zum Glück nicht zweimal bitten. Großer Favorit war hier, neben dem klassischen Cheddar in Scheiben, der Kerrygold Original Irischer Cheddar mit Chili,
herzhaft-scharf
. Auch der geriebene Kerrygold Original Irischer Pizzakäse ist super praktisch und lecker … bisher hatten wir immer nur Scheibenkäse fürs Raclette verwendet Und wer es schön kräftig im Geschmack mag, dem können wir den Kerrygold Original Irischer Vintage Cheddar nur empfehlen.



Wir hatten auf jeden Fall einen wundervollen Abend und waren alle mehr als begeistert, auch mal im November einen Racletteabend gemacht zu haben.

„Das müssen wir echt öfters im Jahr machen!“

Das war die Aussage von uns allen.

Mal sehen, ob wir das nächstes Jahr schaffen oder ob es eben einfach etwas Besonders für einen besonderen Anlass bleibt. Manchmal macht ja auch genau das den Reiz aus!



Jetzt wollen wir euch aber unsere Ideen für zwei sehr leckere Raclettepfännchen mit auf den Weg geben, damit man vielleicht mal aus der Zutatenliste, die seit 20 Jahren identisch ist, ausbricht. Übrigens findet ihr hier auch noch weitere Pfännchentipps.

Habt wundervolle Feiertage und genießt die Zeit mit den wichtigen Menschen im Leben. Einfach mal zur Ruhe kommen und, nun ja, auch ordentlich Schlemmen … bei uns steht das auf jeden Fall an!

Eure Jungs


Raclettepfännchen mit Cheddar

Rezeptidee für 2 super leckere Raclettepfännchen mit Cheddarkäse von Kerrygold. Perfekt um einfach mal etwas neues beim Raclette auszuprobieren!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Raclette
Keyword: Cheddar, Kerrygold
Portionen: 6 Personen

Zutaten

Chorizo – Baked Beans – Ei:

  • 1 frische Chorizo
  • 1 Dose Baked Beans
  • 6 Eier
  • 6 Scheiben Kerrygold Cheddar

Rinderfilet – Rosenkohl – Preiselbeere:

  • 200 g Rinderfilet
  • 15 Stück Rosenkohl
  • 1 Glas Preiselbeeren
  • 1 Tüte geriebener Cheddar

Zubereitung

Chorizo – Baked Beans – Ei:

  • Schneidet die Chorizo in dünne Scheiben und legt die 2-3 Scheiben in ein Raclettepfännchen.
  • Gebt 1 EL Baked Beans darauf und bedeckt das Ganze mit einer Scheibe Cheddar. In ein zweites Raclettepfännchen gebt ihr ein rohes Ei und stellt dieses in den Raclettegrill.
  • Nach ca. 3 Minuten gebt ihr das Chorizo-Baked Beans-Pfännchen auch unter den Grill. Sobald das Eiweiß gestockt hat und der Käse geschmolzen ist, ist euer Pfännchen feritg.

Rinderfilet – Rosenkohl – Preiselbeere:

  • Kocht den Rosenkohl in Salzwasser gar (auch gerne schon früher und kalt werden lassen).
  • Schneidet dass Rindfleisch in dünne Scheiben. Grillt die Fleischscheiben für je 1-2 Minuten pro Seite auf dem Raclettegrill.
  • Halbiert 2-3 Rosenkohl und legt sie in das Raclettepfännchen, darauf gebt ihr das angebratene Rindfleisch und eine TL Preiselbeeren.
  • Bedeckt das Ganze mit geriebenem Cheddar und stellt es unter den Grill.
  • Sobald der Käse geschmolzen ist, gebt den Inhalt auf euren Teller und einfach genießen.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.