Lasagne

von | 15. Februar 2013 | Pasta & Reisgerichte

Lasagne

Drucken

Zutaten

  • 1 Pck Lasagneplatten

Zutaten für die Bolognese:

  • 500 g Rinderhack
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 2 rote Zwiebeln gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehe gehackt
  • 4 Staudensellerie gewürfelt
  • 3-4 Möhren gewürfelt
  • 1 rote Paprika gewürfelt
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • trockener Rotwein
  • 1 TL Oregano
  • 1 Bund Petersilie frisch
  • Salz/Pfeffer

Für die Béchamel:

  • 30 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 1/2 L Milch

Anleitungen

  1. Ihr bratet das Rinderhack sehr scharf an (es darf dabei leicht ansetzen!), fügt die Zwiebeln, Knoblauch und das Tomatenmark hinzu. Nachdem alles angeschwitzt ist, kommt das restliche Gemüse in den Topf. Löscht dann mit den Tomaten ab. Rotwein soviel, wie es euch am besten schmeckt. Dann noch die Petersilie und das Oregano. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und im besten Fall, nach dem Aufkochen, mindestens 3 Stunden auf niedriger Stufe köcheln lassen. Ihr solltet immer wieder mal umrühren und evtl. mit Salz, Pfeffer und Rotwein abschmecken.
  2. Für die Béchamel erhitzt ihr die Butter in einem Topf und siebt das Mehl hinein. Sofort mit einem Schneebesen verrühren. Dann langsam die Milch dazugießen. Passt auf, dass ihr alle Klümpchen aus der Sauce bekommt. (Sollte das nicht funktionieren, auch nicht schlimm, siebt die Béchamel einfach durch ein Haarsieb).
  3. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken.
  4. Nehmt euch nun eine Auflaufform und fangt mit der Bolognese an. Darauf kommt etwas von der Béchamel und dann die erste Schicht Lasagne-Platten. Wiederholt das, bis die oberste Schicht die Béchamel ist. Zum Schluss kommt noch geriebener Mozzarella drauf und ihr schiebt die Form für ca. 30 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Umluftofen (Ober-/Unterhitze ca. 200°C). Der Käse sollte goldbraun sein. Wer möchte kann noch ein paar Butterflocken vor dem Backen auf den Käse legen - muss aber nicht sein!

Lasagne ist und bleibt ein Klassiker- super lecker 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Eure Jungs

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.