Orientalisches Lammgeschnetzeltes

aus der Lammkeule

Wir haben euch ja schon von unserer tollen Erfahrung mit Vikingyr hier bei uns berichtet. Nicht mit Wikingern, sonder mit isländischem Lammfleisch. Was genau es mit diesem wirklich tollen Fleisch zu tun hat, das könnt ihr gerne noch einmal in unserem Beitrag darüber nachlesen. Aber heute geht es um ein neues Rezept, das wir aus diesem zarten und so saftigen Fleisch zubereitet haben. Wie wäre es mit einem orientalischem Lammgeschnetzelten?!

Was wir euch aber jetzt schon erzählen müssen (was ihr aber ganz genau noch in unserem oben erwähnten Beitrag ausführlich nachlesen könnt), dass das isländische Lammfleisch von Vikingyr so unglaublich mild schmeckt und dadurch perfekt zur orientalischen Note unseres Rezeptes passt. Warum das Fleisch anders schmeckt, als der „typische“ Geschmack, den viele mit Fleisch vom Lamm in Verbindung bringen? Ein Grund dafür ist die natürlich Haltung der Tiere auf Island. Das raue Klima im Hochland bedingt, dass die Tiere vom Frühjahr bis Herbst viel unterwegs sind, bevor sie dann wieder in die Täler getrieben werden. Daher besitzen sie viel intramuskuläres Fleisch und weitaus weniger Fett. Zudem werden sie zu 100% mit naturbelassenem Futter ernährt, auch wenn sie den Winter im Tal verbringen. Dies hat zum Vorteil, dass beim Zerlegen viel weniger Verschnitt übrig bleibt. Und das finden wir auch ganz großartig. Warum? Das lest ihr nun.

Lammgeschnetzeltes?

Warum überhaupt orientalisches Lammgeschnetzeltes? Naja. Wir essen ja wirklich sehr gerne Lammfleisch. Das liegt bestimmt auch daran, dass Saschas Papa, wenn wir dort zu Besuch sind und die Grillsaison in vollem Gange ist, selber sehr gerne zum Beispiel einen Lammlachs auf den Grill legt. Aber in letzter Zeit ist es oft der Fall, dass er sich eine ganze Keule gekauft hat. Klar kommt die nicht einfach so auf den Grill.



Aber … er hat da eine Leidenschaft entdeckt, Fleischstücke selber in seine kleineren Bestandteile auseinander zu nehmen. Und das erzählt er dann jedes Mal mit einer so großen Freude, dass es mich angesteckt hat, das auch einmal auszuprobieren. Hierbei fallen dann auch neben den größeren Stücken, die man perfekt auf den Grill geben kann, kleinere Teile ab, die super als Geschnetzeltes verwendet werden können. Und somit schließt sich der Kreis, warum wir, mitten in der Grillsaison, orientalisches Lammgeschnetzeltes zubereiten.

Aber mal ganz anders ..!

Allerdings hatten wir uns gedacht, dass wir kein Geschnetzeltes machen wollten, das in richtig viel Sauce schwimmt, denn wir wollten eigentlich gar keine Beilagen dazu essen. Vielleicht einen frischen Salat. Auch die arabische Küche kennt Gerichte mit viel Sauce, aber genauso Fleischstücke, die eher mit ihren wenigen Zutaten glänzen und ein tolles Geschmackserlebnis verbreiten. So auch unser orientalisches Lammgeschnetzeltes.



Habt ihr selber auch schon einmal eine Keule in ihre verschiedenen Teile ausgelöst? Aus einer Keule bekommt ihr die Ober- und Unterschale, die Nuss und Hüfte. Wenn die Haxe noch dran ist, habt ihr sogar noch ein Stück mehr. Es ist gar nicht so schwierig, wie man sich das vorstellt. Ihr müsst euch nur einmal mit dem Stück auseinander setzen und betrachten, wie jeder einzelne Muskel verläuft. Dann schneidet ihr mit einem sehr scharfen und schmalen Messer daran entlang und zerteilt euer Fleisch fast im Nu. Natürlich braucht ihr ein wenig Ruhe dafür. Denn mal so nebenher ist das auch nicht getan.

Mir macht so etwas auf jeden Fall richtig viel Spaß und kann mich bei Helmut nur dafür bedanken, dass er mich auf diese Idee gebracht hat. Wir versprechen euch aber, die Arbeit lohnt sich definitiv, denn das Fleisch der Keule ist so viel aromatischer, als bspw. der klassische Lammlachs.

Wir freuen uns wenn ihr euch auch mal ran wagt und wünschen viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Jungs


Orientalisches Lammgeschnetzeltes

Rezept für orientalisches Lammgeschnetzeltes. Wir haben das Geschnetzelte aus der Lammkeule geschnitten, die wir vorher selber küchenfertig zerlegt.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zerteilen der Keule (falls gewünscht): 20 Minuten
Gericht: Lammgeschnetzeltes, orientalisches Lamm
Land & Region: Orientalisch
Keyword: Lammgeschnetzeltes, Lammkeule

Zutaten

  • 1,5 kg Vikingyr Lammkeule, in Streifen geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel, halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 210 g Kichererbsen, abgeseiht
  • 50 g getrocknete Datteln, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Bund Petersilie, grob gehackt
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • Salz & Pfeffer, zum Abschmecken

Zubereitung

  • Wenn ihr die Keule komplett fürs orientalische Lammgeschnetzelte verwenden wollt, dann schneidet daraus Streifen und legt sie zur Seite.
  • Erhitzt in einer großen Pfanne etwas Olivenöl und bratet darin nacheinander immer eine handvoll von den Lammfleischstreifen an und legt sie zur Seite. Dann bratet ihr die Zwiebelscheiben und Knoblauchwürfelchen in der selben Pfanne an, bevor ihr das Fleisch wieder dazu gebt und alles zusammen noch einmal richtig erhitzt.
  • Gebt nun die Kichererbsen und Datteln dazu, bevor ihr mit Petersilie, Kreuzkümmel und Salz und Pfeffer abschmeckt. Und schon ist euer Lammgeschnetzeltes servierfertig.

Tipp von den Jungs

Wer noch eine frische Note dazu mag, der kann sich gerne noch etwas Zitronenzeste und/oder etwas gehackten Koriander darunter mischen. Aber beim Koriander scheiden sich ja bekanntlich die Geschmäcker. Wir sind große Fans davon. Aber wir verstehen, dass das nicht jeder in großer Menge mag.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

avatar

Torsten

Autor & Orga


Whisky | Sport | Familie

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.