Rote Beete Carpaccio mit geräucherter Hähnchenbrust


Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise

Nach der unglaublichen Überraschung, dass wir zwei, zusammen mit unseren Gästen bei der Kenwood Küchenparty, den Monatssieg geschafft haben, lässt unser Elan für die Parties aber in kleinster Weise nach. Jede Party mit den schönen Themen, die uns von Kenwood vorgegeben wurden, birgt so ihre eigenen Schwierigkeiten. Aber gemeinsam diskutieren wir ja jedes Mal mit den jeweiligen Gästen, wie wir das Thema angehen und was genau wir zusammen zubereiten werden.
Die Januar Party ist gefühlt gerade vorüber und dann stand diese Woche auch schon die nächste vor der Türe. Wir hatten uns einen Tag ausgesucht, der eigentlich eher suboptimal für eine Küchenparty ist ... Montag! Ihr alle wisst ja, wie sich ein Montag so bei der Arbeit anfühlt. Aber dann noch nach der Arbeit für 3 Stunden neue Gäste zu empfangen und mit ihnen zu werkeln, das ist dann gleich die nächste Herausvorderung ;-). Aber was solls. Wir können euch sagen, dass es keine 3 Stunden waren. Wir haben es mal wieder geschafft, dass es 5 1/2 Stunden waren. Sorry nochmal an alle, aber letztendlich sind, bis auf S., die aber auch noch einen weiten Weg hatte, alle bis zum Schluss geblieben. Also so schlimm kann es ja nicht gewesen sein. Denn wer macht sowas an einem Montag Abend, wenn es nicht eine grandiose Gruppe mit Lust an der Freude war ...!
Für diese Party unter dem Motto "Risotto" hatten wir uns überlegt, nicht 3-5 Risotti zu machen, denn das kann ja auch etwas einseitig werden - wir haben uns ein ganzes Menu ausgedacht und heute starten wir mit der Vorspeise ...

Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise
Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise
Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise


4 Knollen frische Rote Bete

1 Bio-Zitrone (Zesten)
1 Bio-Orange (Zesten und Saft)
1- 2 Knoblauchzehen
4 Lorbeerblätter
je 2 Zweige Thymian und Rosmarin

etwas Aceto Balsamico

30 g Pinienkerne (geröstet ohne Fett) 
2 Hähnchenbrüste
Holzchips zum Räuchern

1 TL Kurkuma

1 TL Honig

1/4 TL Chilipulver

Saft einer halben Orange
1 EL Olivenöl

1 TL Orangen-Champagner-Essig
Salz & Pfeffer

1 Eigelb


  • legt die Knollen auf ein Stück Alufolie, reibt Zesten der Zitrone und Orange darüber
  • schneidet 1/2 Zitrone in Scheiben und gebt sie mit den Kräutern und Knoblauch dazu
  • mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern
  • schließt die Alufolie an allen Seiten und lasst die Knollen im auf 190°C vorgeheizten Ofen für 30 Minuten
  • während die Rote Beete in der Folie auskühlt, röstet ihr die Pinienkerne in der Pfanne an
  • stellt aus den Zutaten von Kurkuma bis Salz & Pfeffer eine Marinade her und stellt sie beiseite
  • die Hühnerbrust mit einem Räuchergerät nach Angabe auf dem Gerät räuchern oder: die Brüste auf das Gitter in einem Wok legen, die Räucherspäne auf dem Boden des Woks stark erhitzen und den Deckel darauf setzen - sobald Rauch austritt, Hitze reduzieren und die Brüste nach ca. 2 Minuten herausnehmen
  • erhitzt den Ofen auf 140°C, mariniert die Brüste mit der Hälfte der Marinade und lasst sie in einer Auflaufform darin auf 72°C Kerntemperatur garen
  • schlagt das Eigelb schaumig und rührt die 2. Hälfte der Marinade unter, so dass ein schaumiges Dressing entsteht
  • schneidet die abgekühlten Rote Beete Knollen in feine Scheiben und mariniert sie nocheinmal mit dem Sud aus der Folie und dem Aceto Balsamico - legt die Scheiben nebeneinander auf die Teller
  • schneidet ebenfalls die Hühnchenbrust in dünne Scheiben, gebt einige davon auf die Rote Beete Scheiben und richtet mit dem Dressing und den Pinienkernen an

Wir können euch schon jetzt verraten, dass wir dieses Gericht nicht ins Rennen geschickt haben, um von der Jury bewertet zu werden. Warum? Ganz klar ... es ist doch kein Risotto! Oder hat nicht einmal etwas mit Reis zu tun. Was aber absolut sicher ist? Wir sind total begeistert von dieser leichten und gesunden Vorspeise.

Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise
Rote Beete Carpaccio_geräucherte Hähnchenbrust_KenwoodKüchenparty_KKP_Risotto_FoodblogKöln_Vorspeise

Wir lieben ja Rote Beete alleine schon deshalb, weil sie so eine tolle Farbe hat, aber auch geschmacklich ist sie ein wandelbares Wunder. In unserem Gericht allerdings, für das Simone die Idee mit gebracht hat, könnt ihr den echten Geschmack der Knolle schmecken, der nur von einigen wenigen Akzenten unterstrichen wird.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr das Rezept einmal ausprobieren möchtet. Es lohnt sich auf jeden Fall.

 

Habt ihr auch schonmal mit dem roten Gemüse gearbeitet? Was ist dabei heraus gekommen?

 

Eure Jungs