Pici Carbonara

von | 8. Oktober 2015 | Pasta & Reisgerichte

Pici Carbonara

Drucken

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 200 g Pastamehl evtl. etwas mehr
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

... für die Carbonara:

  • 200 g Pancetta gewürfelt
  • 4 Eigelb
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 handvoll Gran Padano gerieben
  • 1 Ei verquirlt

Anleitungen

  1. Bereitet zunächst den Teig vor, indem ihr alle Zutaten miteinander zu einem festen glatten Teig verarbeitet. In Folie einpacken und für 1/2 Std. im Kühlschrank kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit bereitet alles für die Carbonara vor (würfeln und reiben) und verquirlt die Eigelb und rührt alle anderen Zutaten (bis auf den Pancetta) mit unter die Eimasse.
  3. Rollt nun den Teig 3-4 mm dick aus und rollt mit dem Pici-Nudelholz die Pici aus. Alternativ könnt ihr natürlich auch mit einer Nudelmaschine oder dem Fleischwolf Spaghetti herstellen. Mehlt sie ein wenig, damit sie nicht aneinander kleben bleiben und stellt einen großen Topf mit Salzwasser auf den Herd und bringt es zum Kochen.
  4. Nun bratet langsam die Pancetta-Würfel an, so dass das meiste Fett ausgebraten ist und kocht die Pici, bis sie aldente sind. Schüttet sie ab und gebt sie in eine Schüssel. Verrührt nun die Eimasse unter die heißen Nudeln und hebt die Pancetta-Würfel unter.

Die Carbonara könnt ihr einfach ohne weitere Beilagen servieren. Wir hatten einen Riesenappetit und haben noch ein paar Hähnchenbrustfilets in Olivenöl und frischem Rosmarin angebraten und einige Dinkelfladen zubereitet.

Bon Appetito e tanti saluti

Eure Jungs

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.